Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762 - Stichwort
Treffer:1 bis 18 von 18
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 113 
Inhalt  Preisliste der Gemälde, 82 Nummern umfassend, der Auktion Peilhon. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Auf der zweiten Seite von Karoline Luises eigener Hand: "Prix des tabl. de Peilhon" 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 121 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  12. Dezember 1761 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 23. [November 1761] bei seiner Rückkehr nach Paris. Wünscht sich freie Hand bei der Auswahl der Gemälde für das Kabinett in Karlsruhe. Wird in der nächsten Woche einen Rundgang durch Paris machen. Während seiner neunmonatigen Absenz fand keine nennenswerte Auktion statt. Der Vidame d'Amiens ist noch nicht von der Armee zurück. Eberts wird dessen Gemälde von Terburg [ter Borch] nicht vergessen. Peilhon hat Rente von 100 000 Livres und befindet sich oft zum Einkaufen, aber niemals zum Verkaufen, in Eberts' Straße. [Jeanne de Luynes] Comtesse de Verrue starb vor 10 Jahren. Ihr Kabinett wurde seitdem verstreut. Eberts' Bruder [Philipp Jakob] wird umgehend nach Straßburg zurückkehren und sich um die Liste mit Möbeln und die Zeichnungen für den Markgrafen [Karl Friedrich] kümmern. Beschreibung zweier Samte für Möbel, die Eberts in Lyon sah. Übersendet Proben davon. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Borch, Gerard ter; Künstler, Maler, Zeichner, 1617 - 1681 (GND)
Chaulnes, Michel-Ferdinand d'Albert d'Ailly de, Vidame d'Amiens; Astronom, Kunstsammler, 1714 - 1769 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Luynes, Jeanne de; Kunstsammlerin, 1670 - 1736 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762 
Orte  Lyon [F]
Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 154 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  5. Mai 1763 
Inhalt  Erhielt lange keinen Brief von Karoline Luise. Übersendet Katalog des Kabinetts von Peilhon, dessen Versteigerung am Montag 16. [Mai 1763] stattfinden wird. Darunter befinden sich zahlreiche interessante Gemälde. Eine Antwort von Karoline Luise bis zum Vorabend der Versteigerung würde ausreichen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Katalog in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 155 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  19. Mai 1763 
Inhalt  Auktion Peilhon fand nicht statt. Wenn nicht annulliert, so wird sie zumindest in die Nachsaison verschoben, da der junge Peilhon durch königlichen Haftbefehl in der Bastille einsitzt und ohne neue Anordnung die Familie nichts verkaufen möchte. Die beiden Wouwermans, über die Karoline Luise nachdachte, wären sicherlich auf 1000 Livres das Stück gestiegen. Der Vernet hätte sicherlich sein Limit überschritten. Vernet, aktuell in Paris, fertigt das gleiche Gemälde für 30 Louisdor an. Eberts schätzt ihn in seiner Gestaltungskraft. Mit unbeschreiblichen Schmerzen wird Eberts den Moment erleben, in dem das Gemälde von Gerard Dou nach England gehen wird. Eberts würde es am liebsten selbst erwerben. Benötigt von Karoline Luise eine rasche Entscheidung. Eberts wird in seiner ersten Sendung nach Karlsruhe naturgeschichtliche Kataloge mitschicken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon Junior
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Paris [F]
Paris [F]; Bastille 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 156 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  21. Juli 1763 
Inhalt  Wusste durch die Öffentlichkeit von der Reise der Karoline Luise nach Holland. Hatte sie in Paris erwartet und hätte sie gerne durch die Kabinette geführt und jenen Salon mit den Kunstwerken von 100 verschiedenen Talenten. Wartet auf Anweisungen wegen Gemälden von Vernet, da Saison günstig ist. Auktion von Peilhon wird im nächsten Monat stattfinden. Postskriptum: Cassini gab Eberts ein Exemplar seiner Reise durch Deutschland, die er bei nächster Gelegenheit nach Straßburg schicken wird. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Cassini, César-François; Astronom, 1714 - 1784 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 159 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  15. September 1763 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Briefe vom 1. und 8. August [1763]. Handelsturbulenzen zwangen Eberts nach Holland zu reisen, um die Hälfte seines Vermögens zu retten, was ihm zum Teil gelang. Er blieb nur sieben Tage in Amsterdam, Den Haag und Rotterdam. Braamcamp behandelte ihn großartig. Braamcamp kaufte das Gemälde von Gerard Dou für 15 500 Livres. Eberts fertigte davon eine Skizze an. Eberts sah auch den van Huysum, den schönsten, den er kennt und um den er seit drei Jahren feilscht. Es gab nur einen van Dyck, der Eberts gefällt. Braamcamps großer Potter ist göttlich, wie auch ein großer Weenix. Eberts verachtet Braamcamps flachen Xavery. Gemälde von Ostade im Besitz von Fagel ist schön, der Aufmerksamkeit wert sind die Gemälde von Gerard Dou und van der Werff im Besitz von Bisschop. In Antwerpen und Brüssel besteht die eine Hälfte der Gemälde aus Kopien, die andere ist wenig bedeutungsvoll. In Brabant besitzen die Kirchen alle Kunstwerke und die Bürger keine. Karoline Luises Reflexionen über die holländischen Kabinette beweisen die Erhabenheit ihres Geschmacks. Eberts hofft, dass sie bald das Gleiche von den Pariser Kabinetten sagen wird. Auktion Peilhon wird in zwei Wochen sattfinden: Nr. 16 ist von van Uden und nicht von Rubens (800 bis 900 Livres); Nr. 19 mittelmäßig (100 bis 150 Livres); Nr. 21 original (50 Livres); Nr. 24 recht gut (300 Livres); Nr. 41, 42, 43 recht gut (je 200 bis 250 Livres); Nr. 47 sehr gut (500 Livres oder mehr). Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten - damit noch mehr als jene von Yver in Amsterdam. Wenn Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da man bar zahlen muss und nach den unglücklichen Ereignissen in Amsterdam und Hamburg ist Eberts' Kasse für Vorauszahlungen erschöpft. Diese Umstände nötigten Eberts dazu, de Dietrich den Wechsel der Karoline Luise über 2500 Livres zu übertragen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Dietrich, Jean de; Stettmeister, 1719 - 1795 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Fagel
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Uden, Lucas van; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, Radierer, Graphiker, Zeichner, Kupferstecher, 1595 - 1672 (GND)
Weenix; Maler
Werff, van der; Maler
Xavery, Jacob; Maler, 1736 - 1771
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Antwerpen [B]
Brüssel [B]
Den Haag [NL]
Hamburg HH
Paris [F]
Rotterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 163 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  20. Oktober 1763 
Inhalt  Dankt Karoline Luise für ihre Anteilnahme am Erhalt seines Bankhauses. Bankrott der Brüder de Neufville interessiert Eberts nur indirekt. Unter den Kabinetten in Amsterdam, die Eberts sehr gefielen, ist das von Lublinck - an der Buyten-Kant bei der Admiralität - bemerkenswert: Es gibt dort zwei prächtige Gemälde von Gerard Dou, Gemälde von Weenix, Hondecoeter, van de Velde, Berchem und zwei einzigartige Wouwermans. Leider sind die Besitzer trivial-absurde Maschinen. Charakterisierung der Kabinette von Lublinck, Braamcamp, Bisschop und Fagel in Den Haag. Peilhon wurde aus Bastille entlassen und möchte seine Gemälde nicht mehr verkaufen. Folglich wird Anweisung an Kornmann nicht ausgeführt. Übersendet Fortsetzung der Salonkritiken. Wenig ist in den letzten beiden Jahren besser geworden. Gemälde von Loutherbourg - Sohn eines armen Miniaturenmalers aus Straßburg - sind schön. Eberts besitzt mehrere Stücke von ihm, darunter eines, das 100 Louisdor wert ist und das doppelte im Fall dessen Todes. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Salonkritiken in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Fagel
Hondecoeter, Melchior de; Künstler, Maler, 1636 - 1695 (GND)
Kornmann; Bankier
Loutherbourg, Philippe-Jacques de; Maler, Illustrator, Erfinder, 1740 - 1812 (GND)
Lublinck; Kunstsammler
Neufville, Leendert Pieter de; Bankier, Kunstsammler, 1729 - 1797 (GND)
Neufville, Pieter de; Bankier
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Velde, van de; Maler
Weenix; Maler
Wolff de Neufville, Balthasar de; Bankier
Wolff de Neufville, David de; Bankier
Wouwerman; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Paris [F]
Paris [F]; Bastille 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 164 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  29. November 1763 
Inhalt  Erhielt von Karoline Luise keine Antwort auf seinen Brief vom 20. Oktober [1763]. Auktion Peilhon wird am 12. Dezember [1763] stattfinden. Gemälde von Vernet werden teuer werden, da sie in hohem Ansehen stehen. Am 16. Dezember [1763] wird es in Eberts' Nachbarschaft weitere Auktion geben, wo Gutes zu finden sein könnte. Übersendet Karoline Luise diesbezüglichen Katalog. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Katalog in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 165 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  7. Januar 1764 
Inhalt  Auktion Peilhon ist beendet. Konnte von den fünf von Karoline Luise gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern, den Dujardin und den Eglon van der Neer. Die drei anderen wurden für das doppelte des angesetzten Preises verkauft. Gemälde von Vernet besaßen extrem hohes Ansehen. Eberts ersteigerte zwei davon. Um Karoline Luise von Vernet zu überzeugen, schickt Eberts die Gemälde mit und setzt sie auf die Rechnung. Wenn sie Karoline Luise nicht gefallen, kann sie diese zurückschicken. Rechnung beläuft sich auf 1695 Livres 7 Sols, die an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] in Straßburg zu entrichten sind. Ende des Monats wird die kleine Auktion stattfinden, bei der Eberts nur Perfektes kaufen wird. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 168 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  5. April 1764 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises zwei Briefe vom 13. Februar und 26. [März 1764]. Karoline Luise war mit Eberts' Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden. Kataloge von Gersaint sind sehr selten. Setzte alles in Bewegung, um jenen der Auktion des Chevalier de la Rocque von 1724 zu finden. Eberts wartet auf die Achate von Karoline Luise. Die Herren Kornmann beglichen die alte Rechnung zur Gänze. Schickt heute einen neuen Katalog - des Kabinetts von Chevalier de Damery - nach Straßburg. Darin aufgeführte Namen sind besser als die Gemälde. Entspricht den ökonomischen Verhältnisse seines Besitzers, der beim Militär dient. Wird bei der Versteigerung einen Rundgang machen und falls er wider Erwarten etwas Würdiges für Karoline Luise findet, wird er es erwerben. Schickt diesen Morgen mit dem Boten an seinen Bruder [Philipp Jakob]: Vier Kisten und vier Etuis mit Vernis Martin. Karoline Luise soll sich nehmen, was ihr gefällt und den Rest nach Straßburg schicken. Dulac sagte, dass er niemals seine Nusspomade unter 4 oder 3 Livres verkauft habe. Dieser würde Eberts niemals mitteilen, wie man eine Duftmischung zusammenstellt. Wird sich darüber in der Akademie der Parfümeure in Montpellier informieren und sich im naturgeschichtlichen Kabinett des königlichen Gartens über die konservierende Flüssigkeit unterrichten lassen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dulac
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Gersaint, Edme François; Antiquar, 1694 - 1750 (GND)
Kornmann; Bankier
Le Vaillant de Damery, Jean-Louis-Antoine; Kunstsammler, 1723 - 1803 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Rocque, de la 
Orte  Montpellier, Département Hérault [F]
Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 29 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  6. Februar 1767 
Inhalt  Dem Brief des Markgrafen [Karl Friedrich] entsprechend übersendet er eine Notiz mit Informationen zu Gemälden, Zeichnungen und Drucken aus dem Kabinett des de Jullienne, sowie die Antwort auf Karoline Luises Brief mit Beobachtungen und Schätzpreisen von jedem Objekt. Versteigerung wird brillant und von vielen Botschaftern besucht werden. Der russische Botschafter hat beachtliche Anweisungen von seinem Hof, Mme Geoffrin wird einige Stücke für den König von Polen [Stanislaus II. August] kaufen. König [Georg III.] von England gab Aufträge an eine Eberts bekannte Person. Herzog [Christian IV.] von [Pfalz-]Zweibrücken wird einige Käufe tätigen. Alles wird teuer verkauft werden. Es wäre vorteilhaft, entweder einen ungebundenen Auftrag zu haben oder die Erlaubnis, weggeschnappte Stücke durch ebenso qualitätvolle zu ersetzen. Eberts hofft, dass Karoline Luise ihm erneut vertraut und er so glücklich agiert wie bei den Auktionen de Vence, de Selle, Peilhon und anderen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Notiz und Antwortschreiben in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Geoffrin, Marie Thérèse; Schriftstellerin, Salonnière, 1699 - 1777 (GND)
Großbritannien, Georg III.; König; 1738 - 1820 (GND)
Jullienne, Jean de; Kunstsammler, 1686 - 1766 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Pfalz-Zweibrücken, Christian IV.; Herzog; 1722 - 1775 (GND)
Polen, Stanislaus II. August; König; 1732 - 1798 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Dujardin, Karel 
Titel  Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft 
Technik  Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen 
Format  50,8 x 46 cm 
Provenienz  Erworben im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts für 510,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon in Paris. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 196 (»Jardin«) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  301 
Quellenzitat  »47 Une Campagne dans laquelle on voit une femme filant, son enfant à côté d’elle: un chien dormant, un mulet, un âne & deux moutons. Ce Tableau, d’un joli fond argentin, est du nombre de ceux qui ont contribué à la réputation de Carle du Jardin. Il est peint sur toile, & porte dix-huit pouces de haut sur seize pouces & demi de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 47
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […] 47. Il est tres bon et approchera 500 [Livres] ou plus.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Nr. 47 ist sehr gut und wird voraussichtlich 500 Livres oder mehr erzielen. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter das Gemälde von Karel Dujardin. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
»Madame, la vente de M. Peilhon est finie, et je n’ai pû avoir des 5 morceaux demandez par Votre Altesse Serenissime, que 2. savoir le Dujardin & l’Eglon Vander Neer, les 3 autres ont eté vendú au double des prix limités. Les Vernets ont eté porté au faite de la plus grande gloire on ait jamais aspiré un Peintre vivant. Je me suis emparé de deux diamans de cet habile homme, & pour convaincre Votre Altesse Sérénissime du merite de cet artiste je les ay joint et dans la caisse & dans le compte cy annexé, sauf a Votre Altesse de les renvoyer si contre mon attente, ils ne dussent pas plaire. La totalité de cet envoy monte a L.[ivres] 1695. 7. s.[ols] que mon frere de Strasbourg recevra dès qu’il plaira a Votre Altesse Serenissime de les lui faire compter.«
Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (das vorliegende Bild) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin und Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend. Ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168
»Du Jardin hat mit einem Thierstück dabey auch eine angenehme Handlung zu verbinden gewußt. […] Es ist ein gutes Stück, aber Du Jardin ist mir gegen Berchem, was Rachel Ruysch gegen Huysum.«
Lang 1791a, S. 100 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 64 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 109 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 342 – Lauts 1980, S. 197 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 337f. (Malereikabinett 100) 
Personen  Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Lang, Karl; Schriftsteller, Kupferstecher, Pädagoge, 1766 - 1822 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Grimou, Alexis 
Titel  Junges Mädchen in spanischer Tracht 
Technik  Öl auf Leinwand 
Format  80 x 64 cm 
Provenienz  Erworben im September 1766 aus der Sammlung von Johann Heinrich Eberts, Paris, für 1200 Livres, zusammen mit Gemälden von Henri-Horace Roland de la Porte und Willem van de Velde (Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen und Velde, Willem van de, d. J.: Drei Schiffe im Gewittersturm). Zuvor in der Versteigerung Peilhon, Paris, 16./17.5.[12.12.]1763 »Melling-Inventar« 1784, Nr. 99 (Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht), 73 (Grimou, Alexis: Sinnende Leserin
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  477 
Quellenzitat  »68 Deux Tableaux peints sur toile de deux pieds trois pouces de haut, sur deux pouces de large. L’un représente une Femme vue de profil habillée en Espagnolete, l’autre une Femme tenant de la main droite son menton, de l’autre un livre qui est ouvert sur une table.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.5.1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), beide unter Nr. 68
»Les deux tableaux de Grimou sont très bien pour ce maître qui cherchait la couleur doreé qu’il outrait quelquefois, cependant ces 2 tableaux ne sont pas dans cet excès sur[tout l’un?] qui est très beau.«
Gutachten zu den Gemälden aus Eberts’ Sammlung. Johann Georg Wille an Karoline Luise, o.D. (1766)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 95
»Une espagnolette jeune personne de chair de la plus séduisante figure et d’une couleur digne de Vandik.«
Katalog der Sammlung Eberts. Eberts an Karoline Luise, vermutlich 11.8.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 96
Quelle im Wortlaut siehe Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen: Eberts sendet die Gemälde (Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht; Grimou, Alexis: Sinnende Leserin; Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen und Velde, Willem van de, d. J.: Drei Schiffe im Gewittersturm) nach Karlsruhe. Eberts an Karoline Luise, 20.9.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 42, 22
»La Liseuse, L’Espagnolette, 2 tableaux de Grimoud L.[ivres] 1200
La Tempête, 1 Tableau de G[uillau]me Van de Velde 720
L’Oranger, 1 Tableau de Rolland de la Porte 300
L. 2220«
Rechnung. Eberts an Karoline Luise, 20.9.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 94 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 138 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 130 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 170 – Lauts 1980, S. 205 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 346f. (Malereikabinett 112 & 113)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1999, Nr. 98 (§Grimou, Alexis: Sinnende Leserin#) – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 457, 458 – Diaconoff 2005, S. 42 (§Grimou, Alexis: Sinnende Leserin#) − Percival 2007, S. 60–62 – Hirschfelder∕Krempel 2014, S. 58f. (Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 268f. 
Personen  Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Grimou, Alexis; Porträtmaler, 1678 - 1733 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Roland de la Porte, Henri Horace; Maler, 1724/25 - 1793 (GND)
Velde, Willem van de; Maler, 1633 - 1707 (GND)
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Grimou, Alexis 
Titel  Sinnende Leserin 
Technik  Öl auf Leinwand 
Format  81 x 64 cm 
Provenienz  Erworben im September 1766 aus der Sammlung von Johann Heinrich Eberts, Paris, für 1200 Livres, zusammen mit Gemälden von Henri-Horace Roland de la Porte und Willem van de Velde (Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen und Velde, Willem van de, d. J.: Drei Schiffe im Gewittersturm). Zuvor in der Versteigerung Peilhon, Paris, 16./17.5.[12.12.]1763. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 99 (Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht), 73 (Grimou, Alexis: Sinnende Leserin) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  478 
Quellenzitat  »68 Deux Tableaux peints sur toile de deux pieds trois pouces de haut, sur deux pouces de large. L’un représente une Femme vue de profil habillée en Espagnolete, l’autre une Femme tenant de la main droite son menton, de l’autre un livre qui est ouvert sur une table.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.5.1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), beide unter Nr. 68
»Les deux tableaux de Grimou sont très bien pour ce maître qui cherchait la couleur doreé qu’il outrait quelquefois, cependant ces 2 tableaux ne sont pas dans cet excès sur[tout l’un?] qui est très beau.«
Gutachten zu den Gemälden aus Eberts’ Sammlung. Johann Georg Wille an Karoline Luise, o.D. (1766)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 95
»Une espagnolette jeune personne de chair de la plus séduisante figure et d’une couleur digne de Vandik.«
Katalog der Sammlung Eberts. Eberts an Karoline Luise, vermutlich 11.8.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 96
Quelle im Wortlaut siehe Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen: Eberts sendet die Gemälde (Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht; Grimou, Alexis: Sinnende Leserin; Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen und Velde, Willem van de, d. J.: Drei Schiffe im Gewittersturm) nach Karlsruhe. Eberts an Karoline Luise, 20.9.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 42, 22
»La Liseuse, L’Espagnolette, 2 tableaux de Grimoud L.[ivres] 1200
La Tempête, 1 Tableau de G[uillau]me Van de Velde 720
L’Oranger, 1 Tableau de Rolland de la Porte 300
L. 2220«
Rechnung. Eberts an Karoline Luise, 20.9.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 94 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 138 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 130 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 170 – Lauts 1980, S. 205 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 346f. (Malereikabinett 112 & 113)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1999, Nr. 98 (Grimou, Alexis: Sinnende Leserin ("La Liseuse")) – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 457, 458 – Diaconoff 2005, S. 42 (Grimou, Alexis: Sinnende Leserin ("La Liseuse")) − Percival 2007, S. 60–62 – Hirschfelder∕Krempel 2014, S. 58f. (§Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht#) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 268f. 
Personen  Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Grimou, Alexis; Porträtmaler, 1678 - 1733 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Roland de la Porte, Henri Horace; Maler, 1724/25 - 1793 (GND)
Velde, Willem van de; Maler, 1633 - 1707 (GND)
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van der Neer, Eglon Hendrik 
Titel  Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  22 x 28,5 cm 
Provenienz  Erworben im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon in Paris für 240,1 Livres. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 117 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  277 
Quellenzitat  »43 Un Paysage très enrichi d’arbres, Tobie accompagné de l’Ange est le sujet principal: un Berger, une Femme, un Bœuf, une Vache, & des Moutons ornent différens Plans: ce Tableau est des plus beaux de Vander Neer; il est peint sur toile colée sur bois, & porte huit pouces de haut, sur dix pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 43
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […] Le N° 41. 42. 43. Assez bon chacun a 200 a 250 [Livres].«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Nr. 43 ist schön und wird zwischen 200 und 250 Livres kosten. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (das vorliegende Bild). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin und Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend. Ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 65 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 220 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 386 – Lauts 1980, S. 197f. – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338 (Malereikabinett 101)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Amsterdam 1989∕90, Nr. 50 – Ausst. Kat. Köln∕Dordrecht∕Kassel 2006∕07, S. 234 – Schavemaker 2010, Nr. 120 (mit älterer Lit.) 
Personen  Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Rafael; Biblische Gestalt (GND)
Tobias; Biblische Person (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Vernet, Claude Joseph 
Titel  Die Toilette der Griechin 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  27 x 34 cm 
Provenienz  Erworben als Gegenstücke im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts, der die Pendants unaufgefordert für zusammen 800,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon, Paris, ersteigerte. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 56 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin), Nr. 47 (Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  485 
Quellenzitat  »72 La Grecque sortant du Bain, & le Turc qui regarde pêcher. Ces deux charmants Tableaux dont on trouve les Estampes gravée par J. Daullé, sont peints sur bois. : ils portent chacun neuf pouces & demi de haut, sur douze pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 72
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […]. Les Vernet sont tres beaux et se vendront au moins a 1000 lt. Piece. bien plus haut que ceux d’Yver à Amsterdam, exorbitamment chers. Si Votre Altesse Serenissime se decidea faire quelques Emplettes a la vente de M. Peilhon, elle voudra bien m’en faire passer les fonds a l’avance et en même tems que ses ordres attendu qu’on est obligé de payer comptant, et que les malheurs des tems a Hambourg et a Amsterdam ont trop epuisé notre caisse. pour faire des avances.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten (wobei es sich wohl um andere Bilder des Malers handelt). Falls Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da bar gezahlt werden muss. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
»Le sujet de la presente se bornera a prevenir Votre Altesse, que le 12 xbre la vente de Mon[sieu]r. Peilhon, si souvent annoncée et annullée aura enfin lieu. Les Vernets y seront poussé loin, ayant une grande réputation.«
Kündigt die Auktion für den 12.12.1763 an und befürchtet, dass die Bilder von Vernet teuer werden. Eberts an Karoline Luise, 29.11.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 164
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter die Pendants von Vernet. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend, ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (die beiden vorliegenden Bilder), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
»Je serois bien trompé si les deux petits Vernets n’avoient pas le Bonheur de reussir & de se soutenir avec honneur dans la gallerie de Carlsrouhe. Ce maitre a de l’occupation pour cent ans.«
Eberts ist überzeugt, dass die zwei Vernets Karoline Luise gefallen und ihre Sammlung bereichern werden. Eberts an Karoline Luise, 21.1.1764 (Postskriptum)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 167
»Madame, je me trouve honoré des deux gracieuses lettres que Votre Altesse Sérénissime a pris la peine de m’écrire le 13 février et 26 du mois passé. Je suis charmé au-delà de l’expression du contentement que Votre Altesse Sérénissime, me témoigne sur mes emplettes de la vente de M. Peilhon.«
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 66, 67 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 303f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 185 – Lauts 1980, S. 197f., 242 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338f. (Malereikabinett 102 & 103)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1983, Nr. 208 – Roland Michel 2003∕04, S. 109 – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 1136, 1137 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2008, S. 39f. – Beck Saiello 2010, S. 59 f., Abb. 10 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin) – Ausst. Kat. Paris 2014, S. 156, 205, Nr. 51 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 260f. 
Personen  Daullé, Jean; Kupferstecher, 1703 - 1763 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Vernet, Claude Joseph 
Titel  Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  27 x 34 cm 
Provenienz  Erworben als Gegenstücke im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts, der die Pendants unaufgefordert für zusammen 800,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon, Paris, ersteigerte. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 56 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin), Nr. 47 (Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  486 
Quellenzitat  »72 La Grecque sortant du Bain, & le Turc qui regarde pêcher. Ces deux charmants Tableaux dont on trouve les Estampes gravée par J. Daullé, sont peints sur bois. : ils portent chacun neuf pouces & demi de haut, sur douze pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris,16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 72
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […]. Les Vernet sont tres beaux et se vendront au moins a 1000 lt. Piece. bien plus haut que ceux d’Yver à Amsterdam, exorbitamment chers. Si Votre Altesse Serenissime se decidea faire quelques Emplettes a la vente de M. Peilhon, elle voudra bien m’en faire passer les fonds a l’avance et en même tems que ses ordres attendu qu’on est obligé de payer comptant, et que les malheurs des tems a Hambourg et a Amsterdam ont trop epuisé notre caisse. pour faire des avances.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten (wobei es sich wohl um andere Bilder des Malers handelt). Falls Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da bar gezahlt werden muss. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
»Le sujet de la presente se bornera a prevenir Votre Altesse, que le 12 xbre la vente de Mon[sieu]r. Peilhon, si souvent annoncée et annullée aura enfin lieu. Les Vernets y seront poussé loin, ayant une grande réputation.«
Kündigt die Auktion für den 12.12.1763 an und befürchtet, dass die Bilder von Vernet teuer werden. Eberts an Karoline Luise, 29.11.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 164
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter die Pendants von Vernet. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend, ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (die beiden vorliegenden Bilder), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
»Je serois bien trompé si les deux petits Vernets n’avoient pas le Bonheur de reussir & de se soutenir avec honneur dans la gallerie de Carlsrouhe. Ce maitre a de l’occupation pour cent ans.«
Eberts ist überzeugt, dass die zwei Vernets Karoline Luise gefallen und ihre Sammlung bereichern werden. Eberts an Karoline Luise, 21.1.1764 (Postskriptum)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 167
»Madame, je me trouve honoré des deux gracieuses lettres que Votre Altesse Sérénissime a pris la peine de m’écrire le 13 février et 26 du mois passé. Je suis charmé au-delà de l’expression du contentement que Votre Altesse Sérénissime, me témoigne sur mes emplettes de la vente de M. Peilhon.«
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 66, 67 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 303f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 185 – Lauts 1980, S. 197f., 242 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338f. (Malereikabinett 102 & 103)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1983, Nr. 208 – Roland Michel 2003∕04, S. 109 – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 1136, 1137 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2008, S. 39f. – Beck Saiello 2010, S. 59 f., Abb. 10 (§Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin#) – Ausst. Kat. Paris 2014, S. 156, 205, Nr. 51 (§Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin#) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 260f. 
Personen  Daullé, Jean; Kupferstecher, 1703 - 1763 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Sammlung Peilhon
Personen  Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762 
Orte  Paris [F] 
Suche nach: Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762 - Stichwort
Treffer: 1 bis 18 von 18

Neue Suche














Datenschutz   Impressum