Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 9 von 9
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 13 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  9. Juli 1762 
Inhalt  Erhielt gestern [8. Juli 1762] von ihrem Kommissionär in Paris den Katalog einer Auktion, die am 18. August in Amsterdam stattfinden wird. Es handelt sich wohl um jene [Wierman], über die man sprach. Karoline Luise nennt Gemälde, die ihr gefallen und deren Preis sie wissen möchte: Nr. 5 Lairesse; Nr. 61 van der Heyden; Nr. 66 Griffier; Nr. 68 Griffier; Nr. 69 Herman Saftleven; Nr. 72 Jan Baptist Weenix; Nr. 73 Weenix; Nr. 74 Hondecoeter; Nr. 78 Jan van Kessel; Nr. 84 Toorenvliet; Nr. 94 Pijnacker; Nr. 104 Aert van der Neer; Nr. 123 Denner; Nr. 132 Rubens, Nr. 134 Elsheimer. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Denner, Balthasar; Maler, 1685 - 1749 (GND)
Elsheimer, Adam; Künstler, Maler, 1578 - 1610 (GND)
Griffier, Jan; Maler, 1645 - 1718 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Hondecoeter, Melchior de; Künstler, Maler, 1636 - 1695 (GND)
Kessel, Jan van; Maler
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Pynacker, Adam; Künstler, Maler, 1620 - 1673 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Saftleven, Herman; Maler, Zeichner, Stecher, Graphiker, Radierer, 1609 - 1685 (GND)
Toorenvliet, Jacob; Künstler, Maler, Radierer, 1640 - 1719 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Weenix, Jan Baptist; Maler, Radierer, 1621 - 1660 (GND)
Wierman, Johan Pieter; Kunstsammler 
Orte  Amsterdam [NL]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 14 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  9. Juli 1762 
Inhalt  Über die rechtzeitige Lieferung der Gemälde. Schrieb die Preise auf die Notiz von Goll & Verbrugge. Bisschop kann nach seinem eigenen Gutdünken noch Gemälde dazunehmen oder weglassen. Die Summe soll nicht über 1750 Gulden steigen. Bei den Käufen im Allgemeinen soll Treuer den Namen der Karoline Luise möglichst nicht nennen, da sie nicht wegen ihres Rangs mehr zahlen möchte. Die Gemälde sind noch nicht angekommen. Möchte den Namen des Schiffers wissen; schrieb wegen des Verbleibs der Gemälde nach Mainz und Köln. Bittet Treuer, Gemälde an Mochetti in Köln zu adressieren. Schrieb an d'Angelo & van den Berg, dass sie Treuer die 1750 Gulden bereitstellen. Bedankt sich für die wechselseitige Überbringung der Briefe bezüglich des Generals von Schmettau. Postskriptum: Nr. 61 van der Heyden (500 Gulden und mehr, wenn er es verdient); Nr. 66 Griffier (100 Gulden); Nr. 69 Saftleven (100 Gulden); Nr. 72 Weenix (400 Gulden, wenn er es wert ist, ansonsten gar nichts); Nr. 74 Hondecoeter (300 Gulden); Nr. 84 Toorenvliet (50 Gulden, nicht mehr, besitzt schon zwei Gemälde von ihm); Nr. 93 Pijnacker (100 Gulden); Nr. 104 van der Neer (100 Gulden); Nr. 134 Elsheimer (100 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
D'Angelo & van den Berg
Elsheimer, Adam; Künstler, Maler, 1578 - 1610 (GND)
Griffier, Jan; Maler, 1645 - 1718 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Hondecoeter, Melchior de; Künstler, Maler, 1636 - 1695 (GND)
Mochetti, Anton Maria; Kaufmann
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Pynacker, Adam; Künstler, Maler, 1620 - 1673 (GND)
Saftleven, Herman; Maler, Zeichner, Stecher, Graphiker, Radierer, 1609 - 1685 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Toorenvliet, Jacob; Künstler, Maler, Radierer, 1640 - 1719 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Verbrugge & Goll; Kaufleute, Bankiers
Weenix, Jan Baptist; Maler, Radierer, 1621 - 1660 (GND) 
Orte  Köln K
Mainz MZ 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 42 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  19. Juli 1760 
Inhalt  Will[e] widmete sich mit großem Fleiß den Wünschen Karoline Luises. Preise in übersendetem Schreiben sind nicht absolut. Karoline Luise würde nicht benachteiligt, wenn sie die Gemälde zum angegebenen Preis kaufen würde. Gemälde der Jungfrau von Vandeyk [van Dyck] hat Fehler - unbestritten das schönste Gemälde des Kabinetts, nach Comte de Caylus das einzige. Die übrigen seien seinem Urteil nach Fächer. Bei den Gemälden aus dem Kabinett der Karoline Luise, die nicht nach ihrem Geschmack sind und die sie verkaufen möchte, soll sie die Rahmen abmachen, da man diese in Paris nicht schätzt und diese viel Porto kosten. Fleischmann rät zur Vermittlung durch Kunsthändler. Fleischmann und Will[e] sind der Meinung, von Justine, Statthalter der Polizei, Erlaubnis für eine Auktion in einem der Säle des [Couvent de] Grands-Augustins einzuholen. Auktionator soll die Gemälde dem Meist- und Letztbietenden zusprechen. Mit öffentlichen Aushängen beworben, wäre diese in acht Tagen durchzuführen. Versteigerung des Kabinetts des Comte de Vence wird nach Sankt Martin [11. November 1760] stattfinden. Beigelegt Karoline Luises Liste der zu ersteigernden Gemälde: 1. Mondschein von van der Neer (4 bis 500) [durchgestrichen]. 1. Landschaft von Bartholomé Brahemberg [Breenbergh] (4 bis 500). 2. Die Tränke auf dem Feld von Berghem [Berchem] (um die 600). 3. Die Ente vom Samtbruegel (150). 4. Das Porträt der Mme de Simiane (250 oder 300). 5. 6. 7. Die drei Porträts von Largillière (4 bis 500), de Troy (4 bis 500) und Rigaud (4 bis 500). 8. Die Mutter von Gerard Dow [Dou] (um die 1200). 9. Der Trictracspieler von Ostade (4 bis 500). 11. Das Porträt von Fr. Mie [durchgestrichen, gemeint van Mieris] 11. Der empirische Arzt von Teniers (8 oder 900). 12. Das Kind und die Katze von Eglon van der Neer (da Kopie, nicht mehr als 200). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Bruegel, Jan; Künstler, Maler, 1568 - 1625 (GND)
Caylus, Anne Claude Philippe de; Schriftsteller, Archäologe, 1692 - 1765 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Justine; Polizei-Statthalter
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Troy, Jean-François de; Künstler, Maler, 1679 - 1752 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F]
Paris [F]; Couvent des Grands-Augustins 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 33 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Ort  ohne Ort 
Inhalt  Bedankt sich für die Kataloge, die auf dem Weg zu Karoline Luise sind. Zahlung wird an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] gehen, sobald sie auch die Rechung für die Gemälde von Wouwerman und van de Bol [van der Poel] über 500 Ecus [Reichstaler] erhalten haben wird. Möchte gerne die Gemälde in Frankfurt sehen. Täglich wird die Strecke Karlsruhe-Frankfurt von Fuhrleuten befahren, sodass Transport einfach wäre. Karoline Luise bedauert Tod des Comte de Vence. Für den Fall, dass sein Kabinett verkauft werden würde, interessiert sie sich für folgende Gemälde, zu denen sie die Meinung Eberts erbittet: 1. Zwei Gemälde von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn]: meditierender Philosoph und Philosoph in Kontemplation.
2. Jungfrau mit Jesuskind von Vandick [van Dyck], Seite 12 im Katalog. 3. Porträt von Mme Simiane von Largillière, Seite 4. 4. Kleopatra von Netscher, ausgezeichnet gestochen von Will[e]. 5. Ziegelofen von Berghem [Berchem], Seite 6. 6. Mondschein von Aert van der Neer, Seite 29. 7. Landschaft von Bartholomée Brehemberg [Bartholomeus Breenbergh], gestochen von Chedel, Seite 11. 8. Ente von Breughel de Velours [Bruegel], Seite 34. Postskriptum: Zahlte 2175 Livres 10 Sols zugunsten Eberts an dessen Bruder [Philipp Jakob]. Fragt, wie hoch Eberts die Preise von Eglon van der Neer und der Alten von Gérard Dow [Gerard Dou] einschätzt. Eberts soll die Preise nicht so angeben, wie jene in Leipzig dies taten. 
Überlieferungsart  Entwurf 
Sprache  Französisch 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Bruegel, Jan; Künstler, Maler, 1568 - 1625 (GND)
Chedel, Pierre Quentin; Kupferstecher, Zeichner, 1705 - 1763 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Simiane
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Frankfurt am Main F
Leipzig L 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 101 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  16. Februar 1761 
Inhalt  Für Karoline Luise wurden folgende Gemälde ersteigert: Nr. 96 Berchem (390 Livres); Nr. 97 Berchem (940 Livres); Nr. 119 zwei Pendants von Aert van der Neer (460 Livres 10 Sols). Die Nummern 26, 38 und 192 werden erst diesen Abend oder morgen versteigert werden. Für das letzte Gemälde, den Netscher, gibt es viele Interessenten. Dennoch glaubt man nicht, dass er 2400 Livres übersteigen wird, weshalb Eberts entschied, den Berchem (Nr. 97) zu kaufen. Eberts war kurz davor, ihn für 730 Livres zu bekommen, als doch noch ein Interessent einstieg, was das Gemälde um 200 Livres verteuerte. Auktion wird am Mittwoch [18. Februar 1761] beendet sein, am Donnerstag und Freitagabend wird er beliefert und wird bezahlen. Eberts wird die Gemälde mit der Kutsche zu seinem Bruder [Philipp Jakob] nach Straßburg schicken. Eberts ersteigerte für sich: Nr. 44 Porträt von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn] (400 Livres); Nr. 60 Aufbruch zum und Ankunft beim Sabbat von Teniers (500 Livres). Würde sie bei Interesse Karoline Luise zur Ansicht zukommen lassen. Nahm zur Kenntnis, dass er die fünf Bronzen für Karoline Luise aus dem Kabinett des verstorbenen de Selle ersteigern soll. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 102 
Aussteller  Ségueud 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Ort  Paris 
Datum  18. Februar 1761 
Inhalt  Quittung, ausgestellt vom Schätzer der Versteigerung des Kabinetts des Comte de Vence, über die von Eberts ersteigerten und ihm zugestellten Gemälde für zusammen 4650 Livres 13 Sols: Nr. 26 Ente, Bruegel zugeschrieben (200 Livres 1 Sol); Nr. 96 Winterlandschaft, bekannt als Ziegelofen von Berchem (390 Livres); Nr. 97 Landschaft von Berchem, bekannt als ländliche Pferdetränke (940 Livres 1 Sol); Nr. 94 die belohnte Demut, Barthole Bremberg [Bartholomeus Breenbergh] zugeschrieben (860 Livres 1 Sol); Nr. 112 Kleopatra von Caspar Netscher, gestochen von Wille (1800 Livres); Nr. 119 Winterlandschaft und sein Pendant, Mondschein, beide von Aert van der Neer (460 Livres 10 Sols). Beiliegend Rechnung des Spediteurs François für den Transport der Gemälde zu [Philipp Jakob] Eberts in Straßburg. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Bruegel, Jan; Künstler, Maler, 1568 - 1625 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
François; Spediteur
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Ségueud
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Berchem, Nicolaes (Claes) 
Titel  Furt im Gebirge 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  43,2 x 38,5 cm 
Provenienz  Erworben im Februar 1761 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts für 940 Livres aus der Versteigerung der Sammlung Comte de Vence, Paris. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 182 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  299 
Quellenzitat  Slg. Kat.: Comte de Vence, Paris, 1759 (Lugt 1938, Nr. 1073), S. 22
»Un tableau agréable, représentant un Paysage & des Rochers, au bas desquels on voit un Homme tenant un Agneau, une Femme assise sur un Asne, une Vache, un Mouton & une Chévre qui entrent dans l’Eau, un Chien profite de l’occasion pour se désaltérer. L’Estampe gravée par Martinesi, sous le titre de l’Abreuvoir Champêtre, est de même grandeur de ce Tableau, qui est peint sur bois […].«
Aukt. Kat.: Comte de Vence, Paris, 9.–17.2.1761 (Lugt 1938, Nr. 1135), Nr. 97
»7. L’Abreuvoir champêtre von Berghem hat zwar einen guten efect von ferne; bey nahe aber ist es sehr stumpf in der Arbeit. Dieses Stück hat mir deßwegen niemahls gefallen, doch ist es wohl 600.lt wehrt.«
Johann Georg Willes Beurteilung der von Karoline Luise zum Kauf in Betracht gezogenen Bilder. Wille an Karoline Luise, o.D. (vor 19.7.1760)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 78
»Je n’y resiste point. Voici un 10ième tabl[eau] que je vous prie d’y ajouter encore, c’est l’Abreuvoir de Berghem page [fehlt].«
Karoline Luise ergänzt ihre Wunschliste (Corr. 41, 33) um das vorliegende Bild. Karoline Luise an Eberts, 14.1.1760 (Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 30
»Votre Altesse Serenissime
est adjudicatrice des Tableaux suivants du Cabinet du Comte de Vence
N.° 96. de Berghem pour L[ivres] 390 [Berchem, Nicolaes: Winterlandschaft mit Kalkofen]
97. du dit 940. 1.
119. d’Aart van der Neer 2 Pendans pr[ix] 460.10 [Neer, Aert van der: Mondscheinlandschaft mit breitem Kanal und Neer, Aert van der: Schlittschuhläufer auf einem Kanal]
Les N.° 26. 38 & 192. ne seront vendus que ce soir et demain, ce dernier qui est le beau Netscher [Netscher, Caspar: Der Tod der Kleopatra] a beaucoup d’aspirans, Cependant on ne presume pas qu’il passe 2400.lt Ce qui m’a determiné a ne pas laisser l incomparable Berghem N.° 97. J ai vû le moment qu’on alloit me l’adjuger pour 730.lt quand, a une seconde Inspection, il a plû a un Particulier de couvrir tout a coup mon Enchêre et 200.lt Nous nous sommes poursuivis par 5 & 10.s[ols] pendant une heure, enfin je l’ai lassé et Votre Altesse Serenissime a le Tableaux.«
Kaufbestätigung mit Preisen und Bericht vom Bieterstreit um das vorliegende Bild. Eberts an Karoline Luise, 16.2.1761
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 101
Quittung für Eberts’ Erwerbungen im Auftrag von Karoline Luise mit den erzielten Preisen, ausgestellt von »Ségueud, huissier comm[issai]re priseur«; das vorliegende Bild: 940 Livres, 18.2.1761
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 102
»Schön ist das Viehstück von Berchem […]. An einem großen Felsen, wie sie der Meister so gerne, und duftig anzubringen wußte, geht eine kleine Heerde bergab durch das Wasser, das den Vordergrund einnimmt. […] Er hat die Hosen wohl aufgeschürzt, und schleppt das Lamm unter beyden Armen, das ihm von dem Mädchen noch einmal empfohlen wird. Dieser schöne Gedanke wird durch richtige Zeichnung, kluge Färbung, und sehr wahren Ausdruck vollkommen.«
Lang 1791a, S. 99f. 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 18, 118f., 194 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 44f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 320 – Lauts 1980, S. 181 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 300f. (Malereikabinett 28)
Weitere Literatur: Brakensiek∕Polfer 2009, Nr. 24 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 237f. 
Personen  Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Lang, Karl; Schriftsteller, Kupferstecher, Pädagoge, 1766 - 1822 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van der Neer, Aert 
Titel  Mondscheinlandschaft mit breitem Kanal 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  30 x 51,5 cm 
Provenienz  Erworben im Februar 1761 als Pendants durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts aus der Versteigerung der Sammlung Comte de Vence, Paris, für zusammen 460,10 Livres. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 195 (Neer, Aert van der: Mondscheinlandschaft mit breitem Kanal), 181 (Neer, Aert van der: Schlittschuhläufer auf einem Kanal
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  332 
Quellenzitat  »[…] deux pendans d’Aart Vander Neer, qui représentent un hiver & un clair de lune, gravés tous deux par Aliamet.«
Slg. Kat.: Comte de Vence, Paris, 1759 (Lugt 1938, Nr. 1073), S. 29
»Deux Tableaux en pendans, représentant un Hyver & un Clair de Lune, ils sont peints sur bois […]. Les Tableaux de ce maître sont très estimables, il a sçû rendre les différens effets du clair de la Lune avec une vérité si frappante que peu de Peintres n’ont pû l’égaler«
Aukt. Kat.: Comte de Vence, Paris, 9.–17.2.1761 (Lugt 1938, Nr. 1135), beide unter Nr. 119
»Je ne pênse pas que l’on puisse se prêndre trop à bonne heure pour un pareil achât, puisque je crains qu’il y aura une prêsse de chalans. […] Je vous prie, Monsieur, de me dire un peu ce que vous pensés à ce Sujêt. Voici les tabl[eaux]: […] 6. Le Clair de Lune d’Aart van der Neer page 29.«
Erste Liste Karoline Luises mit neun Gemälden der Sammlung des Comte de Vence mit Bitte um Einschätzung. Karoline Luise an Eberts, o.D. (vor 14.1.1760; Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 33
»5. Der Mondschein von van der Neer ist auch gut und 4. bis 500.lt wehrt.«
Johann Georg Willes Beurteilung der von Karoline Luise zum Kauf in Betracht gezogenen Bilder. Wille an Karoline Luise, o.D. (vor 19.7.1760)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 78
Quelle im Wortlaut siehe Berchem, Nicolaes: Furt im Gebirge: Kaufbestätigung mit Preisen. Eberts an Karoline Luise, 16.2.1761
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 101
Quittung für Eberts’ Erwerbungen im Auftrag von Karoline Luise mit den erzielten Preisen, ausgestellt von »Ségueud, huissier comm[issai]re priseur«. Die beiden vorliegenden Bilder: 460,10 Livres, 18.2.1761
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 102
»Eben so hängt hier das köstliche Stück des Art van der Neer [Neer, Aert van der: Mondscheinlandschaft mit breitem Kanal], das als Gegenstück zu Zinggs Lune cachée, in Kupferstich bekannt ist, und ehehin in Frankreich war. Geht es so fort, so wird man ins künftige nicht mehr zu den Neu Franken gehen, um Meisterstücke der Kunst zu bewundern; und ich meyne, die National Versammlung wird dafür wachen, daß noch mehrere gleichherrliche Stücke wohlfeil nach Teutschland wandern dürfen.«
Lang 1791a, S. 99 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 116, 119, 203 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 218f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 383f. – Lauts 1980, S. 178 – Schulz 2002, Nr. 25, 379 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 303 (Malereikabinett 31 & 32) 
Personen  Aliamet, Jacques; Kupferstecher, 1726 - 1788 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Lang, Karl; Schriftsteller, Kupferstecher, Pädagoge, 1766 - 1822 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND)
Zingg, Adrian; Künstler, Kupferstecher, Maler, 1734 - 1816 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van der Neer, Aert 
Titel  Schlittschuhläufer auf einem Kanal 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  30 x 52 cm 
Provenienz  Erworben im Februar 1761 als Pendants durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts aus der Versteigerung der Sammlung Comte de Vence, Paris, für zusammen 460,10 Livres. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 195 (Neer, Aert van der: Mondscheinlandschaft mit breitem Kanal), 181 (Neer, Aert van der: Schlittschuhläufer auf einem Kanal) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  334 
Quellenzitat  »[…] deux pendans d’Aart Vander Neer, qui représentent un hiver & un clair de lune, gravés tous deux par Aliamet.«
Slg. Kat.: Comte de Vence, Paris, 1759 (Lugt 1938, Nr. 1073), S. 29
»Deux Tableaux en pendans, représentant un Hyver & un Clair de Lune, ils sont peints sur bois […]. Les Tableaux de ce maître sont très estimables, il a sçû rendre les différens effets du clair de la Lune avec une vérité si frappante que peu de Peintres n’ont pû l’égaler«
Aukt. Kat.: Comte de Vence, Paris, 9.–17.2.1761 (Lugt 1938, Nr. 1135), beide unter Nr. 119
»Je ne pênse pas que l’on puisse se prêndre trop à bonne heure pour un pareil achât, puisque je crains qu’il y aura une prêsse de chalans. […] Je vous prie, Monsieur, de me dire un peu ce que vous pensés à ce Sujêt. Voici les tabl[eaux]: […] 6. Le Clair de Lune d’Aart van der Neer page 29.«
Erste Liste Karoline Luises mit neun Gemälden der Sammlung des Comte de Vence mit Bitte um Einschätzung. Karoline Luise an Eberts, o.D. (vor 14.1.1760; Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 33
»5. Der Mondschein von van der Neer ist auch gut und 4. bis 500.lt wehrt.«
Johann Georg Willes Beurteilung der von Karoline Luise zum Kauf in Betracht gezogenen Bilder. Wille an Karoline Luise, o.D. (vor 19.7.1760)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 78
Quelle im Wortlaut siehe Berchem, Nicolaes: Furt im Gebirge: Kaufbestätigung mit Preisen. Eberts an Karoline Luise, 16.2.1761
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 101
Quittung für Eberts’ Erwerbungen im Auftrag von Karoline Luise mit den erzielten Preisen, ausgestellt von »Ségueud, huissier comm[issai]re priseur«. Die beiden vorliegenden Bilder: 460,10 Livres, 18.2.1761
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 102
»Eben so hängt hier das köstliche Stück des Art van der Neer [Neer, Aert van der: Mondscheinlandschaft mit breitem Kanal], das als Gegenstück zu Zinggs Lune cachée, in Kupferstich bekannt ist, und ehehin in Frankreich war. Geht es so fort, so wird man ins künftige nicht mehr zu den Neu Franken gehen, um Meisterstücke der Kunst zu bewundern; und ich meyne, die National Versammlung wird dafür wachen, daß noch mehrere gleichherrliche Stücke wohlfeil nach Teutschland wandern dürfen.«
Lang 1791a, S. 99 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 116, 119, 203 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 218f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 383f. – Lauts 1980, S. 178 – Schulz 2002, Nr. 25, 379 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 303 (Malereikabinett 31 & 32) 
Personen  Aliamet, Jacques; Kupferstecher, 1726 - 1788 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Lang, Karl; Schriftsteller, Kupferstecher, Pädagoge, 1766 - 1822 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Ségueud
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND)
Zingg, Adrian; Künstler, Kupferstecher, Maler, 1734 - 1816 (GND) 
Orte  Paris [F] 













Datenschutz   Impressum