Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Mieris, van; Maler - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer:1 bis 20 von 25
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 11 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  14. Mai 1765 
Inhalt  Wurde vom Residenten Treuer beauftragt, für Karoline Luise bei der Auktion am 22. [Mai 1765] das kleine Gemälde von Willem [van] Mieris zu kaufen. Nach Goll ist das Gemälde nicht die von Karoline Luise festgelegten 250 Gulden wert. Hofft, dass es billiger zu erstehen ist. Treuer bat Goll um seine Einschätzung bezüglich folgender Werke der Versteigerung vom 22. Juni [1765]: Nr. 22, van Dyck, schätzt Goll auf 150 Gulden; die Nummern 33 und 34 von Griffier, nicht von der Qualität jener, die Karoline Luise bei den Brüdern de Neufville sah, auf 600 bis 900 Gulden; Nr. 41 van der Heyden, mit drei Kindern im Vordergrund, auf 800 Gulden oder mehr; Nr. 62, van Mieris, auf 200 Gulden. Die Nummern 111 und 112 sind zwei Porträts von de Vos und nicht von Ary de Vois. Angaben sind ohne Gewähr. Ferner gibt es bei der Auktion einen seltenen Dujardin (Nr. 49). Verweis auf je ein Gemälde von Berchem und van Huysum, Gemälde von Backhuysen, van de Velde, ein Kruzifix von Rubens (Nr. 79) für 2000 Gulden. Wenn Karoline Luise den Markgrafen [Karl Friedrich] dazu bewegen könnte, eine Reise nach Amsterdam zu machen, würde sie Schönes sehen. Übersendet Katalog zur Versteigerung eines Naturkuriositätenkabinetts am 24. Juni [1765]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 32 cm, Breite 20 cm 
Bemerkungen  Katalog in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Gebrüder Neufville; Bankiers
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Griffier, Jan; Maler, 1645 - 1718 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, van; Maler
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Velde, Willem van de; Maler, 1633 - 1707 (GND)
Vois, Ary de; Künstler, Maler, 1631 - 1680 (GND)
Vos, de 
Orte  Amsterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 96 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  19. November 1776 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 7. [November 1776]. Karoline Luise wies 48,14 englische Pfund für Child auf Golls Kontor an. Konnte keine Informationen über einen gewissen Bing einholen. Goll benötigt mehr Informationen von Karoline Luise über ihn. Gemäldekabinett der Karoline Luise ist eingeräumt. Der Prinz von Jerusaponf [?] ergötzte sich am Gemäldekabinett. Karoline Luise sprach gerne mit dem Kavalier, der in Leiden mit großem Fleiß studiert hatte. Die drei Gemälde von van Huysum, Metsu und van Mieris, die Karoline Luise verkaufen möchte, soll sie nicht zu Boileau nach Paris geben. Das Kabinett des verstorbenen de Gagny soll im Dezember [1776] versteigert werden, das des Prinzen von Conti im Februar oder März [1777] und ein weiteres sobald wie möglich in Paris. Innerhalb weniger Monate werden Gemälde im Wert von Millionen ausgestellt werden. Man könnte die drei Gemälde in Amsterdam vielleicht besser verkaufen. Karoline Luise könnte sie Goll, um Kosten zu reduzieren, ohne Rahmen schicken. Postskriptum: Goll wird Karoline Luise Bücklinge schicken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bing
Blondel de Gagny, Augustin; Kunstsammler, 1695 - 1776
Boileau, Nicolas-François-Jacques; Maler, 1720 - 1785 (GND)
Child, Coles; Sammler
Conti, Louis François de Bourbon de; Kunstsammler, 1717 - 1776 (GND)
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 13 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  18. Mai 1762 
Inhalt  Seinen letzten Brief schickte Treuer am 14. [Mai 1762] aus Amsterdam. Übersendet Notiz des Grafen von Schmettau über das Kabinett der Mme Lormier. Bericht über den Besuch des Kabinetts von Braamcamp mit Schmettau. Erwähnung eines Bildes von Potter. Geplante Reise Karoline Luises inkognito nach Amsterdam wird thematisiert. Sie erwartet in Amsterdam ein Tizian, Gemälde von Ostade, Teniers, de Hondecoeter und van Huysum. D’Argenson bot Braamcamp das, was Braamcamp für den van Huysum verlangt, aber Braamcamp will nicht mehr verkaufen, sondern gegen ein Gemälde von van Mieris tauschen, das sich im Kabinett Schmettaus befindet, eine holländische Gemüsehändlerin ("legumière") oder Köchin darstellend. In der Sammlung sind noch zwei Gemälde von Koedijck, von dem überhaupt nur noch drei Gemälde existieren. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Notiz des Grafen von Schmettau im Band nicht enthalten 
Personen  Argenson, Marc René de Voyer de Paulmy d'; Generalleutnant, Kunstsammler, 1722 - 1782 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Hondecoeter, Melchior de; Künstler, Maler, 1636 - 1695 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Koedijck, Isaac; Künstler, Maler, 1617 - 1668 (GND)
Lormier
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Vecellio, Tiziano; Künstler, Maler, 1477 - 1576 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 16 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  11. Juni 1762 
Inhalt  Vor acht Tagen verschickte Treuer die Kiste mit den Gemälden von der Auktion Franck, dem Berchem und den zwei van der Heydens. Über einen möglichen Tausch des van Mieris aus dem Besitz Braamcamps mit dem van Huysum und einen jungen Mann namens Xavery, der Gemälde von van Huysum imitiert. Treuer wird mit Bisschop über das Gemälde von Antwerpen sprechen, wenn er in Rotterdam sein wird. Graf von Schmettau hält sich in der dänischen Armee bei Altona auf. Wenn Karoline Luise ihm einen Brief schreibt, kann Treuer diesen über den Gesandten de Cheusses zustellen lassen. [Sirtema van] Grovestins verlangt für sein Kabinett 20 000 holländische Gulden. Den Katalog dazu ließ Treuer Baron von Üxküll zukommen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Randglosse auf der letzten Seite, von Karoline Luises Hand: "vênte de Franck" 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Cheusses, Frédéric Henry de; Diplomat, 1701 - 1773
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, van; Maler
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Sirtema van Grovestins, Douwe; Generalleutnant, Naturaliensammler, 1710 - 1778
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Üxküll-Gyllenband, Friedrich Johann Emich von; Regierungspräsident, 1685 - 1768 (GND)
Xavery, Jacob; Maler, 1736 - 1771 
Orte  Altona : Hamburg HH
Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Rotterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 19 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  13. Juli 1762 
Inhalt  Bedankt sich für den Brief vom 5. [Juli 1762]. Konnte das Gemälde von Rubens nicht erwerben. Es wird in Antwerpen verkauft werden. Treuer sprach mit Bisschop über das Gemälde "De Doodkist" von Gysels. Er malt im Stil eines Breugel. Erwähnt werden zwei Landschaften mit vielen Personen, für die Bisschop 3000 Gulden bezahlt hatte. Bisschop bot Treuer das Gemälde von Antwerpen für 1200 an. Treuer lehnte ab. Bei Bisschop sah Treuer zehn bis elf Gemälde von van Mieris. Bisschop will diese nicht verkaufen. Verschiedenes über die Versteigerung der Sammlung Wierman, wohnhaft in Leiden, am 16. August [1762]. Die Ankäufe aus der Sammlung Franck, ein Berchem, zwei van der Heyden, ein de Moor, zwei Wijnants, befand Bisschop als Originale. Treuer übersendet den Katalog einer Auktion vom 4. August [1762]. Der Brief für Herrn von Schmettau ist heute Morgen rausgegangen. Treuer wird die jungen Xavery und Ponse engagieren. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Katalog ist in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Bruegel, Jan; Künstler, Maler, 1568 - 1625 (GND)
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Gysels, Peeter; Künstler, Maler, 1621 - 1691 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Mieris, van; Maler
Moor, Carel de; Künstler, Maler, Radierer, Schabkünstler, 1656 - 1738 (GND)
Ponse, Joris; Maler, 1723 - 1783
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Wierman, Johan Pieter; Kunstsammler
Wijnants, Jan; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, 1631/32 - 1684 (GND)
Xavery, Jacob; Maler, 1736 - 1771 
Orte  Antwerpen [B]
Den Haag [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 54 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  14. August 1764 
Inhalt  Auktion da Costa ist beendet. Treuer konnte den van Mieris kaufen. Treuer übersendet Notiz von Lyonet, der mit dem Kauf betraut ist. Treuer wird Karoline Luise den Katalog mit den Preisen zuschicken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Notiz in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Costa, Benjamin da; Kunstsammler, 1704 - 1764
Lyonet, Pierre; Naturwissenschaftler, Kupferstecher, Jurist, 1706 - 1789 (GND)
Mieris, van; Maler
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 55 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  11. September 1764 
Inhalt  Beigefügt Notiz des Auktionators mit dem Preis für den van Mieris über 653, 8, 12 Gulden. Weitere 14, 11 Gulden fallen für den Kauf der Bücher bei de Hondt an. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Deutsch 
Bemerkungen  Mit enthalten Notiz über Angelo & van den Berg 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Hondt, Pieter de; Verleger, 1696 - 1764
Mieris, van; Maler
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 56 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  9. Oktober 1764 
Inhalt  Bedankt sich für den Brief vom 21. September [1764]. D'Angelo & van den Berg schrieben Treuer über Zahlungsmodalitäten. Der van Mieris wird bald verschickt werden. Schilderung von Lyonets Erfahrungen von der zurückliegenden Versteigerung. Über Verbrugge & Goll lässt Treuer Karoline Luise eine Kiste mit Muscheln von Rathlauw zukommen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
D'Angelo & van den Berg
Lyonet, Pierre; Naturwissenschaftler, Kupferstecher, Jurist, 1706 - 1789 (GND)
Mieris, van; Maler
Rathlauw, Jan Pieter; Mediziner (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Verbrugge & Goll; Kaufleute, Bankiers 
Orte  Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 73 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  11. Juli 1766 
Inhalt  Vergangenen Montag [7. Juli 1766] sah Treuer die Gemälde der Mme de la Court. Auf Empfehlung von Verbrugge & Goll holte er sich bezüglich der Gemälde Rat bei de Winter. Es folgt eine Auflistung von 20 lediglich durch Nummern ausgezeichneten Gemälden. Gemälde Nr. 32 wurde von van Mieris begonnen, aber von einem anderen Maler vollendet. Entstandene Kosten soll Karoline Luise an Baron von Gemmingen zahlen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Court, Catharina de la; Kunstsammlerin, 1689 - 1766
Gemmingen-Guttenberg, Reinhard von; Minister, Gouverneur, 1698 - 1773 (GND)
Mieris, van; Maler
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Verbrugge & Goll; Kaufleute, Bankiers
Winter, Hendrik de; Zeichner, Kunsthändler, 1717 - 1790 (GND) 
Orte  Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 101 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  5. November 1761 
Inhalt  Konnte noch nicht vom Verkauf des Gemäldes von Potter berichten: Braamcamp kaufte es für etwas mehr als 3900 Gulden. Die anderen Gemälde wurden für einen sehr hohen Preis verkauft. Falls es einen Katalog der Sammlung Braamcamp gibt, wird Dubourg diesen Karl Friedrich zukommen lassen. Über die Auktion vom 7. Dezember [1761]: Nr. 7, Spagnoletto, wird mindestens 150 Gulden kosten; Nr. 60 und 61, Rosa, jedes um die 30 Gulden; Nr. 137, Backhuysen, um die 100 Gulden; Nr. 190, Rembrandt, 30 oder 50 Gulden. Dubourg konnte die Gemälde nicht sehen. Die Meister, die Karl Friedrich wünscht, sind selten und teuer. Keine Neuigkeiten aus Berlin. Über Zahlungen, die Herren Britano [Brentano] betreffend, darüber eine Aufstellung auf der Rückseite, in der die Rückgabe eines Gemäldes von [van] Mieris genannt wird, ferner der Karrenschieber von de Byer [de Byers], die Herren Panchaud und Karlsruhe. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Brentano
Byers, de; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Mieris, van; Maler
Panchaud
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ribera, José de; Maler, 1591 - 1652 (GND)
Rosa, Salvatore; Künstler, Maler, Schriftsteller, Graphiker, Schauspieler, Musiker, 1615 - 1673 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Berlin B 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 102 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  19. Mai 1761 
Inhalt  Schickte letzten Samstag [16. Mai 1761] zwei Berchems (600 und 200 Gulden) zu Franck & Co nach Frankfurt. Fügte einen kleinen van Mieris bei, den Tronchin für 60 Gulden verkaufte und für den Ketelaar 80 Gulden verlangt. Der van der Heyden und die Früchte von de Heem wurden verkauft. Die van der Heydens sind sehr selten und teuer. Über den Maler de Byers, der Ansichten von Amsterdam malt. Bilder, die sich bei Ketelaar befinden: ein [van] Mieris in ovaler Form (170 Gulden), acht Zoll hoch, 6,5 Zoll breit, eine Gitarre spielende Frau mit einem Mann "à demi corps"; ein Gemälde wie von Weenix, 4,5 Fuß hoch und 3,5 breit (250 Gulden), mit toten Vögeln und einer Flinte; eine Landschaft von Wouwerman 9 Zoll breit und 8 Zoll hoch (100 Gulden); zwei Ansichten des Rheins, schön wie von Saftleven[?] (90 Gulden), beide um die 8 Zoll; eine Wasserfontäne von van Ruysdael (125 Gulden), 3 Fuß hoch und 2,5 breit; Porträt der Königin Anne Boulan [Boleyn] von Holbein, aus dem Kabinett des Bürgermeisters Six aus Amsterdam, 19 Zoll hoch, 15 breit (200 Gulden); Maria Magdalena in einer Landschaft von Carrache [Carracci], 19 Zoll hoch, 15 breit (100 Gulden); ein Gardekorps von le Ducq, mit 13 Figuren, eine Frau bittet einen Offizier um Gnade (300 Gulden), mehr als 2 Fuß hoch und einen halben breit. Dubourg schickte die Gemälde wie gewöhnlich ohne Rahmen, um Transportkosten zu sparen. Erwähnung Panchauds. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Carracci; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Ducq, Johan le; Radierer, Graphiker, Maler, Zeichner, Soldat, Kunsthändler, 1630 - 1676 (GND)
England, Anna; Königin; 1507 - 1536 (GND)
Franck & Co
Heem, de; Maler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Holbein, Hans; Künstler, Maler, Zeichner, 1497 - 1543 (GND)
Ketelaar, Huybert; Kunstsammler
Maria Magdalena; Biblische Gestalt, ca. 1. Jh. (GND)
Mieris, van; Maler
Panchaud
Ruysdael, van; Maler
Saftleven; Maler
Six; Bürgermeister
Tronchin, François; Dramatiker, Kunstsammler, Bankier, 1704 - 1798 (GND)
Weenix; Maler
Wouwerman; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Frankfurt am Main F 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 104 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  18. Juni 1761 
Inhalt  Entschuldigt sich für Missverständnis wegen der zwei Berchems. Das größere Gemälde mit der Ruine [?] ist das teurere. Dubourg versäumte, das Gemälde von van Mieris (170 Gulden) mitzuschicken. Dubourg war durch eine Reise nach Haarlem verhindert. Die fünf Meister, von denen sich Karl Friedrich Gemälde wünscht, sind schwer zu finden. Es gibt zwei van Huysums, der eine mit Blumen, der andere mit Früchten. Die van der Werffs sind nur durch ein Wunder zu finden. Vor drei oder vier Jahren wurde in Amsterdam einer mit zwei Figuren für um die 3000 Gulden verkauft. Damit vergleichbar sind die Gemälde von Ouart [?] oder Mieris. Die meisten Rembrandts sind Köpfe, die bis zu 200 Gulden kosten. Bei Quinkhard gibt es ein Selbstporträt Rembrandts in der natürlichen Größe bis zu den Knien, mit Lumpen über der Schulter, für 425 Gulden; Rinaldo und Armida von Gerard de Lairesse, mit vier oder fünf Figuren, 19 Zoll hoch und 2 Fuß breit (220 Gulden); eine ganzfigürlich dargestellte Dame in weißem Satin, mit einem Heft in der Hand, und einem Tisch mit rotem Teppich, von Metsu, 2 Fuß hoch und 18 Zoll breit (525 Gulden); eine Herberge mit zwei Pferden und drei oder vier Figuren, von Dujardin, 12 Zoll hoch (375 Gulden); ein Berchem mit mehreren Tieren und Figuren, 12 1∕3 Zoll hoch (200 Gulden); die Segnung des Jakob, lebensgroß, bis zu den Knien, von Flinck, Schüler des Rembrandt, ebenso schön wie von seinem Meister (400 Gulden); ein Weenix mit lebendigem und totem Wild (525 Gulden); ein unruhiges Meer von Backhuysen, 3 Fuß und 2 Zoll hoch, 4 Fuß und 6 Zoll breit (525 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Armida; Literarische Gestalt (GND)
Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Flinck, Govaert; Maler, 1615 - 1660 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Jakob; Biblische Gestalt
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ouart
Quinkhard, Jan Maurits; Bildnismaler, 1688 - 1772 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rinaldo; Literarische Gestalt
Weenix; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Haarlem, Provinz Nordholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 106 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  11. September 1761 
Inhalt  Das erwähnte Gemälde von van Huysum wurde nach Deutschland verkauft. Erwähnung von van der Werff, Dou, van Mieris und Rembrandt. Das Fräulein [Wassenbergh] aus Groningen kann sich nicht überwinden, die Gemälde zu schicken. Die Gemälde von de Byers wollte Dubourg nicht alleine schicken. Ketelaar bietet den kleinen van Mieris für 65 Gulden an [?]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Byers, de; Maler
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Ketelaar, Huybert; Kunstsammler
Mieris, van; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Wassenbergh, Elisabeth Geertruida; Künstlerin, Malerin, 1726 - 1782 (GND)
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Groningen [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 109 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  6. August 1761 
Inhalt  Schreibt auf Bitte des Marquis de Bellegarde, der über Tronchin-Boissier aus Genf auf Dubourg aufmerksam gemacht wurde. Tronchin-Boissier schickt Dubourg Gemälde von sich oder anderen. Genaue Beschreibung des Handels und der Konditionen. Dubourg bietet Karl Friedrich an, ihn auf diese Art und Weise zu beliefern. Dubourg hat auch Gemälde, die man über die Tür hängen kann und weiteren Zierrat. Es ist schwierig, in Amsterdam Werke alter niederländischer Meister zu erwerben, eine große Menge wird außer Landes geschickt. Dubourg bietet an: Zwei Berchems (600 und 200 Gulden), ein van Ostade, ein totes Schwein darstellend (120 Gulden), eine Landschaft von Waterloo (21 Gulden), Bauern von Bega (35 Gulden), zwei Swanevelts (80 Gulden), ein Jacques Jordaens (50 Gulden), ein de Gelder, Schüler Rembrandts, ein de Vlieger (50 Gulden), ein de Brakenburg (45 Gulden), eine große Landschaft von van Ruysdael (250 Gulden), ein van der Heyden (200 Gulden), ein kleiner Wouwerman (100 Gulden), Bauern von Brouwer (250 Gulden), Kopf einer Frau aus der Rembrandtschule (150 Gulden), Blumen und Früchte von de Heem (230 Gulden), ein kleiner Kopf von van Mieris (100 Gulden), eine Frauenfigur, ungefähr 8 Zoll, von Metsu (560 Gulden), zwei von Bruegel, ungefähr 3 Fuß breit, mit Figuren von Jordaens, Apollon und Kampaspe darstellend (700 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Von Dubourgs eigener Hand unterhalb der Datierung: L F du Bourg près l'Amstelkerk 
Personen  Apollon; Gott (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Bega, Cornelis Pietersz.; Künstler, Maler, 1631 - 1664 (GND)
Bellegarde, Eugène de; Marquis, Naturaliensammler, 1720 - 1790
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brakenburg, Richard; Maler, Graphiker, Bildnismaler, Zeichner, Schriftsteller, 1650 - 1702 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Bruegel; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Gelder, Aert de; Maler, 1645 - 1727 (GND)
Heem, de; Maler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Jordaens, Jacob; Maler, 1593 - 1678 (GND)
Kampaspe; Hetäre, ca. 4. Jh. v. Chr. (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ruysdael, van; Maler
Swanevelt, Herman van; Künstler, ca. 1600-1655 (GND)
Tronchin Boissier, Jean-Robert; Generalstaatsanwalt, 1710 - 1793
Vlieger, Simon de; Künstler, Maler, Radierer, 1601 - 1653 (GND)
Waterloo, Anthonie; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, Radierer, 1610 - 1690 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Genf [CH] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 113 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  20. Juli 1762 
Inhalt  Nennt Gemälde aus einem Katalog einer Auktion, die am 4. August [1762] in Amsterdam stattfinden wird: Landschaft von Berchem, mit 30 Figuren, 3,5 Fuß hoch, 5 Fuß und 3 Zoll breit; Dame mit ihrer Dienerin, die zum Markt geht, von Rubens, 4,5 Fuß hoch, 3,5 breit; neun Musen von van Thulden, 4 Fuß hoch, 2,5 breit; Dame am Tisch, mit einem Mann, einem Lakaien, einer Dienerin, einem Jungen und einem Hund von Metsu, 24 Zoll hoch, 26 breit; Kerzenlicht von Dou, 8 Zoll hoch, 7,5 breit; Mann, der zur Jagd geht, von van Mieris, 8 Zoll hoch; Passion von Rubens, 18,5 Zoll hoch, 13 breit; Urteil des Paris von Permigianini [Parmigianino], 38 Zoll hoch; Landschaft von van de Velde, 19 Zoll hoch; moderne Figuren von le Ducq, 20 Zoll hoch; Landschaft von Berchem, 18 Zoll hoch; Kopf von Rembrandt, 21 Zoll hoch; ein Ostade, 10,5 Zoll hoch; ein Pendant; ein de Lairesse, 20 Zoll hoch; Frauenportät von Guide [Reni], 29 Zoll hoch; Meer von van de Velde, 19 Zoll hoch; Adam und Eva von van der Werff, 22 Zoll hoch. Über die Probleme Dubourgs die Sammlung in Leiden zu sehen, zumal der Auktionator Yver in Den Haag weilte. Dessen Antwort gibt Dubourg wieder. Darin werden oben nicht genannte Gemälde kurz besprochen, namentlich eines von de Heem, für das Hock le Beurman [?] 900 Gulden bot; ein van Slingelandt; ein Metsu, der bis auf 800 oder 900 Gulden gehen könnte; ein Steen, der bis auf 600 oder 700 Gulden gehen könnte; ein van der Neer, der bis auf 200 Gulden gehen könnte; ein van Mieris, der bis auf 50 oder 60 Gulden gehen könnte. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 20 cm, Breite 15,5 cm 
Personen  Adam; Biblische Person (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Beurman, le; Kunstsammler
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Ducq, Johan le; Radierer, Graphiker, Maler, Zeichner, Soldat, Kunsthändler, 1630 - 1676 (GND)
Eva; Biblische Person (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Hock; Kunstsammler
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Ostade; Maler
Paris; Sagengestalt (GND)
Parmigianino; Maler, Radierer, 1504 - 1540 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Reni, Guido; Künstler, Maler, Radierer, 1575 - 1642 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Thulden, Theodoor van; Maler, Zeichner, Kupferstecher, 1606 - 1669 (GND)
Velde, van de; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 137 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  9. Juli 1762 
Inhalt  Übersendet einen Katalog. Dubourg erholt sich nicht gut, wenn er regelmäßig Kataloge und die Preise an seine Hoheit [Karl Friedrich] schicken muss, was in diesem Fall auch unnütz ist. Es hat sich weder ein van der Werff, ein alter van Mieris noch ein van Huysum oder ein anderes Gemälde dieser Art finden lassen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, van; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 4 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  23. November 1761 
Inhalt  Ging die Liste und den Brief des Malers Furnêt [Furet] durch. Falls Karoline Luise von Furnêt [Furet] jemals Gemälde wünsche, solle Treuer als Bürge fungieren. Beschwert sich über das hohe Porto. Bittet Treuer, beim Einpacken der Gemälde anwesend zu sein. Folgende Gemälde [interessieren Karoline Luise]: 1. van Mieris (80 Gulden), Berchem (65 Gulden), Ostade (32 Gulden), Potter (32 Gulden), van der Velde (36 Gulden). Karoline Luise glaubt, dass die Gemälde nicht besonders gut seien und wahrscheinlich wieder zurückgeschickt werden würden, aber so würde Treuer ihren Geschmack kennenlernen. Über den Verkauf der Gemälde bei der Auktion da Costa. Die Auktionäre wollten den Potter nicht alleine verkaufen, das einzige Gemälde, das Karoline Luise wirklich gefiel. Von Potter besitzt sie noch kein Gemälde. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Velde, van de; Maler 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 5 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  24. Januar 1762 
Inhalt  Erhielt vor 15 Tagen die Gemälde von Furet. Karoline Luise behielt vier und schickte die anderen an Treuer zurück. Die ausgewählten Werke sind: 1. Potter, Nr. 4 (32 Gulden); 2. van Ostade, Nr. 3 (32 Gulden); 3. und 4. die zwei Breda, Nr. 5 (110 Gulden). Karoline Luise beauftragte Brentano in Amsterdam mit der Zahlung, damit Furet das Geld aus Treuers Händen bekommt. Die Gemälde sind in gutem Zustand angekommen. Sorgt dafür, dass sie in gleichem Zustand zurückkehren. Erhofft sich von Furet eine Liste, auf der die Meister sind, die sie wünscht. Furets [van] Mieris war kein Original. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Breda, Lukas von; Maler, 1676 - 1752
Brentano
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Amsterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 9 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  12. Mai 1762 
Inhalt  Kondoliert zum Tod von Treuers Gattin. Bietet insbesondere Treuers Tochter [Karoline], ihrem Patenkind, ihre Unterstützung an. Erhielt am Montag [10. Mai 1762] Treuers Brief, in dem er von den zwei Gemälden von van der Heyden berichtete. Heute berichtete man Karoline Luise, dass einer der Berchems zurückkommt. Karoline Luise akzeptiert die beiden van der Heyden für 300 holländische Gulden. Sie glaubt nicht, dass man das vertraglich abschließen muss, damit sie die Gemälde zurückschicken kann, wenn sie ihr nicht gefallen, was in diesem Fall nicht zu erwarten ist. Erwähnt den Katalog der Sammlung Hoet. Treuer soll sich um die Auktionen in Den Haag kümmern, abgewickelt werden sollen die Geschäfte über den Hofbankier Goll sowie Brentano in Amsterdam oder Köln. Karoline Luise hofft, dass Furet noch Werke von van Mieris, Dou, van der Werff oder Früchtedarstellungen von van Huysum besitzt, und dass das Gemälde von Rembrandt, auf das sie wartet, ein kleines Historiengemälde ist, denn eines aus diesem Genre besitzt sie noch nicht. Fragt, was Mme Lormier mit ihrer Sammlung machen wird. Postskriptum: Der Markgraf [Karl Friedrich] bat Karoline Luise, sich um seine Rechnungen bezüglich Treuer zu kümmern und Treuer zu bitten, ihm Kataloge über Muscheln und Naturgeschichtliches aus Holland zu schicken. Karoline Luise bittet Treuer noch einmal, die Gemälde gut zu verpacken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brentano
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Hoet, Gerard; Kunsthändler, Maler, 1698 - 1760 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Lormier, Willem; Kunstsammler, Kunsthändler, 1682 - 1758 (GND)
Mieris, van; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Treuer, Karoline Henriette Marie Luise von; 1754 - 1809
Treuer; - 1762
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Köln K 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 10 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  28. Mai 1762 
Inhalt  Erhielt nacheinander drei Briefe mit der Notiz General von Schmettaus. Fragt nach der Adresse Schmettaus. Wartet auf die Gemälde von Rubens und Giliy [Gillig], die auf dem Weg sind. Karoline Luise kennt Letzteren nicht, der dem Peter Giesel [Peeter Gysels] ähnlich sein müsse, von dem der General spricht. Das Gemälde ist in Antwerpen. Wenn der Besitzer es nicht unter den gleichen Bedingungen verschickt, wie es für den Rubens ausgemacht ist, wird sie ihn nicht fragen. Der General wollte sich darum kümmern, Karoline Luise einen van Huysum mit Früchtedarstellung zukommen zu lassen. Die van Mieris' seien noch schwieriger zu finden als die van Huysums. Karoline Luise beschreibt ihre Begeisterung für die Gemälde, u.a. am Beispiel des Grafen von Schmettau, wie er bei Braamcamp einen Potter betrachtet. Über die Gemälde von [la] Fargue hat Karoline Luise noch nicht genug Informationen. Der General schmeichelte Karoline Luise mit seiner Meinung über ihren van Huysum und de Heem. Erwähnung der Kabinette von Bisschop und Braamcamp. Karoline Luise fragt nach dem Preis des naturgeschichtlichen Kabinetts von Grovestein [Sirtema van Grovestins]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Bei dem Maler Giliy handelt es sich wahrscheinlich um einen Lesefehler der Karoline Luise bei der Entzifferung der Treuerschen Schrift, da dieser bei Doppel-"l" den Schaft des zweiten "l" sehr klein ausführt und das "s", gerade am Ende des Wortes, dem "j" sehr ähneln kann 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Fargue, Jacob Elias la; Maler, 1735 - 1776
Gillig, Jacob; Maler, Kaufmann, Vollzugsbediensteter, 1636 - 1701 (GND)
Gysels, Peeter; Künstler, Maler, 1621 - 1691 (GND)
Heem, de; Maler
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, van; Maler
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Sirtema van Grovestins, Douwe; Generalleutnant, Naturaliensammler, 1710 - 1778
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Antwerpen [B] 
Suche nach: Mieris, van; Maler - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer: 1 bis 20 von 25

Neue Suche














Datenschutz   Impressum