Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND) - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer:1 bis 20 von 35
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 68 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  26. November 1771 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 4. [November 1771]. Karoline Luise wird Goll eine weitere Zeichnung von eigener Hand schenken. Gratuliert dem Markgrafen [Karl Friedrich] zum Anfall der Markgrafschaft Baden-Baden. Die Zarin [Katharina II.] von Russland kaufte die schönsten Gemälde der Sammlung Braamcamp. Anstatt die Gemälde aus den Rahmen zu nehmen, um die Rahmen auf dem Wasser und die Gemälde auf dem Land zu transportieren, wurde beides zu Wasser transportiert. Das Schiff ging unter. Nichts wurde gerettet. Man schätzt den Verlust auf 80 000 Gulden. Goll trauert den Gemälden von Potter, Dou und Anderen nach. De Moni aus Leiden verstarb. Seine Gemälde werden an Beliebtheit gewinnen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Auf die Rückseite geschrieben: "Goll" 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Moni, Louis de; Maler, 1698 - 1771
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Russland, Katharina II.; Zarin; 1729 - 1796 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 106 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  11. September 1761 
Inhalt  Das erwähnte Gemälde von van Huysum wurde nach Deutschland verkauft. Erwähnung von van der Werff, Dou, van Mieris und Rembrandt. Das Fräulein [Wassenbergh] aus Groningen kann sich nicht überwinden, die Gemälde zu schicken. Die Gemälde von de Byers wollte Dubourg nicht alleine schicken. Ketelaar bietet den kleinen van Mieris für 65 Gulden an [?]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Byers, de; Maler
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Ketelaar, Huybert; Kunstsammler
Mieris, van; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Wassenbergh, Elisabeth Geertruida; Künstlerin, Malerin, 1726 - 1782 (GND)
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Groningen [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 113 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  20. Juli 1762 
Inhalt  Nennt Gemälde aus einem Katalog einer Auktion, die am 4. August [1762] in Amsterdam stattfinden wird: Landschaft von Berchem, mit 30 Figuren, 3,5 Fuß hoch, 5 Fuß und 3 Zoll breit; Dame mit ihrer Dienerin, die zum Markt geht, von Rubens, 4,5 Fuß hoch, 3,5 breit; neun Musen von van Thulden, 4 Fuß hoch, 2,5 breit; Dame am Tisch, mit einem Mann, einem Lakaien, einer Dienerin, einem Jungen und einem Hund von Metsu, 24 Zoll hoch, 26 breit; Kerzenlicht von Dou, 8 Zoll hoch, 7,5 breit; Mann, der zur Jagd geht, von van Mieris, 8 Zoll hoch; Passion von Rubens, 18,5 Zoll hoch, 13 breit; Urteil des Paris von Permigianini [Parmigianino], 38 Zoll hoch; Landschaft von van de Velde, 19 Zoll hoch; moderne Figuren von le Ducq, 20 Zoll hoch; Landschaft von Berchem, 18 Zoll hoch; Kopf von Rembrandt, 21 Zoll hoch; ein Ostade, 10,5 Zoll hoch; ein Pendant; ein de Lairesse, 20 Zoll hoch; Frauenportät von Guide [Reni], 29 Zoll hoch; Meer von van de Velde, 19 Zoll hoch; Adam und Eva von van der Werff, 22 Zoll hoch. Über die Probleme Dubourgs die Sammlung in Leiden zu sehen, zumal der Auktionator Yver in Den Haag weilte. Dessen Antwort gibt Dubourg wieder. Darin werden oben nicht genannte Gemälde kurz besprochen, namentlich eines von de Heem, für das Hock le Beurman [?] 900 Gulden bot; ein van Slingelandt; ein Metsu, der bis auf 800 oder 900 Gulden gehen könnte; ein Steen, der bis auf 600 oder 700 Gulden gehen könnte; ein van der Neer, der bis auf 200 Gulden gehen könnte; ein van Mieris, der bis auf 50 oder 60 Gulden gehen könnte. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 20 cm, Breite 15,5 cm 
Personen  Adam; Biblische Person (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Beurman, le; Kunstsammler
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Ducq, Johan le; Radierer, Graphiker, Maler, Zeichner, Soldat, Kunsthändler, 1630 - 1676 (GND)
Eva; Biblische Person (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Hock; Kunstsammler
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Ostade; Maler
Paris; Sagengestalt (GND)
Parmigianino; Maler, Radierer, 1504 - 1540 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Reni, Guido; Künstler, Maler, Radierer, 1575 - 1642 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Thulden, Theodoor van; Maler, Zeichner, Kupferstecher, 1606 - 1669 (GND)
Velde, van de; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 127 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  24. September 1765 
Inhalt  Übersendet einen Katalog der Sammlung Walraven. Beschreibung Walravens, u.a. als Kunstliebhaber ("curieux"), der selber fünf Gemälde während seines Lebens schuf. Über dessen Gemälde "Epapinondas" [Epaminondas?]. Bezüge zu le Brun, Poussin, van der Werff und Dou. Nennung eines weiteren Gemäldes mit Kindern. Das Bild Nr. 1 könnte auf 1000 Stüber steigen. Dubourg weiß nicht, ob der Agent die Kataloge mit den Preisen nach Karlsruhe schickt. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Katalog in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Epaminondas; Politiker, Feldherr, v420 - v362 (GND)
Le Brun, Charles; Maler, Architekt, 1619 - 1690 (GND)
Poussin, Nicolas; Künstler, Maler, 1594 - 1665 (GND)
Walraven, Isaak; Maler, 1686 - 1765
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 2 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  16. Oktober 1761 
Inhalt  Bedankt sich für den Katalog der Sammlung da Costa. Fand darin Stücke nach ihrem Geschmack. Karoline Luise sucht nach: Frans van Mieris, Dou, Netscher, van der Werff, van Huysum, Potter, van der Heyden, Hondecoeter, Rubens, van Dyck und Rembrandt. Postskriptum: In Frage kommende Gemälde möge Treuer mit Größe, Künstlernamen, Thema und Preis auflisten. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Costa, Benjamin da; Kunstsammler, 1704 - 1764
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Hondecoeter, Melchior de; Künstler, Maler, 1636 - 1695 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 3 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  1. November 1761 
Inhalt  Bedankt sich, dass Treuer mit den Erben von da Costa über das Kabinett sprach. Treuer soll sie dazu bewegen, Karoline Luise Gemälde zu schicken, unter der Bedingung, sie wieder zurücksenden zu können, was die zehn in Folge aufgeführten betrifft. Karoline Luise möchte die Preise wissen, noch bevor die Gemälde verschickt werden. [Gewünschte] Gemälde: 1. Rubens: "ontdekking van Calisto". 2. Potter: "Landshap met Koepen". 3. Netscher: "Twee Kindertges die Blaases maaken". 4. van der Werff: "Lot met zyn Dohters". 5. Frans van Mieris: "Een Man met een Roemer". 6. Frans van Mieris: "Een Wrowtie". 7. Netscher: "Een Wroutje in et Wit Satyn". 8. Dou: "Twee biddende beelden". 9. Netscher: "Een Napiter". 10. Dou: "Een sougers Kopje". Bedauert den Tod Francks. Treuer soll einen Kenner die Gemälde der Sammlung Franck für den Katalog schätzen lassen, den er Karoline Luise zuschicken möchte. Karoline Luise erhielt den Katalog zur Auktion Hoet. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Costa, Benjamin da; Kunstsammler, 1704 - 1764
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Hoet, Gerard; Kunsthändler, Maler, 1698 - 1760 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 9 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  12. Mai 1762 
Inhalt  Kondoliert zum Tod von Treuers Gattin. Bietet insbesondere Treuers Tochter [Karoline], ihrem Patenkind, ihre Unterstützung an. Erhielt am Montag [10. Mai 1762] Treuers Brief, in dem er von den zwei Gemälden von van der Heyden berichtete. Heute berichtete man Karoline Luise, dass einer der Berchems zurückkommt. Karoline Luise akzeptiert die beiden van der Heyden für 300 holländische Gulden. Sie glaubt nicht, dass man das vertraglich abschließen muss, damit sie die Gemälde zurückschicken kann, wenn sie ihr nicht gefallen, was in diesem Fall nicht zu erwarten ist. Erwähnt den Katalog der Sammlung Hoet. Treuer soll sich um die Auktionen in Den Haag kümmern, abgewickelt werden sollen die Geschäfte über den Hofbankier Goll sowie Brentano in Amsterdam oder Köln. Karoline Luise hofft, dass Furet noch Werke von van Mieris, Dou, van der Werff oder Früchtedarstellungen von van Huysum besitzt, und dass das Gemälde von Rembrandt, auf das sie wartet, ein kleines Historiengemälde ist, denn eines aus diesem Genre besitzt sie noch nicht. Fragt, was Mme Lormier mit ihrer Sammlung machen wird. Postskriptum: Der Markgraf [Karl Friedrich] bat Karoline Luise, sich um seine Rechnungen bezüglich Treuer zu kümmern und Treuer zu bitten, ihm Kataloge über Muscheln und Naturgeschichtliches aus Holland zu schicken. Karoline Luise bittet Treuer noch einmal, die Gemälde gut zu verpacken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brentano
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Hoet, Gerard; Kunsthändler, Maler, 1698 - 1760 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Lormier, Willem; Kunstsammler, Kunsthändler, 1682 - 1758 (GND)
Mieris, van; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Treuer, Karoline Henriette Marie Luise von; 1754 - 1809
Treuer; - 1762
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Köln K 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 42 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  19. Juli 1760 
Inhalt  Will[e] widmete sich mit großem Fleiß den Wünschen Karoline Luises. Preise in übersendetem Schreiben sind nicht absolut. Karoline Luise würde nicht benachteiligt, wenn sie die Gemälde zum angegebenen Preis kaufen würde. Gemälde der Jungfrau von Vandeyk [van Dyck] hat Fehler - unbestritten das schönste Gemälde des Kabinetts, nach Comte de Caylus das einzige. Die übrigen seien seinem Urteil nach Fächer. Bei den Gemälden aus dem Kabinett der Karoline Luise, die nicht nach ihrem Geschmack sind und die sie verkaufen möchte, soll sie die Rahmen abmachen, da man diese in Paris nicht schätzt und diese viel Porto kosten. Fleischmann rät zur Vermittlung durch Kunsthändler. Fleischmann und Will[e] sind der Meinung, von Justine, Statthalter der Polizei, Erlaubnis für eine Auktion in einem der Säle des [Couvent de] Grands-Augustins einzuholen. Auktionator soll die Gemälde dem Meist- und Letztbietenden zusprechen. Mit öffentlichen Aushängen beworben, wäre diese in acht Tagen durchzuführen. Versteigerung des Kabinetts des Comte de Vence wird nach Sankt Martin [11. November 1760] stattfinden. Beigelegt Karoline Luises Liste der zu ersteigernden Gemälde: 1. Mondschein von van der Neer (4 bis 500) [durchgestrichen]. 1. Landschaft von Bartholomé Brahemberg [Breenbergh] (4 bis 500). 2. Die Tränke auf dem Feld von Berghem [Berchem] (um die 600). 3. Die Ente vom Samtbruegel (150). 4. Das Porträt der Mme de Simiane (250 oder 300). 5. 6. 7. Die drei Porträts von Largillière (4 bis 500), de Troy (4 bis 500) und Rigaud (4 bis 500). 8. Die Mutter von Gerard Dow [Dou] (um die 1200). 9. Der Trictracspieler von Ostade (4 bis 500). 11. Das Porträt von Fr. Mie [durchgestrichen, gemeint van Mieris] 11. Der empirische Arzt von Teniers (8 oder 900). 12. Das Kind und die Katze von Eglon van der Neer (da Kopie, nicht mehr als 200). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Bruegel, Jan; Künstler, Maler, 1568 - 1625 (GND)
Caylus, Anne Claude Philippe de; Schriftsteller, Archäologe, 1692 - 1765 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Justine; Polizei-Statthalter
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Troy, Jean-François de; Künstler, Maler, 1679 - 1752 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F]
Paris [F]; Couvent des Grands-Augustins 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 33 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Ort  ohne Ort 
Inhalt  Bedankt sich für die Kataloge, die auf dem Weg zu Karoline Luise sind. Zahlung wird an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] gehen, sobald sie auch die Rechung für die Gemälde von Wouwerman und van de Bol [van der Poel] über 500 Ecus [Reichstaler] erhalten haben wird. Möchte gerne die Gemälde in Frankfurt sehen. Täglich wird die Strecke Karlsruhe-Frankfurt von Fuhrleuten befahren, sodass Transport einfach wäre. Karoline Luise bedauert Tod des Comte de Vence. Für den Fall, dass sein Kabinett verkauft werden würde, interessiert sie sich für folgende Gemälde, zu denen sie die Meinung Eberts erbittet: 1. Zwei Gemälde von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn]: meditierender Philosoph und Philosoph in Kontemplation.
2. Jungfrau mit Jesuskind von Vandick [van Dyck], Seite 12 im Katalog. 3. Porträt von Mme Simiane von Largillière, Seite 4. 4. Kleopatra von Netscher, ausgezeichnet gestochen von Will[e]. 5. Ziegelofen von Berghem [Berchem], Seite 6. 6. Mondschein von Aert van der Neer, Seite 29. 7. Landschaft von Bartholomée Brehemberg [Bartholomeus Breenbergh], gestochen von Chedel, Seite 11. 8. Ente von Breughel de Velours [Bruegel], Seite 34. Postskriptum: Zahlte 2175 Livres 10 Sols zugunsten Eberts an dessen Bruder [Philipp Jakob]. Fragt, wie hoch Eberts die Preise von Eglon van der Neer und der Alten von Gérard Dow [Gerard Dou] einschätzt. Eberts soll die Preise nicht so angeben, wie jene in Leipzig dies taten. 
Überlieferungsart  Entwurf 
Sprache  Französisch 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Bruegel, Jan; Künstler, Maler, 1568 - 1625 (GND)
Chedel, Pierre Quentin; Kupferstecher, Zeichner, 1705 - 1763 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Simiane
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Frankfurt am Main F
Leipzig L 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 103 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  25. Februar 1761 
Inhalt  Teilte im letzten Brief Karoline Luise mit, was er bisher bei der Auktion Comte de Vence erworben hatte und was er noch zu erwerben gedachte. Konnte alle Wünsche von Karoline Luise erfüllen, bis auf den Philosophen von Rembrandt, dessen Preis auf 2999 Livres stieg und damit 1999 Livres über dem von Karoline Luise gesetzten Limit lag. Eberts beschreibt, wie er das Gemälde der Kleopatra ersteigerte. Dieses Gemälde war das einzige, dessen erstes Gebot in Louisdor ausgerufen wurde. Mutter von Gerard Dou, verkauft für 2560 Livres, begann bei 600 Livres, der Rembrandt bei 1000. Alle 'Amateure' beglückwünschten Eberts zu seinem Kauf. Sie meinten, was auch seine Meinung ist, dass es sich bei dem Gemälde um den Diamanten des Kabinetts handelt. Andere Gemälde sind gut weggekommen. Nr. 97 Berchem alleine verlor etwas an Anerkennung. Bremberg [Breenbergh] hätte in Friedenszeiten 2000 Livres eingebracht. Überhaupt waren die Preise bei dieser Auktion nicht hoch, besonders im Vergleich zu den extravaganten Preisen des Herrn [Bötticher] aus Leipzig. Eberts ist nun mit ungefähr 30 Gemälden belastet. Fügt Rechnung über die Gemälde des Comte de Vence über 5035 Livres bei. Eberts nahm bereits bei einigen Sitzungen der Versteigerung des Kabinetts des de Selle teil. Die Stücke, für die sich Karoline Luise interessiert, stehen heute Abend und in der nächsten Woche an. Besonders beliebt ist Nr. 63. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Bei genannter Rechnung handelt es sich wahrscheinlich um FA 5 A Corr 41, 102 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Leipzig L
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 112 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Brüssel 
Datum  28. April 1761 
Inhalt  Übersendet die Liste der Käufer der Gemälde aus den Kabinetten des Comte de Vence (156 Nummern) und des de Selle (43 Nummern). Karoline Luise wird Gelegenheit haben, den van Huysum aus Mannheim zu sehen. Wird zufrieden sein, für ihren nicht so viel gezahlt zu haben. Eberts gab Anordnung, dass man ihn während seiner Reise sofort über Auktionen, die angekündigt werden, unterrichtet. Da Karoline Luise die alten Meister bevorzugt, ist für sie interessant, dass das Kabinett von Aved sich langsam auflöst. Gute Stücke sind noch vorhanden, wie ein Gemälde von Gerard Dou, eine Milch umfüllende holländische Haushälterin, von wenigen Küchengeräten und Gemüse umgeben. Man schätzt das Gemälde auf 6000 Livres, aber Dou malte nichts Perfekteres. Es wird einfach sein, Porträts von Largillière zu finden, ein bisschen weniger einfach wird dies bei den Gemälden von Rigaud sein. Eberts wird in Karlsruhe Anweisungen der Karoline Luise entgegennehmen, die er auch in Holland aus Paris zugestellt bekommt. Fand noch keine Gemälde von Rubens, Crayer oder Bruegel in den Kabinetten von Brügge, Gent und Brüssel. Kabinett des Prinzen Karl [Alexander von Lothringen] ist einzigartig eingerichtet. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bruegel; Maler
Crayer, Gaspar de; Maler, 1584 - 1669 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Lothringen, Karl; Prinz, Feldmarschall, Kunstsammler, 1712-1780 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Brügge, Provinz Westflandern [B]
Brüssel [B]
Gent, Provinz Ostflandern [B]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 114 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  15. Juni 1761 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 11. [Mai 1761]. Nannte Aved die von Karoline Luise bestimmten Preise für die drei Gemälde aus seiner Sammlung, worauf Aved nicht einging. Eberts übersendet dessen Antwort im Original. Eberts lobt das Gemälde von Gerard Dou, das Karoline Luise mindestens so gut gefallen wird wie jenes von van Huysum. Eberts kam gerade aus Rotterdam und Den Haag zurück. In den Haag gab es schöne Gemälde von van Huysum, mittelmäßige von den Wouwermans und den van Mieris'. In Rotterdam besitzt Bisschop bewundernswerte Gemälde von van der Werff, Terburgh [ter Borch], Ostade und Brauwer. Keines ist verkäuflich. Eigentümer der Gemälde sind in Holland wenig entgegenkommend, wahre 'Connaisseure' seltener als in Paris. Eberts wird am 10. Juli nach Frankfurt und Mannheim aufbrechen. Hofft, dass er die Galerie in Düsseldorf und die der Pfälzer Kurfürstin sehen kann. Bittet Karoline Luise diesbezüglich um ein Empfehlungsschreiben. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Übersendeter Brief in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Borch, Gerard ter; Künstler, Maler, Zeichner, 1617 - 1681 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Mieris, Jan van; Künstler, Maler, Zeichner, Lyriker, 1660 - 1690 (GND)
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Düsseldorf D
Frankfurt am Main F
Paris [F]
Rotterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 115 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Stuttgart 
Datum  1. September 1761 
Inhalt  Erhielt Brief von Aved, in dem dieser Gemälde von Gerard Dou für 6000 Livres anbietet. Eberts' Gesellschafter warnte ihn, dass Aved sein Kabinett auflöst, die beiden Gemälde von Adriaen van de Velde mit den Kühen und Schafen sehr schön waren, wie auch jene von Mignon und Slingeland und Aved den Preis nicht reduzieren wird. In München sah Eberts prächtige Gemälde von Rubens, schöne von van Dyck, einen einmaligen Teniers, erhabene von Poussin, bewundernswerte von van Huysum, ziemlich feine von van Mieris, schöne von Ostade, weitere von Morillo [Morillon?], ausgezeichnet beleumundete von Snyer [Snyders?] und zahlreiche der größten Meister Italiens. Erwartet täglich den Katalog von Braamcamp, den er umgehend kopieren wird. Postskriptum: "chez mon Pere a Strasbourg". 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts Senior, Philipp Jakob; Kaufmann
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Mignon, Abraham; Stilllebenmaler, 1640 - 1679 (GND)
Morillon, Antoine; Medailleur, Bildhauer, Maler, Schriftsteller, ca. 1522 - 1556 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Poussin, Nicolas; Künstler, Maler, 1594 - 1665 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Snyders, Frans; Maler, 1579 - 1657 (GND)
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Velde, Adriaen van de; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1636 - 1672 (GND) 
Orte  München M
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 123 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  11. Februar 1762 
Inhalt  Erhielt lange keinen Brief der Karoline Luise. Fand ein schönes Gemälde von Largillière in mittlerer Preislage, ein kleines, sehr feines Werk von Rigaud, zwei Frühlingsfrüchtestillleben, zwar nicht von Chardin, aber ebenso gut beleumundet. Boucher überließ Eberts das Porträt der Pompadour. Eberts schickte vergangenen Samstag [6. Februar 1762] eine Kiste für Karoline Luise nach Straßburg. Folgende, noch bei Aved vorhandene Gemälde, hat Eberts im Blick: Alte Dame mit einer Lampe von Gerard Dou (4000 Livres); Flötenspieler von Ostade (800 Livres); Bartholomeus Breenbergh (5000 Livres); Lairesse (4000 Livres). Seit zwei Monaten versuchte Eberts erfolglos einen Nachlass des Preises auszuhandeln. Woanders wird zum Kauf angeboten: Landschaft von Ruisdael (800 Livres); de Heem (240 Livres); Staffelei von Jouvenet (1200 Livres); Wouwerman (1600 Livres); Peter Neef[fs] (600 Livres). Karoline Luise muss sich entscheiden, da man die Gemälde sonst nach Zweibrücken oder Brüssel verkaufen wird. Eberts hofft, dass der Markgraf [Karl Friedrich] mit den Zeichnungen der Möbel zufrieden war, um die sich sein Bruder [Philipp Jakob] bei seiner Abreise gekümmert hatte. Übersendet Rechnung oben genannter Sendung über 2059 Livres 12 Sols, die Karoline Luise an das Haus in Straßburg schicken möge. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Chardin, Jean Baptiste Siméon; Maler, 1699 - 1779 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Heem, de; Maler
Jouvenet, Jean; Maler, 1644 - 1717 (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Neeffs, Peter; Maler
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Pompadour, Jeanne Antoinette Poisson de; Marquise, Mätresse, 1721 - 1764 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Ruisdael, Jacob van; Künstler, Radierer, Zeichner, 1628 - 1682 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Brüssel [B]
Paris [F]
Straßburg [F]
Zweibrücken ZW 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 126 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  8. März 1762 
Inhalt  Verließ gerade das Kabinett des Gaillard de Gagny, dessen Sammlung am 29. [März 1762] versteigert werden wird. Übersendet den dazugehörigen Katalog. Als Karoline Luise würdig erachtet Eberts folgende Stücke: Nr. 15 ter Borch, mit sehr schönen Frauenköpfen, für um die 3600 Livres; Nr. 16 Gerard Dou 2400 Livres; Nr. 21 zwei Gemälde von Jan Steen, 1800 Livres; Nr. 23 und 24 zwei Gemälde von Slingeland, wobei Nr. 23 die Nr. 24 übertrifft, zusammen 2400 Livres; Nr. 26 der schönste Lairesse, den es zu sehen gibt, und von dem man annimmt, dass er auf 5000 Livres steigen wird; Nr. 29 van der Werff, dessen Christus wie eine Marmorstatue aussieht, für 6000 Livres; Nr. 30 Willem [van] Mieris, von dem Eberts bessere kennt; Nr. 37 Lemoyne, von ihm retuschiert und von anderen neu begonnen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Katalog in diesem Band nicht enthalten. Auf Rückseite von Karoline Luises Hand: "Paris. 8 [?]. Mars 1762. jugem. du Cab. de Mr. de Gagny" 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Borch, Gerard ter; Künstler, Maler, Zeichner, 1617 - 1681 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Gaillard de Gagny, Emmanuel Jacques; Kunstsammler, Obersteuereinnehmer, 1703 - 1759
Jesus Christus; Biblische Gestalt (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Lemoyne, François; Maler, 1688 - 1737 (GND)
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 138 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  8. Juni 1762 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Briefe vom 30. April und 24. Mai [1762]. Karoline Luise gab ihre Zustimmung zu den Gemälden von Blondel [de Gagny] und des Vidame [d'Amiens]. Wenn Karoline Luise den van Dyck nicht möchte, wird ihn Eberts in Flandern oder Holland zum Verkauf anbieten. Den Brouwer wird Eberts zurückziehen, um Karoline Luise nicht zu verärgern. Wurde von seinem Bruder [Philipp Jakob] über die beiden Zahlungen der Karoline Luise informiert. Was die Gemälde von Lemoyne anbelangt würde eine Galerie mit seinen Gemälden viele Besucher ins Schloss nach Karlsruhe ziehen, was ein Gewinn für Baden-Durlach wäre. Der Lairesse ist zu ansehnlich, um einem Postboten übergeben zu werden. Derzeit wird er gestochen. Winckelmann spricht von ihm in seinem Werk über die Nachahmung griechischer Kunst in der Dresdener Ausgabe von 1756 auf den Folios 76 bis 80. Ein Comte de Salvert starb und hinterließ Gemälde. Darunter befinden sich aber keine von van der Heyden, Rembrandt, Dou oder was Karoline Luise fehlt. Wird versuchen, den Katalog für Karoline Luise zu besorgen. Im Fall einer Versteigerung wird er Karoline Luise darüber informieren. Eberts erhielt im Sommer noch keine Anordnungen vom Markgrafen [Karl Ludwig]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Blondel de Gagny, Augustin; Kunstsammler, 1695 - 1776
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Chaulnes, Michel-Ferdinand d'Albert d'Ailly de, Vidame d'Amiens; Astronom, Kunstsammler, 1714 - 1769 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Lemoyne, François; Maler, 1688 - 1737 (GND)
Montrognon de Salvert, de; Kunstsammler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Winckelmann, Johann Joachim; Kunstgelehrter, Archäologe, 1717 - 1768 (GND) 
Orte  Dresden DD
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 150 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  5. Februar 1763 
Inhalt  Eberts wurde ein Gerard Dou von seltener Schönheit aus dem Erbe des Samuel Bernard angeboten, der dafür 24 000 Livres gezahlt hatte. Die Familie wollte das Gemälde bei der Nachlassversteigerung nicht für 20 000 Livres abgeben und heute würden sie es für 18 000 Livres verkaufen. Bei Karoline Luises Interesse wird Eberts versuchen, den Preis zu senken. 1754 lehnte man ein Angebot des Agenten des Königs [Friedrich II.] von Preußen über 16 000 Livres ab. Eberts wartet auf eine Entscheidung der Karoline Luise im Fall Metsu. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bernard, Samuel; Bankier, Finanzier, 1651 - 1739 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Preußen, Friedrich II.; König; Komponist, 1712 - 1786 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 153 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  24. Februar 1763 
Inhalt  Erfolg des Metsu erfreut Eberts. Überlässt Karoline Luise das Gemälde für 100 neue Louisdor. Preis ist nicht zu hoch. Jeder Engländer oder Holländer hätte dafür 3000 Livres gezahlt. Verbrachte einen Tag bei der Familie, die das Gemälde von Gerard Dou besitzt. Letztes Wort sind 16 000 Livres. Zusage hat vor dem 20. März [1763] zu erfolgen. Beachtlichstes Werk, das Dou schuf; 30 Zoll hoch und 20 Zoll breit. Ausführliche Beschreibung des Gemäldes. Dou benötigte wohl ein Jahr zur Fertigstellung. Descamps spricht darüber im zweiten Band seiner Leben der flämischen Maler im Beitrag über den Maler auf folio 221. Wenn möglich wird Eberts das Gemälde kaufen, überzeugt davon, dass er es in ein paar Jahren für 24 000 Livres weiterverkaufen kann. Man könnte acht Tage vor dem Meisterwerk verbringen, ohne alles gesehen zu haben. Cassini und Eberts freuen sich über Karoline Luises Entbindung und gratulieren. Sobald Cassini Eberts etwas zustellt, wird er es an Karoline Luise weiterschicken. Cassini sprach von einem Quadranten für 40 Louisdor. Eberts wartet auf diesbezügliche Anweisungen von Karoline Luise. Falls Karoline Luise ihre Hollandreise im August unternimmt, könnte sie beim Fest des Königs in Paris in einem Raum einen kompletten Überblick über die zeitgenössische Malerei, Skulptur, Druckgrafik und Architektur in Frankreich erlangen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Cassini, César-François; Astronom, 1714 - 1784 (GND)
Descamps, Jean Baptiste; Maler, Kunstschriftsteller, 1706 - 1791 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 155 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  19. Mai 1763 
Inhalt  Auktion Peilhon fand nicht statt. Wenn nicht annulliert, so wird sie zumindest in die Nachsaison verschoben, da der junge Peilhon durch königlichen Haftbefehl in der Bastille einsitzt und ohne neue Anordnung die Familie nichts verkaufen möchte. Die beiden Wouwermans, über die Karoline Luise nachdachte, wären sicherlich auf 1000 Livres das Stück gestiegen. Der Vernet hätte sicherlich sein Limit überschritten. Vernet, aktuell in Paris, fertigt das gleiche Gemälde für 30 Louisdor an. Eberts schätzt ihn in seiner Gestaltungskraft. Mit unbeschreiblichen Schmerzen wird Eberts den Moment erleben, in dem das Gemälde von Gerard Dou nach England gehen wird. Eberts würde es am liebsten selbst erwerben. Benötigt von Karoline Luise eine rasche Entscheidung. Eberts wird in seiner ersten Sendung nach Karlsruhe naturgeschichtliche Kataloge mitschicken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon Junior
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Paris [F]
Paris [F]; Bastille 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 157 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  2. August 1763 
Inhalt  Eigentümer des Gemäldes von Gerard Dou ist in Verhandlungen mit Braamcamp. Wegen ihrer Freundschaft gibt der Eigentümer Eberts noch eine Frist von 12 Tagen für die Zusage der Karoline Luise. Es ist unmöglich, ein schöneres Gemälde zu finden. Braamcamp bietet 15 000 Livres. Eberts würde es zum gleichen Preis bekommen. Alleine die zwei äußeren Flügel [des Triptychons] sind zwei kapitale Gemälde. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Suche nach: Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND) - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer: 1 bis 20 von 35

Neue Suche














Datenschutz   Impressum