Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND) - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer:1 bis 20 von 27
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 40 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  25. November 1768 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 11. [November 1768]. Karoline Luise begrüßt die Verbringung der drei Gemälde zu Boileau nach Frankreich. Wegen der übrigen Gemälde gilt es bis zur Auktion im nächsten Frühling zu warten. Vor zwei Jahren sah Goll das Kabinett von de Gaignat. Neben Gemälden und Kuriositäten gab es ein Gemälde von Gabriel Metsu. Karoline Luise hat recht, dass die 'Amateure', wie die Zarin [Katharina II.] von Russland, die Preise der guten Gemälde in die Höhe treiben, während die mittelmäßigen fast nicht zu verkaufen sind. "Natural Hist[ory]" von Edwards in vier Bänden und "Jamaica" von Sloane in zwei Bänden sind in Amsterdam nicht zu finden, weshalb Goll nach England schrieb. "Hist[oire] Naturelle des Oiseaux" von Albin in drei Bänden, gedruckt in Den Haag, kostet 42 Gulden, "Ornitholog[iae]" und "hist[oria] Py[s]cium" von Willughby 28 bzw. 22 Gulden. In einer mit "MBD" markierten Kiste schickte Goll gestern [24. November 1768] an Karoline Luise: Den vierten Band von Seba, den Schmuck des Markgrafen [Karl Friedrich], gemäß der beigefügten Notiz, eine Druckgrafik eines gewissen Pootisyll nach einem Gemälde von Rembrandt. Den Ring Nr. 24 behielt Treuer in Den Haag. Rest der Kiste ist mit Ahornsamen für den Markgrafen gefüllt. Goll wünscht sich eine weitere Zeichnung von Karoline Luise. Die 'Amateure' schätzen Karoline Luises Zeichnungen, vor allem Prinz Heinrich von Preußen war begeistert von Karoline Luises Talent. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Albin, Eleazar; Naturwissenschaftler, Zeichner (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boileau, Nicolas-François-Jacques; Maler, 1720 - 1785 (GND)
Edwards, George; Zoologe, 1694 - 1773 (GND)
Gaignat, Louis Jean; Sammler, 1697 - 1768 (GND)
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Pootisyll
Preußen, Heinrich; Prinz; 1726 - 1802 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Russland, Katharina II.; Zarin; 1729 - 1796 (GND)
Seba, Albert; Apotheker, 1665 - 1736 (GND)
Sloane, Hans; Arzt, Naturwissenschaftler, 1660 - 1753 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Willughby, Francis; Ornithologe, Biologe, 1635 - 1672 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 44 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  10. März 1769 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 24. [Februar 1769]. Vor Karoline Luises Auktion sorgte Goll dafür, dass die Gemälde, vor allem aber der Rubens und der van Dyck, gut hängen. Goll war bei Versteigerung zugegen. Es lief, wie von ihm befürchtet. Rubens ging bis auf 300 Gulden, van Dyck auf 120. Preise, bei denen man nach Goll verkaufen kann. Goll lässt es Karoline Luise offen, ob sie verkaufen möchte. De Moor ging bis auf 82 Gulden, der kleine van der Heyden (100 Gulden), Guido [Reni] (6,5 Gulden), zwei Watteau (4 Gulden), Kopie nach Wouwerman (15 Gulden [?]), Battem (7 Gulden), zwei Kopien nach Ostade (3,5 Gulden), Slingeland (4,5 Gulden), Biset (2,10 Gulden), zwei Lillienbourg [Lelienberg] (35 Gulden), schlechte Kopie nach Metsu (1,15 Gulden), Landschaft (1,15 Gulden). Wegen des Lorrain und der zwei Marcenays [de Ghuy] wartet Goll auf Nachricht von Boileau. Goll wird Karoline Luise die Rechnung mit den Auslagen schicken. Yver steigerte nicht mit, da er große Verluste hatte. Ein Gemälde verkaufte Yver für 26 Gulden, das er bei der Auktion des Fürsten von Carignan bis auf 11 000 Livres getrieben hatte. Schlechtes oder Zweifelhaftes ist kein Geld wert, Gutes wird nach wie vor teuer verkauft: Titian, Nr. 1 des Katalogs (695 Gulden); Snyders, Nr. 6 (550 Gulden); ein kleiner Rubens (850 Gulden). Goll kann Karoline Luise auf Wunsch einen Katalog mit Preisen zukommen lassen. Ein Kenner wird die bei der Auktion van Bremen zu versteigernden Gemälde von de Moni, für die sich Karoline Luise interessiert, kaufen und Goll zeigen. De Moni lebt noch in Leiden. Man versicherte Goll, dass die Gemälde von van Bremen die Reise nach Den Haag nicht wert sind. In Amsterdam wird es im April [1769] eine brilliante Auktion geben. Einige Bücher konnte Goll bereits besorgen, wegen der englischen schrieb Goll nach London. Sept [Sepp] versprach Goll sein Werk über Insekten. Goll wird es mit den Büchern schicken. Goll zahlte die zwei Dukaten an Meuschen und seine Brüder in Frankfurt zahlten die 53,10 Gulden zurück. Kabeljau kam gut an. Karoline Luise hatte Fehlgeburt. Goll bedankt sich für das Wild; man zieht in Amsterdam Hirsch den Frischlingen vor. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Battem, Gerrit; Künstler, Maler, ca. 1636 - 1684
Biset, Charles Emmanuel; Maler, 1633 - 1693 (GND)
Boileau, Nicolas-François-Jacques; Maler, 1720 - 1785 (GND)
Bremen, Nicolaes van; Kunstsammler
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Goll, Heinrich; Bankier, - 1805
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Lelienbergh, Cornelis; Maler, 1626 - 1676 (GND)
Lorrain, Claude; Maler, 1600 - 1682 (GND)
Marcenay de Ghuy, Antoine de; Kupferstecher, 1724 - 1811 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Meuschen, Friedrich Christian; Naturwissenschaftler, 1719 - (GND)
Moni, Louis de; Maler, 1698 - 1771
Moor, Carel de; Künstler, Maler, Radierer, Schabkünstler, 1656 - 1738 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Reni, Guido; Künstler, Maler, Radierer, 1575 - 1642 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Savoyen-Carignan, Viktor Amadeus von; Herzog, 1690 - 1741 (GND)
Sepp, Christiaan; Kupferstecher, - 1775 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Snyders, Frans; Maler, 1579 - 1657 (GND)
Vecellio, Tiziano; Künstler, Maler, 1477 - 1576 (GND)
Watteau, Antoine; Künstler, Maler, 1684 - 1721 (GND)
Wouwerman; Maler
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Frankfurt am Main F
Leiden, Provinz Südholland [NL]
London [GB] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 96 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  19. November 1776 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 7. [November 1776]. Karoline Luise wies 48,14 englische Pfund für Child auf Golls Kontor an. Konnte keine Informationen über einen gewissen Bing einholen. Goll benötigt mehr Informationen von Karoline Luise über ihn. Gemäldekabinett der Karoline Luise ist eingeräumt. Der Prinz von Jerusaponf [?] ergötzte sich am Gemäldekabinett. Karoline Luise sprach gerne mit dem Kavalier, der in Leiden mit großem Fleiß studiert hatte. Die drei Gemälde von van Huysum, Metsu und van Mieris, die Karoline Luise verkaufen möchte, soll sie nicht zu Boileau nach Paris geben. Das Kabinett des verstorbenen de Gagny soll im Dezember [1776] versteigert werden, das des Prinzen von Conti im Februar oder März [1777] und ein weiteres sobald wie möglich in Paris. Innerhalb weniger Monate werden Gemälde im Wert von Millionen ausgestellt werden. Man könnte die drei Gemälde in Amsterdam vielleicht besser verkaufen. Karoline Luise könnte sie Goll, um Kosten zu reduzieren, ohne Rahmen schicken. Postskriptum: Goll wird Karoline Luise Bücklinge schicken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bing
Blondel de Gagny, Augustin; Kunstsammler, 1695 - 1776
Boileau, Nicolas-François-Jacques; Maler, 1720 - 1785 (GND)
Child, Coles; Sammler
Conti, Louis François de Bourbon de; Kunstsammler, 1717 - 1776 (GND)
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 25 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  19. Oktober 1762 
Inhalt  Zeigt sich glücklich über Karoline Luises Zustimmung zum Kauf der Gemälde aus der Sammlung Franck, ebenso darüber, dass ihr die Gemälde von Wijnants gefallen. Treuer ist überzeugt, dass ihr auch die erworbenen Gemälde aus der Amsterdamer Auktion gefallen werden. Bewertungen der Gemälde von Metsu, Lorrain, Backhuysen, van der Neer, van Aelst, Brekelenkam, Marcus [Marseus van Schrieck], van der Werff und Steen (Nr. 122). Karoline Luise soll die Summen angeben, die sie für die Bilder ausgeben möchte. Treuer kümmert sich um den Brief des Grafen von Schmettau. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aelst, van; Maler
Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Brekelenkam, Quiringh Gerritsz.; Künstler, Maler, 1620 - 1668 (GND)
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Lorrain, Claude; Maler, 1600 - 1682 (GND)
Marseus van Schrieck, Otto; Künstler, Maler, ca. 1615 - 1678 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Neer, van der; Maler
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Wijnants, Jan; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, 1631/32 - 1684 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 31 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  25. Januar 1763 
Inhalt  Erwähnt die Anweisungen vom 31. Dezember [1763]. Legt Rechenschaft ab über die bei der Auktion am 18. August [1762] in Amsterdam verwendeten und an Furet zu zahlenden Gelder. Die Originalrechnung von Verbrugge & Goll über 1550 Gulden liegt bei. Treuer stellt Karoline Luise seine Reisen nach Amsterdam, Dordrecht und Rotterdam in Rechnung. Die Gemälde von van der Werff, Backhuysen, Metsu und Saftleven sind unterwegs. Treuer nennt die ausgewählten Gemälde: Potter (600 Gulden), van der Neer (400 Gulden), Pynacker (350 Gulden), van de Velde (200 Gulden). Auf Geheiß d'Angelo & van den Bergs schickt Treuer die Gemälde zu Joseph Kornmann nach Frankfurt am Main zur Weiterreise nach Karlsruhe. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
D'Angelo & van den Berg
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Kornmann, Joseph; Kaufmann, Spediteur
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Pynacker, Adam; Künstler, Maler, 1620 - 1673 (GND)
Saftleven; Maler
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Velde, Adriaen van de; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1636 - 1672 (GND)
Verbrugge & Goll; Kaufleute, Bankiers
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Dordrecht, Provinz Südholland [NL]
Frankfurt am Main F
Rotterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 104 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  18. Juni 1761 
Inhalt  Entschuldigt sich für Missverständnis wegen der zwei Berchems. Das größere Gemälde mit der Ruine [?] ist das teurere. Dubourg versäumte, das Gemälde von van Mieris (170 Gulden) mitzuschicken. Dubourg war durch eine Reise nach Haarlem verhindert. Die fünf Meister, von denen sich Karl Friedrich Gemälde wünscht, sind schwer zu finden. Es gibt zwei van Huysums, der eine mit Blumen, der andere mit Früchten. Die van der Werffs sind nur durch ein Wunder zu finden. Vor drei oder vier Jahren wurde in Amsterdam einer mit zwei Figuren für um die 3000 Gulden verkauft. Damit vergleichbar sind die Gemälde von Ouart [?] oder Mieris. Die meisten Rembrandts sind Köpfe, die bis zu 200 Gulden kosten. Bei Quinkhard gibt es ein Selbstporträt Rembrandts in der natürlichen Größe bis zu den Knien, mit Lumpen über der Schulter, für 425 Gulden; Rinaldo und Armida von Gerard de Lairesse, mit vier oder fünf Figuren, 19 Zoll hoch und 2 Fuß breit (220 Gulden); eine ganzfigürlich dargestellte Dame in weißem Satin, mit einem Heft in der Hand, und einem Tisch mit rotem Teppich, von Metsu, 2 Fuß hoch und 18 Zoll breit (525 Gulden); eine Herberge mit zwei Pferden und drei oder vier Figuren, von Dujardin, 12 Zoll hoch (375 Gulden); ein Berchem mit mehreren Tieren und Figuren, 12 1∕3 Zoll hoch (200 Gulden); die Segnung des Jakob, lebensgroß, bis zu den Knien, von Flinck, Schüler des Rembrandt, ebenso schön wie von seinem Meister (400 Gulden); ein Weenix mit lebendigem und totem Wild (525 Gulden); ein unruhiges Meer von Backhuysen, 3 Fuß und 2 Zoll hoch, 4 Fuß und 6 Zoll breit (525 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Armida; Literarische Gestalt (GND)
Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Flinck, Govaert; Maler, 1615 - 1660 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Jakob; Biblische Gestalt
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ouart
Quinkhard, Jan Maurits; Bildnismaler, 1688 - 1772 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rinaldo; Literarische Gestalt
Weenix; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Haarlem, Provinz Nordholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 109 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  6. August 1761 
Inhalt  Schreibt auf Bitte des Marquis de Bellegarde, der über Tronchin-Boissier aus Genf auf Dubourg aufmerksam gemacht wurde. Tronchin-Boissier schickt Dubourg Gemälde von sich oder anderen. Genaue Beschreibung des Handels und der Konditionen. Dubourg bietet Karl Friedrich an, ihn auf diese Art und Weise zu beliefern. Dubourg hat auch Gemälde, die man über die Tür hängen kann und weiteren Zierrat. Es ist schwierig, in Amsterdam Werke alter niederländischer Meister zu erwerben, eine große Menge wird außer Landes geschickt. Dubourg bietet an: Zwei Berchems (600 und 200 Gulden), ein van Ostade, ein totes Schwein darstellend (120 Gulden), eine Landschaft von Waterloo (21 Gulden), Bauern von Bega (35 Gulden), zwei Swanevelts (80 Gulden), ein Jacques Jordaens (50 Gulden), ein de Gelder, Schüler Rembrandts, ein de Vlieger (50 Gulden), ein de Brakenburg (45 Gulden), eine große Landschaft von van Ruysdael (250 Gulden), ein van der Heyden (200 Gulden), ein kleiner Wouwerman (100 Gulden), Bauern von Brouwer (250 Gulden), Kopf einer Frau aus der Rembrandtschule (150 Gulden), Blumen und Früchte von de Heem (230 Gulden), ein kleiner Kopf von van Mieris (100 Gulden), eine Frauenfigur, ungefähr 8 Zoll, von Metsu (560 Gulden), zwei von Bruegel, ungefähr 3 Fuß breit, mit Figuren von Jordaens, Apollon und Kampaspe darstellend (700 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Von Dubourgs eigener Hand unterhalb der Datierung: L F du Bourg près l'Amstelkerk 
Personen  Apollon; Gott (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Bega, Cornelis Pietersz.; Künstler, Maler, 1631 - 1664 (GND)
Bellegarde, Eugène de; Marquis, Naturaliensammler, 1720 - 1790
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brakenburg, Richard; Maler, Graphiker, Bildnismaler, Zeichner, Schriftsteller, 1650 - 1702 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Bruegel; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Gelder, Aert de; Maler, 1645 - 1727 (GND)
Heem, de; Maler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Jordaens, Jacob; Maler, 1593 - 1678 (GND)
Kampaspe; Hetäre, ca. 4. Jh. v. Chr. (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ruysdael, van; Maler
Swanevelt, Herman van; Künstler, ca. 1600-1655 (GND)
Tronchin Boissier, Jean-Robert; Generalstaatsanwalt, 1710 - 1793
Vlieger, Simon de; Künstler, Maler, Radierer, 1601 - 1653 (GND)
Waterloo, Anthonie; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, Radierer, 1610 - 1690 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Genf [CH] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 113 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  20. Juli 1762 
Inhalt  Nennt Gemälde aus einem Katalog einer Auktion, die am 4. August [1762] in Amsterdam stattfinden wird: Landschaft von Berchem, mit 30 Figuren, 3,5 Fuß hoch, 5 Fuß und 3 Zoll breit; Dame mit ihrer Dienerin, die zum Markt geht, von Rubens, 4,5 Fuß hoch, 3,5 breit; neun Musen von van Thulden, 4 Fuß hoch, 2,5 breit; Dame am Tisch, mit einem Mann, einem Lakaien, einer Dienerin, einem Jungen und einem Hund von Metsu, 24 Zoll hoch, 26 breit; Kerzenlicht von Dou, 8 Zoll hoch, 7,5 breit; Mann, der zur Jagd geht, von van Mieris, 8 Zoll hoch; Passion von Rubens, 18,5 Zoll hoch, 13 breit; Urteil des Paris von Permigianini [Parmigianino], 38 Zoll hoch; Landschaft von van de Velde, 19 Zoll hoch; moderne Figuren von le Ducq, 20 Zoll hoch; Landschaft von Berchem, 18 Zoll hoch; Kopf von Rembrandt, 21 Zoll hoch; ein Ostade, 10,5 Zoll hoch; ein Pendant; ein de Lairesse, 20 Zoll hoch; Frauenportät von Guide [Reni], 29 Zoll hoch; Meer von van de Velde, 19 Zoll hoch; Adam und Eva von van der Werff, 22 Zoll hoch. Über die Probleme Dubourgs die Sammlung in Leiden zu sehen, zumal der Auktionator Yver in Den Haag weilte. Dessen Antwort gibt Dubourg wieder. Darin werden oben nicht genannte Gemälde kurz besprochen, namentlich eines von de Heem, für das Hock le Beurman [?] 900 Gulden bot; ein van Slingelandt; ein Metsu, der bis auf 800 oder 900 Gulden gehen könnte; ein Steen, der bis auf 600 oder 700 Gulden gehen könnte; ein van der Neer, der bis auf 200 Gulden gehen könnte; ein van Mieris, der bis auf 50 oder 60 Gulden gehen könnte. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 20 cm, Breite 15,5 cm 
Personen  Adam; Biblische Person (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Beurman, le; Kunstsammler
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Ducq, Johan le; Radierer, Graphiker, Maler, Zeichner, Soldat, Kunsthändler, 1630 - 1676 (GND)
Eva; Biblische Person (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Hock; Kunstsammler
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Ostade; Maler
Paris; Sagengestalt (GND)
Parmigianino; Maler, Radierer, 1504 - 1540 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Reni, Guido; Künstler, Maler, Radierer, 1575 - 1642 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Thulden, Theodoor van; Maler, Zeichner, Kupferstecher, 1606 - 1669 (GND)
Velde, van de; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 114 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  12. November 1762 
Inhalt  Erhielt den Brief Karl Friedrichs Dienstagabend [9. November 1762], am Tag der Auktion. Kaufte den Metsu (500 Gulden). Ein Both wurde für 900 Gulden verkauft, eine Kopie von Lorrain für um die 50 Gulden. Wäre der Lorrain echt gewesen, wäre er für bis zu 1900 Gulden nach Paris gegangen. Fouquet bezeichnete den Metsu als echt. Allerdings ist auf dem Gemälde lediglich eine Figur zu sehen. Dubourg wird das Gemälde am Samstag [13. November 1762] mit alten Quittungen abschicken. Über Zahlungsmodalitäten. Hofft, dass der de Heem und der van der Neer gut angekommen sind. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Both; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Fouquet, Pierre; Kunsthändler
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Lorrain, Claude; Maler, 1600 - 1682 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 117 
Aussteller  Fouquet Junior, Pierre 
Empfänger  Dubourg, Louis Fabritius 
Ort  Amsterdam 
Datum  18. November 1762 
Inhalt  Quittung über 525,1 Gulden für ein Gemälde von Metsu, Katalognummer 8. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 5, 4 cm, Breite 19 cm 
Personen  Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Fouquet Junior, Pierre
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 139 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  7. Januar 1763 
Inhalt  Schickt Teil des Katalogs einer Auktion vom 24. [Januar 1763]. Die Gemälde konnte Dubourg nicht sehen. Die Nr. 1 im Anhang [des Katalogs] kennt Dubourg: ein van Dyck, en camayeu in einer Kartusche, die heilige Familie darstellend, umgeben von einer Blumengirlande. Da der Rest des Katalogs und der Anhang nicht viel versprechen, schickte Dubourg diese nicht. Dubourg hofft, dass die Gemälde von Metsu, de Heem und van der Neer gut angekommen sind. Dubourg sah bei einer Privatperson ein Gemälde von de Heem zu einem angemessenen Preis. Man könnte das Bild auch zum Begutachten übersenden. Ein weiteres Gemälde von einem alten Meister des Landes könnte Dubourg schicken. Es gibt ferner zwei kleine Gemälde von Ruysch, in ihrer vorzüglichsten Manier. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 19, 8 cm, Breite 15, 5 cm 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Heilige Familie (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 16 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  30. Juli 1762 
Inhalt  Erhielt Brief mit Antwort von Verbrugge. Die Sammlung konnte noch nicht begutachtet werden. Man soll sich darum kümmern, dass Bisschop die Gemälde sehen kann, denn nach seinem Urteil will sich Karoline Luise richten. Drei Tage Besuchszeitraum vor der Auktion sind zu kurz, da sie in diesem Fall keinen Bericht mehr erhalten kann. Redebedarf besteht noch für die Nummern 19 von de Heem, 33 von Metsu, 40 von Steen und 51 von Eglon van der Neer. Möchte bald wissen, was [Bisschop] von den Gemälden hält und wie hoch er den Preis schätzt. Karoline Luise erhielt Nachricht von d'Angelo & van den Berg, die 650 Gulden verlangten. Die Gemälde kosteten aber 640, der Rubens 600 und der Gilich [Gillig] 40. Treuer soll den Fehler aufklären. Postskriptum: Karoline Luise hat noch nichts aus der letzten Sendung von Furet ausgesucht. Nur das Stück Nr. 10 von Both sei passabel. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Both; Maler
D'Angelo & van den Berg
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Gillig, Jacob; Maler, Kaufmann, Vollzugsbediensteter, 1636 - 1701 (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Verbrugge von Freyhoff, Gijsbert Antwerpen; Kaufmann, Bankier, - 1778 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 18 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  8. Oktober 1762 
Inhalt  Erhielt am Montag [4. Oktober 1762] Treuers Brief mit einem neuen Katalog. Gemälde von Franck sind angekommen. Manche gefallen Karoline Luise sehr gut, manche sind für den Preis zu bescheiden. Der große van der Heyden ist schön, die zwei Wijnants' sind bewundernswert, der Berchem ist schön, die Manier des Jardin [Dujardin] ist gut, aber die Komposition steril. Es gibt nur einen Kopf von van Dyck, der nicht original zu sein scheint, dafür kostet er nur sieben Gulden. Bezüglich des de Moor ist Karoline Luise der Meinung Bisschops: Sie mag diesen Maler nicht, er ist kalt und starr. Die Beschreibungen sollen Treuer helfen, Karoline Luises Geschmack kennenzulernen. Karoline Luise wüsste gerne die Preise von: Metsu Nr. 8; Lorrain Nr. 21; Backhuysen Nr. 26; zwei Steen Nr. 27 und 28; drei van Aelst Nr. 42, 43, 44; van Brekelenkam Nr. 55; zwei van Aelst Nr. 65 und 73; Otto Marceus [Marseus van Schrieck] Nr. 88 und 89; van der Werff Nr. 102 und Steen Nr. 122. Karoline Luise wartet auf die Gemälde der letzten Auktion, um mit Treuer über sie zu sprechen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aelst, van; Maler
Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Brekelenkam, Quiringh Gerritsz.; Künstler, Maler, 1620 - 1668 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Lorrain, Claude; Maler, 1600 - 1682 (GND)
Marseus van Schrieck, Otto; Künstler, Maler, ca. 1615 - 1678 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Moor, Carel de; Künstler, Maler, Radierer, Schabkünstler, 1656 - 1738 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Wijnants, Jan; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, 1631/32 - 1684 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 28 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  17. September 1759 
Inhalt  Erhielt gestern [16. September 1759] die Gemälde. Karoline Luise ist sehr zufrieden mit der Lieferung und mit der Möglichkeit, nicht zusagende Gemälde zurückschicken zu können, was sie von drei Stücken befreit, die sie ungern in ihr Kabinett aufgenommen hätte. Dankt Eberts für die zwei Gemälde, Blumen und eine Landschaft, von Berghem [Berchem]. Durchgestrichen die Erwähnung von zwei Gemälden von Brawer [Brouwer]. Bei dem Gemälde von Netscher handelt es sich um eine schlechte Kopie. Einer der Köpfe von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn] hat Fehler und ist schlecht konserviert, weshalb sie diese Gemälde ungern anschaffen würde. Karoline Luise interessiert sich für das Gemälde von Wouwerman, Nr. 169, "pot au lait" für 300 Ecus. Möchte es unter der Bedingung erhalten, es wieder zurückschicken zu können. Falls Eberts sich daran erinnert und es für gut befand, würde das Karoline Luise reichen. Die genannten 300 Ecus entsprechen ungefähr der Summe der drei Gemälde, die Karoline Luise zurückschicken möchte. Karoline Luise behält: 1. Campo vivo [Weyerman]. 2. Rachel Ruish [Ruysch]. 3. Berghem [Berchem]. 4. die zwei Brawer [Brouwer]. Karoline Luise möchte wissen, wo sie den Netscher und die beiden Rembrandts hinschicken soll. Erbittet von Eberts Rechnung für Gemälde inklusive seinen Ausgaben und fragt, wohin sie das Geld schicken soll. Möchte folgende Gemälde lediglich zur Ansicht haben: 1. Nr. 133 von Willem Mieris, von dem sie noch nichts hat. 2. Nr. 147 von Bassano. 3. Nr. 129 von Metzu [Metsu]. Erwartet die beiden Köpfe von Boucher. Markgraf [Karl Friedrich] bedankt sich für die Zeichnungen der Rahmen und Leuchter, die schön aber unglaublich teuer sind. Eberts möge auf Karoline Luises Rechnung Ausgaben für die Zeichnungen vermerken. Karoline Luise schickt Eberts den Katalog der Gemälde, den sie kopiert haben möchte. Postskriptum: Falls man Karoline Luise die drei Gemälde schickt, sollen sie einzeln befestigt werden, wie es Eberts' Bruder [Philipp Jakob] in Straßburg machte, da jenes von Campovivo [Weyerman] an einer Ecke, wenn auch unwesentlich, beschädigt war. 
Überlieferungsart  Entwurf 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bassano
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND)
Weyerman, Jacob Campo; Schriftsteller, Maler, 1677 - 1747 (GND) 
Orte  Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 85 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Inhalt  Rechnung über 2497 Livres, gerichtet an Eberts, mit detaillierter Beschreibung der gelieferten Gemälde: Kiste Nr. 2: Nr. 135 schöne Landschaft von Huelen Breugel [Höllenbruegel] (500 Reichstaler); Nr. 133 Schulmeister, Kinder unterrichtend von Willem [van] Mieris (250 Reichstaler); Nr. 134 alte Frau mit zwei Mägden in einem Krämerladen von Schlingeland [Slingeland] (300 Reichstaler); Nr. 147 Firmung einer jungen Frau von Bassano (100 Reichstaler); Nr. 166 Landschaft mit vielen Figuren von Thomas Wijck (100 Reichstaler); Nr. 129 Mönch, eine Feder schnitzend von Gabriel Mezu [Metsu] (50 Reichstaler); Nr. 130 Christus, den heiligen Frauen erscheinend von Bart. Cesio [Bartolomeo Cesi] (60 Reichstaler). Kiste Nr. 3: Nr. 169 Landschaft, genannt "le pot au lait" von Philip Wouvermans [Philips Wouwerman] (300 Reichstaler); Nr. 54 Landschaft von Ostade (150 Reichstaler); Nr. 181 Nächtlicher Brand von van der Poel (300 Reichstaler). In Verwahrung hat Karoline Luise bereits: Nr. 44 Blumenstrauß von Rachel Ruysch (100 Reichstaler); Nr. 64 und 65 Tabak rauchende Bauern von Adrian Brauer [Brouwer] (30 Reichstaler); Nr. 163 Landschaft von Berghem [Berchem] (150 Reichstaler); Nr. 208 Blumenstrauß von Campovivo (300 Reichstaler). Die 580 Reichstaler entsprechen gemäß dem Leipziger Umwechselkurs zu 4 Livres und 2 Sols 2378 Livres. Dazu kommen noch 5% Kommissionsgebühren. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Deutsch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bassano
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Bruegel, Pieter; Maler, 1564 - 1638 (GND)
Cesi, Bartolomeo; Maler, 1556 - 1629 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Jesus Christus; Biblische Gestalt (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Ostade; Maler
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Weyerman, Jacob Campo; Schriftsteller, Maler, 1677 - 1747 (GND)
Wijck, Thomas; Maler, Stecher, 1616 - 1677 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Leipzig L 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 140 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  2. August 1762 
Inhalt  Eberts' Freund aus Holland bestätigte die Echtheit des Rubens und glaubt, dass das Gemälde 2000 bis 2500 Gulden kosten könnte. Der Denner wird kaum 200 Gulden übersteigen. Weitere Schätzungen: Nr. 7 van Herp (1200 Gulden); Nr. 12 Lingelbach (800 Gulden); Nr. 15 de Heem (900 Gulden); Nr. 31 Metsu (900 Gulden); Nr. 34 Terburg [ter Borch] (600 Gulden). Dem heutigen Kurs nach entspricht ein Gulden 45 französischen Sols. Da Auktion am 18. [August 1762] beginnt, ist Eile geboten. Eberts sucht den "Küchenzettel", ein Projekt mit vier Mahlzeiten pro Jahreszeit. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Borch, Gerard ter; Künstler, Maler, Zeichner, 1617 - 1681 (GND)
Denner, Balthasar; Maler, 1685 - 1749 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Herp, van; Maler
Lingelbach, Johannes; Künstler, Maler, 1622 - 1674 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 142 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  28. August 1762 
Inhalt  Kaufte für Karoline Luise Landschaft von Rubens für 1570 holländische Gulden. Derzeit befindet sich das Gemälde auf dem Weg von Amsterdam nach Dünkirchen. Wird es nach Erhalt nach Straßburg weiterschicken. Übersendet Karoline Luise Preisliste der Auktion, bei der die Gemälde von Metsu brillierten. Derzeit wird ein Entwurf kopiert, der verschiedene Speisen, angerichtet von den größten Häusern aus Paris, vereinigt und für die Küche in Karlsruhe Neues bietet. Eberts bietet Karoline Luise an, einen "dormant" und verschiedene Tischdekorationen für einen Tisch mit 25 Gedecken für 2000 Livres oder 100 Louisdor zu beschaffen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Genannte Preisliste in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Dünkirchen, Département Nord [F]
Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 149 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  22. Januar 1763 
Inhalt  Erwarb ein Meisterwerk von Metsu. Wird es heute nach Straßburg schicken, um es Karoline Luise zu zeigen. Es wird auf 3000 Livres geschätzt. Eberts würde es Karoline Luise für 2400 Livres abtreten. Falls es ihr nicht gefällt, soll sie es so schnell wie möglich an seinen Bruder [Philipp Jakob] zurückschicken. Es ist vielleicht das schönste Gemälde unter seinen Sendungen, von denen der Teil des Herzogs von Picquigny [Louis Joseph d'Albert d'Ailly] nicht der schlechteste ist. Für längere Zeit steht keine Auktion an. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Chaulnes, Marie-Joseph Louis de; Oberst, 1741 - (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 150 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  5. Februar 1763 
Inhalt  Eberts wurde ein Gerard Dou von seltener Schönheit aus dem Erbe des Samuel Bernard angeboten, der dafür 24 000 Livres gezahlt hatte. Die Familie wollte das Gemälde bei der Nachlassversteigerung nicht für 20 000 Livres abgeben und heute würden sie es für 18 000 Livres verkaufen. Bei Karoline Luises Interesse wird Eberts versuchen, den Preis zu senken. 1754 lehnte man ein Angebot des Agenten des Königs [Friedrich II.] von Preußen über 16 000 Livres ab. Eberts wartet auf eine Entscheidung der Karoline Luise im Fall Metsu. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bernard, Samuel; Bankier, Finanzier, 1651 - 1739 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Preußen, Friedrich II.; König; Komponist, 1712 - 1786 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 153 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  24. Februar 1763 
Inhalt  Erfolg des Metsu erfreut Eberts. Überlässt Karoline Luise das Gemälde für 100 neue Louisdor. Preis ist nicht zu hoch. Jeder Engländer oder Holländer hätte dafür 3000 Livres gezahlt. Verbrachte einen Tag bei der Familie, die das Gemälde von Gerard Dou besitzt. Letztes Wort sind 16 000 Livres. Zusage hat vor dem 20. März [1763] zu erfolgen. Beachtlichstes Werk, das Dou schuf; 30 Zoll hoch und 20 Zoll breit. Ausführliche Beschreibung des Gemäldes. Dou benötigte wohl ein Jahr zur Fertigstellung. Descamps spricht darüber im zweiten Band seiner Leben der flämischen Maler im Beitrag über den Maler auf folio 221. Wenn möglich wird Eberts das Gemälde kaufen, überzeugt davon, dass er es in ein paar Jahren für 24 000 Livres weiterverkaufen kann. Man könnte acht Tage vor dem Meisterwerk verbringen, ohne alles gesehen zu haben. Cassini und Eberts freuen sich über Karoline Luises Entbindung und gratulieren. Sobald Cassini Eberts etwas zustellt, wird er es an Karoline Luise weiterschicken. Cassini sprach von einem Quadranten für 40 Louisdor. Eberts wartet auf diesbezügliche Anweisungen von Karoline Luise. Falls Karoline Luise ihre Hollandreise im August unternimmt, könnte sie beim Fest des Königs in Paris in einem Raum einen kompletten Überblick über die zeitgenössische Malerei, Skulptur, Druckgrafik und Architektur in Frankreich erlangen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Cassini, César-François; Astronom, 1714 - 1784 (GND)
Descamps, Jean Baptiste; Maler, Kunstschriftsteller, 1706 - 1791 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Suche nach: Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND) - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer: 1 bis 20 von 27

Neue Suche














Datenschutz   Impressum