Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Brüssel [B] - Stichwort
Treffer:1 bis 17 von 17
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 14, 52 
Aussteller  Schöpflin, Johann Daniel 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Brüssel 
Datum  28. Oktober 1768 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Schöpflin, Johann Daniel; Historiker, Historiograph, 1694 - 1771 (GND) 
Orte  Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 25, 16 
Aussteller  Edelsheim, Wilhelm von 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Brüssel 
Datum  24. Oktober 1770 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe ca. 20 cm, Breite ca. 15,5 cm 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Edelsheim, Wilhelm von; Politiker, 1737 - 1793 (GND) 
Orte  Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 96 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  2. August 1768 
Inhalt  Gab dem Marquis de Puente Fuerte einen Auszug aus dem letzten Brief der Karoline Luise. Übersendet Kopie eines Textes, den Treuer einer seiner Freundinnen schickte. In den Berichten, die Treuer vorlagen, kann er den Fürsten [Wilhelm V. von Oranien] nur schwer wiedererkennen. Treuer bittet Karoline Luise, die Kopie zu verbrennen. In der Kopie Neuigkeiten aus dem Huis ten Bosch: Über einen Grafen de B. und Sandoz. Über neue Vorschriften bei der Parade. Erwähnt werden der Fürst von Oranien und der Herzog [Ludwig Ernst von Braunschweig-Wolfenbüttel]. Heinrich von Preußen wird am 6. [August 1768] ankommen. Am 8. [August 1768] wird ein Ball stattfinden, bei dem die Kammerherren des Fürsten [von Oranien] zum ersten Mal mit einem goldenen Schlüssel dekoriert sein werden, hergestellt nach dem Vorbild desjenigen des de Cheusses, den König [Christian VII.] vor seiner Abreise zum Minister und geheimen Staats- und Konferenzrat ernannte. De Stockem [von Stöcken?] erhielt als Geschenk eine Schnupftabaksdose, von der sich herausstellte, dass der Fürst von Oranien die gleiche nach Berlin verschenkt hatte. Der Herzog [Ludwig Ernst von Braunschweig-Wolfenbüttel] bat die "Belle de jour" [um einen Tanz?], worauf ihr der Statthalter [Wilhelm V. von Oranien] bei der Ankunft in Leeuwenhorst die Hand zum Ausstieg aus der Kutsche reichte. Über die Abreise der Hastings' [?] und des Königs [von Dänemark] aus Den Haag. Erwähnung des Aufgebots van Boetzelaers und der Mlle van Voshol. Der junge Graf van Heiden wird Mlle de Rheden [van Reede] heiraten. Ferdinand von Preußen und seine Gattin [Luise] werden nach Den Haag kommen, vielleicht auch nach Het Loo. Fürst Heinrich wird am 6. [August 1768] ankommen. Der Hof wird nach Den Haag zurückkehren, der Ball am 8. [August 1768] wird im Huis ten Bosch stattfinden. Weiteres über die zu verleihenden Schlüssel. Der junge König aus dem Norden [König von Dänemark] wird am 3. [August 1768] nach Brüssel abreisen. Erwähnung des von Cobenzl, von Reischach, Ehepaars de Puente Fuerte und Cliquet. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Barrenechea, Pablo de, Marquis de Puente Fuerte; Diplomat, - 1770
Boetzelaer, Carel van; Adeliger, General, Freimaurer, 1727 - 1803 (GND)
Boetzelaer, Josina Anna Petronella van; Komponistin, 1733 - 1797 (GND)
Braunschweig-Wolfenbüttel, Ludwig Ernst; Herzog; 1718 - 1788 (GND)
Cheusses, Frédéric Henry de; Diplomat, 1701 - 1773
Cliquet
Cobenzl, Johann Karl Philipp; Politiker, Diplomat, 1712 - 1770 (GND)
Dänemark, Christian VII.; König; 1749 - 1808 (GND)
Hastings
Heiden Reinestein, Sigismund van; Adeliger, Marschall, 1740 - 1806 (GND)
Oranien-Nassau, Wilhelm V.; Fürst; Statthalter, 1748 - 1806 (GND)
Preußen, Anna Elisabeth Luise; Prinzessin; 1738 - 1820 (GND)
Preußen, August Ferdinand; Prinz; General, 1730 - 1813 (GND)
Preußen, Heinrich; Prinz; 1726 - 1802 (GND)
Puente Fuerte, de; Marquise
Reede, Maria Frederica van; Adelige, 1748 - 1807
Reischach, Judas Thaddäus von; Gesandter, 1698 - 1782 (GND)
Sandoz
Stockem, de
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Berlin B
Brüssel [B]
Den Haag [NL]
Den Haag [NL]; Huis ten Bosch
Leeuwenhorst : Noordwijkerhout, Provinz Südholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 44 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Den Haag 
Datum  12. April 1774 
Inhalt  Die Meinungen zur Einschätzung der politischen Lage in Russland sind sehr widersprüchlich. Der Wechselkurs in Moskau ist auf 37 gefallen. Man glaubt nicht mehr an einen Frieden zwischen Russland und dem Osmanischen Reich. Beide Seiten rüsten wie nie zuvor. Die Engländer erhielten gute Nachrichten aus Indien. Einige holländische Truppen wurden in die Kämpfe involviert. Die Franzosen planen eine Niederlassung in Madagaskar. Man rüstet eine Flotte in Toulon und Brest aus. Der Baron de Bon wurde aus seinem Amt als französischer Minister in Brüssel entlassen und wird durch den Marquis d'Adhémar ersetzt werden. Der Marquis de Noailles wird nach London gehen. In Den Haag wird diesen der Herzog de la Vaudion [Vauguyon] ersetzen. Morgen [13. April 1774] werden sich die holländischen Generalstände versammeln. Die Impfung des jungen Prinzen [Wilhelm] und der jungen Prinzessin [Friederike Luise] von Oranien wird erwartet. Der Statthalter [Wilhelm V. von Oranien] ist deshalb beunruhigt. In Maastricht läuft alles nach Wunsch. Treuer hat keine Mitteilung aus Darmstadt. Es heißt, der Landgraf [Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt] liegt krank in Pirmasens. Treuer möchte wissen, wie und wie lange in Karlsruhe Trauer getragen wurde. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Adhémar, Jean Balthazar d'; Diplomat, 1731 - 1791
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bon, Louis Anne Charles de; Diplomat
Braunschweig-Lüneburg, Friederike Luise; Herzogin; 1770 - 1819 (GND)
Hessen-Darmstadt, Ludwig IX.; Landgraf; 1719 - 1790 (GND)
La Vauguyon, Paul Franc̜ois de Quélen; Diplomat, Politiker, 1746 - 1828 (GND)
Niederlande, Wilhelm I.; König; 1772 - 1843 (GND)
Noailles, Emmanuel Marie Louis de; Diplomat, 1743 - 1822
Oranien-Nassau, Wilhelm V.; Fürst; Statthalter, 1748 - 1806 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Brest, Département Finistère [F]
Brüssel [B]
Darmstadt DA
Den Haag [NL]
London [GB]
Maastricht, Provinz Limburg [NL]
Moskau [RUS]
Pirmasens PS
Toulon, Département Var [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 88 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  26. Mai 1778 
Inhalt  Bedankt sich für die Einladung nach Karlsruhe. Übersendet Brief von de Saint-Simon. Sprach mit de Horta [Machado] über das botanische Werk von Linnés. De Horta [Machado] glaubt viele Subskribenten finden zu können, sobald er die Stiche verschickt haben wird. Mit London verhalte es sich ebenso. Um die Stiche ins Ausland zu verschicken, solle man auf holländisches Papier zurückgreifen. Die Herzogin [Louise Marie] von Chartres und die Fürstin von Lambelle [Marie-Louise de Lamballe] kamen am 21. [Mai 1778] um neun Uhr abends mit ihren Ehrendamen - der Marquise de Genlis und der Comtesse de Prock [von Proeck?] - an. Ausführliche Beschreibung des Aufenthalts, in der der Statthalter [Wilhelm V. von Oranien], die Fürstin [Wilhelmine] von Oranien, der Botschafter [de Quélen de la Vauguyon] - der sie als Gräfinnen von Joinville und Juigné vorstellte - , der englische Botschafter [Yorke] und der Marschall genannt werden. Man war in Scheveningen und im Huis ten Bosch. Am 23. [Mai 1778] brachen die Herzogin von Chartres und die Fürstin von Lamballe nach Amsterdam auf. Heute sind sie bei de Saint-Simon, am Donnerstag [28. Mai 1778] werden sie in Rotterdam ankommen, um über Brüssel und Dünkirchen nach Paris zurückzukehren. Treuer übersendet Karoline Luise die Skizzen zur schwedischen Kleidung. Yver bat Treuer, dass dieser Karoline Luise seinen Katalog schickt. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Brief in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bourbon-Penthièvre, Louise-Marie-Adelaïde de; Herzogin, 1753 - 1821 (GND)
Dover, Joseph Yorke; Diplomat, 1724 - 1792 (GND)
Genlis, Stéphanie Félicité de; Schriftstellerin, 1746 - 1830 (GND)
Horta Machado, Francisco José de; Diplomat, 1755 - 1817
La Vauguyon, Paul Franc̜ois de Quélen; Diplomat, Politiker, 1746 - 1828 (GND)
Lamballe, Marie Louise Thérèse de Savoie-Carignan de; Prinzessin, Hofdame, 1749 - 1792 (GND)
Linné, Carl von; Biologe, Naturwissenschaftler, Arzt, Mineraloge, Botaniker, 1707 - 1778 (GND)
Oranien-Nassau, Wilhelm V.; Fürst; Statthalter, 1748 - 1806 (GND)
Oranien-Nassau, Wilhelmine; Fürstin; 1751-1820 (GND)
Proeck, von
Saint-Simon, Maximilien Henri de; Historiker, 1720 - 1799 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Brüssel [B]
Den Haag [NL]
Den Haag [NL]; Huis ten Bosch
Dünkirchen, Département Nord [F]
London [GB]
Paris [F]
Rotterdam [NL]
Scheveningen : Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 112 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Brüssel 
Datum  28. April 1761 
Inhalt  Übersendet die Liste der Käufer der Gemälde aus den Kabinetten des Comte de Vence (156 Nummern) und des de Selle (43 Nummern). Karoline Luise wird Gelegenheit haben, den van Huysum aus Mannheim zu sehen. Wird zufrieden sein, für ihren nicht so viel gezahlt zu haben. Eberts gab Anordnung, dass man ihn während seiner Reise sofort über Auktionen, die angekündigt werden, unterrichtet. Da Karoline Luise die alten Meister bevorzugt, ist für sie interessant, dass das Kabinett von Aved sich langsam auflöst. Gute Stücke sind noch vorhanden, wie ein Gemälde von Gerard Dou, eine Milch umfüllende holländische Haushälterin, von wenigen Küchengeräten und Gemüse umgeben. Man schätzt das Gemälde auf 6000 Livres, aber Dou malte nichts Perfekteres. Es wird einfach sein, Porträts von Largillière zu finden, ein bisschen weniger einfach wird dies bei den Gemälden von Rigaud sein. Eberts wird in Karlsruhe Anweisungen der Karoline Luise entgegennehmen, die er auch in Holland aus Paris zugestellt bekommt. Fand noch keine Gemälde von Rubens, Crayer oder Bruegel in den Kabinetten von Brügge, Gent und Brüssel. Kabinett des Prinzen Karl [Alexander von Lothringen] ist einzigartig eingerichtet. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bruegel; Maler
Crayer, Gaspar de; Maler, 1584 - 1669 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Lothringen, Karl; Prinz, Feldmarschall, Kunstsammler, 1712-1780 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Brügge, Provinz Westflandern [B]
Brüssel [B]
Gent, Provinz Ostflandern [B]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 123 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  11. Februar 1762 
Inhalt  Erhielt lange keinen Brief der Karoline Luise. Fand ein schönes Gemälde von Largillière in mittlerer Preislage, ein kleines, sehr feines Werk von Rigaud, zwei Frühlingsfrüchtestillleben, zwar nicht von Chardin, aber ebenso gut beleumundet. Boucher überließ Eberts das Porträt der Pompadour. Eberts schickte vergangenen Samstag [6. Februar 1762] eine Kiste für Karoline Luise nach Straßburg. Folgende, noch bei Aved vorhandene Gemälde, hat Eberts im Blick: Alte Dame mit einer Lampe von Gerard Dou (4000 Livres); Flötenspieler von Ostade (800 Livres); Bartholomeus Breenbergh (5000 Livres); Lairesse (4000 Livres). Seit zwei Monaten versuchte Eberts erfolglos einen Nachlass des Preises auszuhandeln. Woanders wird zum Kauf angeboten: Landschaft von Ruisdael (800 Livres); de Heem (240 Livres); Staffelei von Jouvenet (1200 Livres); Wouwerman (1600 Livres); Peter Neef[fs] (600 Livres). Karoline Luise muss sich entscheiden, da man die Gemälde sonst nach Zweibrücken oder Brüssel verkaufen wird. Eberts hofft, dass der Markgraf [Karl Friedrich] mit den Zeichnungen der Möbel zufrieden war, um die sich sein Bruder [Philipp Jakob] bei seiner Abreise gekümmert hatte. Übersendet Rechnung oben genannter Sendung über 2059 Livres 12 Sols, die Karoline Luise an das Haus in Straßburg schicken möge. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Chardin, Jean Baptiste Siméon; Maler, 1699 - 1779 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Heem, de; Maler
Jouvenet, Jean; Maler, 1644 - 1717 (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Neeffs, Peter; Maler
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Pompadour, Jeanne Antoinette Poisson de; Marquise, Mätresse, 1721 - 1764 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Ruisdael, Jacob van; Künstler, Radierer, Zeichner, 1628 - 1682 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Brüssel [B]
Paris [F]
Straßburg [F]
Zweibrücken ZW 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 148 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  13. Januar 1763 
Inhalt  Karoline Luise war mit Gemälde von Rubens nicht zufrieden. Eberts möchte für Karoline Luise ein anderes Bild des Meisters finden, das ihre Zustimmung findet. Derzeit gibt es keine Auktion, die für Karoline Luise interessant wäre. Eberts übersendet Katalog einer kleinen Versteigerung mit Zeichnungen und Naturgeschichtlichem. Eberts zeichnet für Karoline Luise ein Kabinett. Unter seinen Freunden befinden sich Besitzer der bekanntesten Kabinette Frankreichs. Skizziert Karoline Luise eine mögliche Reise von einem Monat, beginnend am 1. August, über Amsterdam, Den Haag, Rotterdam, Antwerpen, Brüssel, Paris nach Karlsruhe. Karoline Luise würde in einem Monat die schönsten Gemälde der Welt sehen sowie Paris mit dem unsterblichen Boucher und den unvorstellbaren, schönen Sammlungen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Brüssel [B]
Den Haag [NL]
Paris [F]
Rotterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 159 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  15. September 1763 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Briefe vom 1. und 8. August [1763]. Handelsturbulenzen zwangen Eberts nach Holland zu reisen, um die Hälfte seines Vermögens zu retten, was ihm zum Teil gelang. Er blieb nur sieben Tage in Amsterdam, Den Haag und Rotterdam. Braamcamp behandelte ihn großartig. Braamcamp kaufte das Gemälde von Gerard Dou für 15 500 Livres. Eberts fertigte davon eine Skizze an. Eberts sah auch den van Huysum, den schönsten, den er kennt und um den er seit drei Jahren feilscht. Es gab nur einen van Dyck, der Eberts gefällt. Braamcamps großer Potter ist göttlich, wie auch ein großer Weenix. Eberts verachtet Braamcamps flachen Xavery. Gemälde von Ostade im Besitz von Fagel ist schön, der Aufmerksamkeit wert sind die Gemälde von Gerard Dou und van der Werff im Besitz von Bisschop. In Antwerpen und Brüssel besteht die eine Hälfte der Gemälde aus Kopien, die andere ist wenig bedeutungsvoll. In Brabant besitzen die Kirchen alle Kunstwerke und die Bürger keine. Karoline Luises Reflexionen über die holländischen Kabinette beweisen die Erhabenheit ihres Geschmacks. Eberts hofft, dass sie bald das Gleiche von den Pariser Kabinetten sagen wird. Auktion Peilhon wird in zwei Wochen sattfinden: Nr. 16 ist von van Uden und nicht von Rubens (800 bis 900 Livres); Nr. 19 mittelmäßig (100 bis 150 Livres); Nr. 21 original (50 Livres); Nr. 24 recht gut (300 Livres); Nr. 41, 42, 43 recht gut (je 200 bis 250 Livres); Nr. 47 sehr gut (500 Livres oder mehr). Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten - damit noch mehr als jene von Yver in Amsterdam. Wenn Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da man bar zahlen muss und nach den unglücklichen Ereignissen in Amsterdam und Hamburg ist Eberts' Kasse für Vorauszahlungen erschöpft. Diese Umstände nötigten Eberts dazu, de Dietrich den Wechsel der Karoline Luise über 2500 Livres zu übertragen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Dietrich, Jean de; Stettmeister, 1719 - 1795 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Fagel
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Uden, Lucas van; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, Radierer, Graphiker, Zeichner, Kupferstecher, 1595 - 1672 (GND)
Weenix; Maler
Werff, van der; Maler
Xavery, Jacob; Maler, 1736 - 1771
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Antwerpen [B]
Brüssel [B]
Den Haag [NL]
Hamburg HH
Paris [F]
Rotterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 11 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  3. September 1765 
Inhalt  Schrieb Karoline Luise vor acht Tagen [27. August 1765]. Dieser Brief überschnitt sich mit jenem der Karoline Luise vom 16. [August 1765]. Übersendet vier Probezeichnungen, für die Eberts 24 Livres zahlte. Eberts sah in Marseille bei der Witwe von Poulhariez die Suite mit Gemälden von Vernet. Alleine [das Gemälde mit dem Titel] Unwetter, gestochen von Baléchou, ist gut, das für die Unverschämtheit von 6000 Livres angeboten wird. Sein Genie entfaltet sich nur bei den Gemälden für den König. Rolland schickte eine Sendung. Dieser wünscht sich als Gegenleistung nur Kuriositäten aus Deutschland für sein Naturalienkabinett. Eberts wird sich mit der Übersendung der Zeichnungen von Möbeln beeilen. Salon wurde geöffnet. Auf den ersten Blick erschien er Eberts als mittelmäßig, den großen Historiengemälden mangelt es an Genie und Farbe. Ein paar schöne Stücke gibt es allerdings. Übersendet Katalog mit seinen Reflexionen. Broschüren zu der Ausstellung wird Eberts sammeln und Karoline Luise zukommen lassen. Man wird im Oktober [das Gemälde] Susanne von Carle van Loo und andere Stücke unter der Nr. 3 verkaufen. Die beiden Gemälde von Teniers des Prinzen von Rubempré [Philipp Maximilian von Merode] aus Brüssel stehen zum Verkauf. 20 000 Livres schlug man bereits aus. Eberts könnte sie für 22 000 Livres haben. Alle anderen müssten dafür 24 000 Livres zahlen. Die Malerei ist niemals weiter gegangen und wird niemals darüber hinausgehen. Diamanten der Mme de Pompadour sind alle verkauft. Viele gingen ins Ausland. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Auf letzter Seite eigenhändiger Vermerk der Karoline Luise 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Balechou, Jean-Joseph; Kupferstecher, 1716 - 1764 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Loo, Carle van; Maler, 1705 - 1765 (GND)
Merode, Philipp Maximilian Werner von; Adeliger, 1729 - 1773
Pompadour, Jeanne Antoinette Poisson de; Marquise, Mätresse, 1721 - 1764 (GND)
Poulhariez
Rolland; Kaufmann
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Brüssel [B]
Marseille [F]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 47, 74 
Inhalt  Notiz zu acht Gemälden an unterschiedlichen Orten womöglich von Wille oder dem Brüsseler Agenten Rémond Florance. 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe ca. 23 cm, Breite ca. 18 cm 
Personen  Florance, Rémond; Kunstagent
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 65, 149 
Kurzbezeichnung  Prospekt 
Inhalt  Prospekt des Naturalienhändlers und Verzierers Blonde aus Brüssel. 
Überlieferungsart  Druck 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe ca. 10,5 cm, Breite ca. 15 cm 
Personen  Blonde; Verzierer, Naturalienhändler 
Orte  Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 75, 16 
Inhalt  Aufzeichnungen zu einer Reise nach Brüssel und Antwerpen von Karoline Luises Hand. 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND) 
Orte  Antwerpen [B]
Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 75, 18 
Inhalt  Umrechnungskurse in Brüssel von Karoline Luises Hand. 
Sprache  Deutsch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND) 
Orte  Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 75, 21 
Inhalt  Aufzeichnungen zu einer Reise nach Brüssel und Antwerpen von Karoline Luises Hand. 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND) 
Orte  Antwerpen [B]
Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 97, 58 
Kurzbezeichnung  Sammlungskatalog 
Inhalt  Katalog mit 105 Gemälden, wobei 60 über einen Rahmen aus Brüssel verfügen, samt Größen- und Preisangaben einer nicht näher bezeichneten Sammlung. 
Überlieferungsart  Abschrift 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe ca. 32,5 cm, Breite ca. 21 cm 
Orte  Brüssel [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 149, 90 
Inhalt  Notizen zu Reisen, vor allem zu einer Reise nach Brüssel, von Karoline Luises Hand. 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND) 
Orte  Brüssel [B] 
Suche nach: Brüssel [B] - Stichwort
Treffer: 1 bis 17 von 17

Neue Suche














Datenschutz   Impressum