Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 18 von 18
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 36 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  ohne Ort 
Inhalt  Karoline Luise erkundigte sich nach Fleischmanns Gesundheit. Gründe dafür, dass der Brief so lange dauerte: Grippe, Trauer über den Tod eines Freundes, der als Arzt der Grippe zum Opfer fiel und eine neue Kirchenordnung, vom Suffragan veröffentlicht, welche die lutherischen Minister gewisser kirchlicher Funktionen beraubt, was für Aufruhr in der Kirchenprovinz sorgte, Fleischmann aber wenig interessierte. Marschall de Contades beauftragte Fleischmann, einen Bericht darüber zu verfassen, den er vor vier oder fünf Tagen vollendete, als er den Brief von Karoline Luise erhielt. Fleischmann zog sich von seinen Geschäften zurück, was allerdings nicht wegen des Ortes, der Gesellschaft oder der Menschen geschah, was alles in Paris besser sei. Fleischmann beteuert, noch nicht zu einem Timon geworden zu sein. Über den Winter saß Fleischmann am Kamin und las: Grotius, Locke, la Rochefeaucout [la Rochefoucauld], la Bruyère, Abbadie, Fra Paolo, Tillotson und Saurin. In seinem "Sallon de Maroniers" - oder im Schatten seiner Linden - wird er bald Terenz, Horaz, Vergil, Titus Livius und Cicero, Molière, Corneille und Racine lesen. In deren Gesellschaft, und der einiger Freunde, wird Fleischmann auf seinen Tod warten. Fortreißen könnte ihn alleine eine Einladung von Karoline Luise. Seinen Zustand beschreibt Fleischmann mit der Auslegung der Bibelstelle Samuel 19, 32-39, mit der Barsillai König David antwortet: Er wolle in seiner Stadt wohnen, um im Grab seiner Eltern bestattet zu werden. Empfiehlt seinen Sohn, mit dem Fleischmann seinen Neffen [Christoph Wilhelm von] Koch meint, der bereits einen Ratschlag von Karoline Luise und Instruktionen von Schöpflin erhielt. Fleischmann bezeichnet sich als Siebzigjährigen; Nestor beglich seine Schulden nicht besser. Postskriptum: Bauer schickte Fleischmann und Karoline Luise Reden. Lambert wird diese mit Blättern von Fréron und Ausgaben des Mercure [françois] ergänzen. Subskription für die Seehäfen von Vernette [Vernet], gestochen von Le Bas, gab es nur für die ersten vier. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Abbadie, Jacques; Theologe, 1654 - 1727 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Barsillai; Biblische Gestalt
Bauer, Johann Gottfried; Buchhändler
Cicero, Marcus Tullius; Politiker, Philosoph, v106 - v43 (GND)
Contades, Louis-Georges-Erasme de; Marschall, 1704 - 1793 (GND)
Corneille, Pierre; Schriftsteller, Dramatiker, 1606 - 1684 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Fréron, Elie-Catherine; Schriftsteller, Publizist, 1718 - 1776 (GND)
Grotius, Hugo; Jurist, Historiker, Politiker, Theologe, 1583 - 1645 (GND)
Horatius Flaccus, Quintus; Schriftsteller, Philosoph, v65 - v8 (GND)
Israel, David; König (GND)
Koch, Christoph Wilhelm von; Publizist, Jurist, Hochschullehrer, Historiker, Bibliothekar, Diplomat, Politiker, 1737 - 1813 (GND)
La Bruyère, Jean de; Schriftsteller, 1645 - 1696 (GND)
La Rochefoucauld, François de; Schriftsteller, 1613 - 1680 (GND)
Lambert
Le Bas, Jacques-Philippe; Kupferstecher, 1707 - 1783 (GND)
Livius, Titus; Geschichtsschreiber, v59 - 17 (GND)
Locke, John; Philosoph, 1632 - 1704 (GND)
Molière; Schriftsteller, Schauspieler, Theaterintendant, 1622 - 1673 (GND)
Nestor von Pylos; Sagengestalt (GND)
Racine, Jean; Schriftsteller, 1639 - 1699 (GND)
Sarpi, Paolo; Theologe, 1552 - 1623 (GND)
Saurin, Jacques; Prediger, 1677 - 1730 (GND)
Schöpflin, Johann Daniel; Historiker, Historiograph, 1694 - 1771 (GND)
Terentius Afer, Publius; Komödiendichter, v195 - v159 (GND)
Tillotson, John; Theologe, Erzbischof, 1630 - 1694 (GND)
Timon; Literarische Gestalt (GND)
Vergilius Maro, Publius; Schriftsteller, v70 - v19 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 39 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  21. Mai 1760 
Inhalt  Fleischmann hofft, dass die zwei Kartons und die Portefeuilles von Zeichnungen verschiedener Meister und Studien von Brentel angekommen sind. Karoline Luise möge sie behalten, bis Fleischmann sie zurückfordert. Von Karoline Luise gewünschte Bücher und Bröschüren sind seit heute Morgen in einer Kiste auf dem Weg nach Straßburg. Darin enthalten: 1. Diskurs von Le Franc anlässlich seiner Aufnahme in die Académie française. 2. Kritiken von Voltaire und anderen unter dem Namen "de Quand, de Si et de Pourquoi?". 3. Neue Komödie über die Philosophen von Palissot. 4. "Les Philosophes manqués". 5. "La Relation du voyage du P. Garassise Jesuite" von V[oltaire] 6. "le Caffé ou l'Ecossoise" von Voltaire, worin sich ein Porträt von Fréron befindet. 7. Sammelbände F und H. 8. Geschichte des Hauses Stuart von Hume, aus dem Englischen übersetzt von Abbé Prevôt [Prévost], drei Bände in Quart. 9. Leben der Maler von d'Argenville, acht Bände. 10. Drei Bände von Richardson in Oktav. 11. Forstsetzung des Mercure [françoise]. 12. Fortsetzung der Blätter von Fréron. Unter der Redaktion von de la Place gefällt Fleischmann der Mercure nicht so gut wie unter Marmontel. Fleischmann subskribierte für Karoline Luise die Hochseehäfen von Vernette [Vernet], gestochen von Le Bas, 12 Blätter, von denen die ersten sechs im nächsten Monat erscheinen werden. Genannter Radierer [Le Bas] der Zeichnungen des Kabinetts des Königs [Ludwig XV.] entwickelte eine neue Gravurtechnik nach Art eines Zeichenstifts. Probe dessen wird Karoline Luise bald in Broschüre sehen, die Fleischmann erhielt und die Leben von Erasmus, Hobbes, Nicole, Lock[e], Spinoza, Malebranche, Bayle, Abbadie, Clark[e] und Collins versammelt. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Abbadie, Jacques; Theologe, 1654 - 1727 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bayle, Pierre; Philosoph, Theologe, 1647 - 1706 (GND)
Brentel; Künstler
Clarke, Samuel; Theologe, Philosoph, 1675 - 1729 (GND)
Collins, Anthony; Philosoph, 1676 - 1729 (GND)
Dézallier d'Argenville, Antoine-Nicolas; Kunsthistoriker, Naturwissenschaftler, 1723 - 1796 (GND)
Erasmus, Desiderius; Theologe, Humanist, Pädagoge, 1469 - 1536 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Frankreich, Ludwig XV.; König; 1710 - 1774 (GND)
Fréron, Elie-Catherine; Schriftsteller, Publizist, 1718 - 1776 (GND)
Hobbes, Thomas; Philosoph, 1588 - 1679 (GND)
Hume, David; Historiker, 1560 - 1630 (GND)
La Place, Pierre Antoine de; Schriftsteller, 1707 - 1793 (GND)
Le Bas, Jacques-Philippe; Kupferstecher, 1707 - 1783 (GND)
Lefranc de Pompignan, Jean-Jacques; Schriftsteller, 1709 - 1784 (GND)
Locke, John; Philosoph, 1632 - 1704 (GND)
Malebranche, Nicolas; Philosoph, 1638 - 1715 (GND)
Marmontel, Jean François; Schriftsteller, Librettist, 1723 - 1799 (GND)
Nicole, Pierre; Theologe, 1625 - 1695 (GND)
Palissot de Montenoy, Charles; Gelehrter, 1730 - 1814 (GND)
Prévost d'Exiles, Antoine François; Schriftsteller, 1697 - 1763 (GND)
Richardson, Jonathan; Künstler, Maler, Kunsthistoriker, 1694 - 1771 (GND)
Spinoza, Benedictus de; Philosoph, 1632 - 1677 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Voltaire; Schriftsteller, Philosoph, Historiker, 1694 - 1778 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 45 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Straßburg 
Datum  23. Oktober 1760 
Inhalt  Teilte Wille den Entschluss der Karoline Luise bezüglich des Ankaufs der beiden Akademiegemälde von Pierre mit. Fleischmann übersendet Karoline Luise Willes diesbezüglichen Brief: Beide Gemälde konnten zu dem von Karoline Luise gewünschten Preis gekauft werden. Man wartet auf Anordnungen zur Zustellung. Fleischmann wartet auf seine Gesundung und Seehäfen von Vernet, gestochen von Le Bas. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Le Bas, Jacques-Philippe; Kupferstecher, 1707 - 1783 (GND)
Pierre, Jean-Baptiste Marie; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 111 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  7. April 1761 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Briefe vom 3. und 25. [März 1761], in denen sich Karoline Luise zufrieden mit Eberts' Handeln bei den Auktionen Comte de Vence und de Selle zeigte. Eberts dankt Karoline Luise für die Summen, die er über seinen Bruder [Philipp Jakob] erhielt. Es wäre einfach, Karoline Luise die Namen der Käufer der restlichen Gemälde zu nennen, allerdings handelt es sich um Millionäre, welche die Werke nicht zu dem gekauften Preis wieder verkaufen würden. Herzog [Christian IV.] von [Pfalz-]Zweibrücken, Blondel de Gagny, [Blondel] d'Azincourt, de Voyer [d'Argenson], Mme la Présidente de Banneville [Bandeville], der Vidame d’Amiens, Randon de Boisset, de la Live und fast alle bekannten 'Amateure' bemächtigten sich mit Begierde der hervorragenden Gemälde. Eberts könnte die Liste der Käufer für Karoline Luise kopieren lassen. Kommenden Samstag [11. April 1761] wird Eberts nach Holland aufbrechen. Rechnet damit, Karoline Luise seine Aufwartung zu machen. Wird von einem reichen Freund begleitet, der Einkäufe tätigen möchte. Falls ein Holländer ihm Gemälde anvertraut, wird er sie Karoline Luise schicken. Gemälde von van Huysum, Früchte darstellend, ging für 4500 Livres nach Mannheim. Van Huysum der Karoline Luise ist nach Meinung der 'Connaisseure' 9000 Livres wert. Eberts bietet Karoline Luise an, bei einem Mitglied der königlichen Akademie ein Gemälde in Auftrag zu geben. Durch den Krieg können viele Künstler wenig verkaufen. Deshalb gibt es einige namhafte Künstler, die zu guten Preisen arbeiten, wie: Carle van Loo, Historienmaler mit herausragender Farbgestaltung; Vien, der moderne Raffael, ein großer Zeichner; Deshays, Historienmaler, voller Feuer; Greuze, Genremaler; Doyen, Historienmaler, Farblichkeit wie Rubens; Drouais, malt Fantasieporträts, imitiert van Dyck; Vernet, Marinemaler; [de] Machy, Ruinenmaler nach Art von Bibiena. Ausführung könnte ein Jahr dauern, Preis dürfte zwischen 30 und 50 Louisdor liegen, bei großen Kompositionen 100 Louisdor. Selbst in Abwesenheit könnte Eberts den Auftrag ausgeben, da er mit den meisten dieser Maler freundschaftlich verbunden ist. Boucher zeichnete zwei Pastellporträts, die Eberts vorbehalten sind, die er aber Karoline Luise anbietet. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Argenson, Marc René de Voyer de Paulmy d'; Generalleutnant, Kunstsammler, 1722 - 1782 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bandeville, Marie Anne Catherine Bigot de Graveron de; Kunstsammlerin, 1709–1787
Bibiena; Maler
Blondel d'Azincourt, Barthélemy-Augustin; Kunstsammler
Blondel de Gagny, Augustin; Kunstsammler, 1695 - 1776
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Chaulnes, Michel-Ferdinand d'Albert d'Ailly de, Vidame d'Amiens; Astronom, Kunstsammler, 1714 - 1769 (GND)
Demachy, Pierre-Antoine; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1723 - 1807 (GND)
Deshays, Jean Baptiste; Maler, 1729 - 1765 (GND)
Doyen, Gabriel François; Maler, 1726 - 1806 (GND)
Drouais, François Hubert; Porträtmaler, 1727 - 1775 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Greuze, Jean-Baptiste; Maler, 1725 - 1805 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
La Live de Jully, Ange-Laurent de; Künstler, Kunstsammler, 1725 - 1779 (GND)
Loo, Carle van; Maler, 1705 - 1765 (GND)
Pfalz-Zweibrücken, Christian IV.; Herzog; 1722 - 1775 (GND)
Raffaello Sanzio; Maler, Baumeister, 1483 - 1520 (GND)
Randon de Boisset, Pierre Louis Paul; Kunstsammler, 1708 - 1776 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Vien, Joseph Marie; Künstler, 1716 - 1809 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 155 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  19. Mai 1763 
Inhalt  Auktion Peilhon fand nicht statt. Wenn nicht annulliert, so wird sie zumindest in die Nachsaison verschoben, da der junge Peilhon durch königlichen Haftbefehl in der Bastille einsitzt und ohne neue Anordnung die Familie nichts verkaufen möchte. Die beiden Wouwermans, über die Karoline Luise nachdachte, wären sicherlich auf 1000 Livres das Stück gestiegen. Der Vernet hätte sicherlich sein Limit überschritten. Vernet, aktuell in Paris, fertigt das gleiche Gemälde für 30 Louisdor an. Eberts schätzt ihn in seiner Gestaltungskraft. Mit unbeschreiblichen Schmerzen wird Eberts den Moment erleben, in dem das Gemälde von Gerard Dou nach England gehen wird. Eberts würde es am liebsten selbst erwerben. Benötigt von Karoline Luise eine rasche Entscheidung. Eberts wird in seiner ersten Sendung nach Karlsruhe naturgeschichtliche Kataloge mitschicken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon Junior
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Paris [F]
Paris [F]; Bastille 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 156 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  21. Juli 1763 
Inhalt  Wusste durch die Öffentlichkeit von der Reise der Karoline Luise nach Holland. Hatte sie in Paris erwartet und hätte sie gerne durch die Kabinette geführt und jenen Salon mit den Kunstwerken von 100 verschiedenen Talenten. Wartet auf Anweisungen wegen Gemälden von Vernet, da Saison günstig ist. Auktion von Peilhon wird im nächsten Monat stattfinden. Postskriptum: Cassini gab Eberts ein Exemplar seiner Reise durch Deutschland, die er bei nächster Gelegenheit nach Straßburg schicken wird. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Cassini, César-François; Astronom, 1714 - 1784 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 162 
Aussteller  Papelier & Eberts 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  30. Dezember 1763 
Inhalt  Rechnung über Kauf und Versendung dreier bei der Auktion Peilhon für Karoline Luise erstandene und in einer Kiste verschickte Gemälde über insgesamt 1699 Livres 7 Sols: Nr. 47 Carle du Jardin [Karel Dujardin] (510 Livres 1 Sol); Nr. 43 Eglon van der Neer (240 Livres 1 Sol); Nr. 72 Die Griechin, der Türke von Vernet (800 Livres 10 Sols). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Papelier & Eberts; Bankiers
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 164 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  29. November 1763 
Inhalt  Erhielt von Karoline Luise keine Antwort auf seinen Brief vom 20. Oktober [1763]. Auktion Peilhon wird am 12. Dezember [1763] stattfinden. Gemälde von Vernet werden teuer werden, da sie in hohem Ansehen stehen. Am 16. Dezember [1763] wird es in Eberts' Nachbarschaft weitere Auktion geben, wo Gutes zu finden sein könnte. Übersendet Karoline Luise diesbezüglichen Katalog. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Katalog in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 165 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  7. Januar 1764 
Inhalt  Auktion Peilhon ist beendet. Konnte von den fünf von Karoline Luise gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern, den Dujardin und den Eglon van der Neer. Die drei anderen wurden für das doppelte des angesetzten Preises verkauft. Gemälde von Vernet besaßen extrem hohes Ansehen. Eberts ersteigerte zwei davon. Um Karoline Luise von Vernet zu überzeugen, schickt Eberts die Gemälde mit und setzt sie auf die Rechnung. Wenn sie Karoline Luise nicht gefallen, kann sie diese zurückschicken. Rechnung beläuft sich auf 1695 Livres 7 Sols, die an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] in Straßburg zu entrichten sind. Ende des Monats wird die kleine Auktion stattfinden, bei der Eberts nur Perfektes kaufen wird. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 167 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  21. Januar 1764 
Inhalt  Nr. 41 von Eglon van der Neer ist in Händen von Blondel de Gagny, 'Amateur', Mitglied des Parlaments, Schatzmeister der "caisse de 20 millions d’amortissements", mit hohem Einkommen. Deshalb wird es schwierig, von ihm das Gemälde auszulösen, aber zusammen mit Blondel de Gagny möchte Eberts auf andere van der Neers achten. Eberts untersuchte die Gemälde der Auktion vom Montag [23. Januar 1764]. Für Karoline Luise ist nichts Interessantes darunter. Im März wird eine größere Auktion sein. Sobald der Katalog erschienen sein wird, wird Eberts diesen Karoline Luise zuschicken. Die Herren Kornmann zahlten 1500 Livres, die Eberts einberechnet. De Lalande ist ein Freund von Cassini. Eberts ließ ihm Karoline Luises Antwort zukommen. Eberts kennt ihn nicht und nimmt an, dass er Astronom ist. Wegen der Achate soll Karoline Luise fünf oder sechs von ihnen nach Straßburg schicken, damit sie an Eberts weitergeleitet werden, sodass er sie in Paris den Kennern zeigen kann. Postskriptum: Glaubt, dass die zwei Vernets die Galerie in Karlsruhe bereichern werden. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Rückseitig Notiz von Karoline Luises Hand bezüglich der Zahlung der Kornmanns 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Blondel de Gagny, Augustin; Kunstsammler, 1695 - 1776
Cassini, César-François; Astronom, 1714 - 1784 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Kornmann; Bankier
Lalande, Joseph Jérôme Le Français de; Astronom, 1732 - 1807 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 11 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  3. September 1765 
Inhalt  Schrieb Karoline Luise vor acht Tagen [27. August 1765]. Dieser Brief überschnitt sich mit jenem der Karoline Luise vom 16. [August 1765]. Übersendet vier Probezeichnungen, für die Eberts 24 Livres zahlte. Eberts sah in Marseille bei der Witwe von Poulhariez die Suite mit Gemälden von Vernet. Alleine [das Gemälde mit dem Titel] Unwetter, gestochen von Baléchou, ist gut, das für die Unverschämtheit von 6000 Livres angeboten wird. Sein Genie entfaltet sich nur bei den Gemälden für den König. Rolland schickte eine Sendung. Dieser wünscht sich als Gegenleistung nur Kuriositäten aus Deutschland für sein Naturalienkabinett. Eberts wird sich mit der Übersendung der Zeichnungen von Möbeln beeilen. Salon wurde geöffnet. Auf den ersten Blick erschien er Eberts als mittelmäßig, den großen Historiengemälden mangelt es an Genie und Farbe. Ein paar schöne Stücke gibt es allerdings. Übersendet Katalog mit seinen Reflexionen. Broschüren zu der Ausstellung wird Eberts sammeln und Karoline Luise zukommen lassen. Man wird im Oktober [das Gemälde] Susanne von Carle van Loo und andere Stücke unter der Nr. 3 verkaufen. Die beiden Gemälde von Teniers des Prinzen von Rubempré [Philipp Maximilian von Merode] aus Brüssel stehen zum Verkauf. 20 000 Livres schlug man bereits aus. Eberts könnte sie für 22 000 Livres haben. Alle anderen müssten dafür 24 000 Livres zahlen. Die Malerei ist niemals weiter gegangen und wird niemals darüber hinausgehen. Diamanten der Mme de Pompadour sind alle verkauft. Viele gingen ins Ausland. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Auf letzter Seite eigenhändiger Vermerk der Karoline Luise 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Balechou, Jean-Joseph; Kupferstecher, 1716 - 1764 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Loo, Carle van; Maler, 1705 - 1765 (GND)
Merode, Philipp Maximilian Werner von; Adeliger, 1729 - 1773
Pompadour, Jeanne Antoinette Poisson de; Marquise, Mätresse, 1721 - 1764 (GND)
Poulhariez
Rolland; Kaufmann
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Brüssel [B]
Marseille [F]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 27 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  11. April 1767 
Inhalt  Wartete mit der Beantwortung von Karoline Luises Brief vom 6. [März 1767] bis zur Eröffnung der Auktion de Jullienne, um ihr berichten zu können: Preise für die Drucke, Zeichnungen, Terrakotten, Porzellane, Bronzen, Skizzen und Gemälde stiegen in die Wolken. Beispielhaft dafür: Nr. 154 van Ostade (6425 Livres); Nr. 171 Wouwerman (5300 Livres); Nr. 288 Vernet (3850 Livres). Letztgenanntes Gemälde wurde in Rom für 1000 Livres gemalt. Der Wouwerman ist schön, aber nicht erhaben, außergewöhnlich teuer. Ostade hat nicht einmal 15 Zoll im Quadrat, mit wenig Figuren. Man hofft, dass diese Hitzigkeit nicht bis zum Ende der Auktion andauert. Eberts wünscht sich, dass er noch etwas für die Galerie in Karlsruhe ersteigern kann. Wegen der Karwoche wird man die Versteigerung bis zum Montag nach Quasimodo[geniti] [27. April 1767] aussetzen. Pause wird ausreichen, um Anordnungen von Karoline Luise bezüglich der Auktion zu erhalten. Alle Zeichnungen wurden für das doppelte des in der Notiz veranschlagten Preises verkauft. Alleine die Vase Nr. 1418 überschritt die 10 Louisdor, die Karoline Luise als Limit für vier Artikel aus dieser Sorte von Kuriositäten ausgegeben hatte. Eberts wird nach guten Zeichnungen Ausschau halten, was 1500 Livres unterstützen könnten. Sogleich nach dem Ende der Auktion wird Eberts einen Katalog mit den Preisen besorgen samt Ankäufern. Letzteres wird schwierig werden, da bar gezahlt und der Name nicht genannt wird. Karat der Diamanten variiert nach Helligkeit und Größe, jener aus Holland ist dem aus Antwerpen überlegen. Preisangaben verschiedener Diamanten. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Jullienne, Jean de; Kunstsammler, 1686 - 1766 (GND)
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Antwerpen [B]
Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Dujardin, Karel 
Titel  Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft 
Technik  Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen 
Format  50,8 x 46 cm 
Provenienz  Erworben im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts für 510,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon in Paris. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 196 (»Jardin«) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  301 
Quellenzitat  »47 Une Campagne dans laquelle on voit une femme filant, son enfant à côté d’elle: un chien dormant, un mulet, un âne & deux moutons. Ce Tableau, d’un joli fond argentin, est du nombre de ceux qui ont contribué à la réputation de Carle du Jardin. Il est peint sur toile, & porte dix-huit pouces de haut sur seize pouces & demi de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 47
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […] 47. Il est tres bon et approchera 500 [Livres] ou plus.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Nr. 47 ist sehr gut und wird voraussichtlich 500 Livres oder mehr erzielen. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter das Gemälde von Karel Dujardin. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
»Madame, la vente de M. Peilhon est finie, et je n’ai pû avoir des 5 morceaux demandez par Votre Altesse Serenissime, que 2. savoir le Dujardin & l’Eglon Vander Neer, les 3 autres ont eté vendú au double des prix limités. Les Vernets ont eté porté au faite de la plus grande gloire on ait jamais aspiré un Peintre vivant. Je me suis emparé de deux diamans de cet habile homme, & pour convaincre Votre Altesse Sérénissime du merite de cet artiste je les ay joint et dans la caisse & dans le compte cy annexé, sauf a Votre Altesse de les renvoyer si contre mon attente, ils ne dussent pas plaire. La totalité de cet envoy monte a L.[ivres] 1695. 7. s.[ols] que mon frere de Strasbourg recevra dès qu’il plaira a Votre Altesse Serenissime de les lui faire compter.«
Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (das vorliegende Bild) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin und Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend. Ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168
»Du Jardin hat mit einem Thierstück dabey auch eine angenehme Handlung zu verbinden gewußt. […] Es ist ein gutes Stück, aber Du Jardin ist mir gegen Berchem, was Rachel Ruysch gegen Huysum.«
Lang 1791a, S. 100 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 64 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 109 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 342 – Lauts 1980, S. 197 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 337f. (Malereikabinett 100) 
Personen  Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Lang, Karl; Schriftsteller, Kupferstecher, Pädagoge, 1766 - 1822 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van der Neer, Eglon Hendrik 
Titel  Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  22 x 28,5 cm 
Provenienz  Erworben im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon in Paris für 240,1 Livres. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 117 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  277 
Quellenzitat  »43 Un Paysage très enrichi d’arbres, Tobie accompagné de l’Ange est le sujet principal: un Berger, une Femme, un Bœuf, une Vache, & des Moutons ornent différens Plans: ce Tableau est des plus beaux de Vander Neer; il est peint sur toile colée sur bois, & porte huit pouces de haut, sur dix pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 43
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […] Le N° 41. 42. 43. Assez bon chacun a 200 a 250 [Livres].«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Nr. 43 ist schön und wird zwischen 200 und 250 Livres kosten. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (das vorliegende Bild). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin und Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend. Ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 65 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 220 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 386 – Lauts 1980, S. 197f. – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338 (Malereikabinett 101)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Amsterdam 1989∕90, Nr. 50 – Ausst. Kat. Köln∕Dordrecht∕Kassel 2006∕07, S. 234 – Schavemaker 2010, Nr. 120 (mit älterer Lit.) 
Personen  Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Rafael; Biblische Gestalt (GND)
Tobias; Biblische Person (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van de Velde d. J., Willem 
Titel  Drei Schiffe im Gewittersturm 
Technik  Öl auf Leinwand 
Format  74,5 x 94,5 cm 
Provenienz  Erworben im September 1766 aus der Sammlung von Johann Heinrich Eberts, Paris, zum Preis von 720 Livres zusammen mit Gemälden von Alexis Grimou und Henri-Horace Roland de la Porte (Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht, Grimou, Alexis: Sinnende Leserin und Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen). 1831 im Tausch an den Kunsthändler Noë abgegeben. Seit 1876 im Besitz der National Gallery, London. Vermutlich »Melling-Inventar« 1784, Nr. 85, vielleicht Nr. 91 
Lagerort  London, The National Gallery, Wynn Ellis Bequest 
Inventarnummer  NG 981 
Quellenzitat  »La Tempête effroyable est un fort beau Tableau. On y voit la nature en Collere exprimé supérieurement dans les parties concurrentes. Il mérite les 720 l.«
Gutachten zu den Gemälden aus Eberts’ Sammlung. Johann Georg Wille an Karoline Luise, o.D. (1766)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 95
»W.m Van de Velde […]. Une Tempête effroyable, l’heure de l’entrée de la nuit, Vernet reste en extase devant ce morceau 720.«
Katalog der Sammlung Eberts. Eberts an Karoline Luise, vermutlich 11.8.1766
GLA, Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 96
Quelle im Wortlaut siehe Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen: Eberts sendet die Gemälde (Grimou, Alexis: Junges Mädchen in spanischer Tracht, Grimou, Alexis: Sinnende Leserin, Roland de la Porte, Henri Horace: Das Orangenbäumchen und Velde, Willem van de, d. J.: Drei Schiffe im Gewittersturm) nach Karlsruhe. Eberts an Karoline Luise, 20.9.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 42, 22
»La Tempête, 1 Tableau de G[uillau]me Van de Velde 720«
Rechnung. Eberts an Karoline Luise, 20.9.1766
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 94 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 138f. – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 347f. (Malereikabinett 115)
Weitere Literatur: Hofstede de Groot 1918, Bd. 7, Nr. 401 – Robinson 1990, Bd. 2, S. 1022–1024, Nr. 214 1 – Slg. Kat. London 1991, Bd. 1, S. 457−459, Nr. 981, Bd. 2, Abb. 384 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 174f. 
Personen  Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Grimou, Alexis; Porträtmaler, 1678 - 1733 (GND)
Noë; Kunsthändler
Roland de la Porte, Henri Horace; Maler, 1724/25 - 1793 (GND)
Velde, Willem van de; Maler, 1633 - 1707 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  London [GB]
Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Vernet, Claude Joseph 
Titel  Die Toilette der Griechin 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  27 x 34 cm 
Provenienz  Erworben als Gegenstücke im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts, der die Pendants unaufgefordert für zusammen 800,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon, Paris, ersteigerte. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 56 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin), Nr. 47 (Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  485 
Quellenzitat  »72 La Grecque sortant du Bain, & le Turc qui regarde pêcher. Ces deux charmants Tableaux dont on trouve les Estampes gravée par J. Daullé, sont peints sur bois. : ils portent chacun neuf pouces & demi de haut, sur douze pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 72
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […]. Les Vernet sont tres beaux et se vendront au moins a 1000 lt. Piece. bien plus haut que ceux d’Yver à Amsterdam, exorbitamment chers. Si Votre Altesse Serenissime se decidea faire quelques Emplettes a la vente de M. Peilhon, elle voudra bien m’en faire passer les fonds a l’avance et en même tems que ses ordres attendu qu’on est obligé de payer comptant, et que les malheurs des tems a Hambourg et a Amsterdam ont trop epuisé notre caisse. pour faire des avances.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten (wobei es sich wohl um andere Bilder des Malers handelt). Falls Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da bar gezahlt werden muss. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
»Le sujet de la presente se bornera a prevenir Votre Altesse, que le 12 xbre la vente de Mon[sieu]r. Peilhon, si souvent annoncée et annullée aura enfin lieu. Les Vernets y seront poussé loin, ayant une grande réputation.«
Kündigt die Auktion für den 12.12.1763 an und befürchtet, dass die Bilder von Vernet teuer werden. Eberts an Karoline Luise, 29.11.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 164
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter die Pendants von Vernet. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend, ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (die beiden vorliegenden Bilder), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
»Je serois bien trompé si les deux petits Vernets n’avoient pas le Bonheur de reussir & de se soutenir avec honneur dans la gallerie de Carlsrouhe. Ce maitre a de l’occupation pour cent ans.«
Eberts ist überzeugt, dass die zwei Vernets Karoline Luise gefallen und ihre Sammlung bereichern werden. Eberts an Karoline Luise, 21.1.1764 (Postskriptum)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 167
»Madame, je me trouve honoré des deux gracieuses lettres que Votre Altesse Sérénissime a pris la peine de m’écrire le 13 février et 26 du mois passé. Je suis charmé au-delà de l’expression du contentement que Votre Altesse Sérénissime, me témoigne sur mes emplettes de la vente de M. Peilhon.«
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 66, 67 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 303f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 185 – Lauts 1980, S. 197f., 242 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338f. (Malereikabinett 102 & 103)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1983, Nr. 208 – Roland Michel 2003∕04, S. 109 – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 1136, 1137 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2008, S. 39f. – Beck Saiello 2010, S. 59 f., Abb. 10 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin) – Ausst. Kat. Paris 2014, S. 156, 205, Nr. 51 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 260f. 
Personen  Daullé, Jean; Kupferstecher, 1703 - 1763 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Vernet, Claude Joseph 
Titel  Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  27 x 34 cm 
Provenienz  Erworben als Gegenstücke im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts, der die Pendants unaufgefordert für zusammen 800,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon, Paris, ersteigerte. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 56 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin), Nr. 47 (Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  486 
Quellenzitat  »72 La Grecque sortant du Bain, & le Turc qui regarde pêcher. Ces deux charmants Tableaux dont on trouve les Estampes gravée par J. Daullé, sont peints sur bois. : ils portent chacun neuf pouces & demi de haut, sur douze pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris,16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 72
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […]. Les Vernet sont tres beaux et se vendront au moins a 1000 lt. Piece. bien plus haut que ceux d’Yver à Amsterdam, exorbitamment chers. Si Votre Altesse Serenissime se decidea faire quelques Emplettes a la vente de M. Peilhon, elle voudra bien m’en faire passer les fonds a l’avance et en même tems que ses ordres attendu qu’on est obligé de payer comptant, et que les malheurs des tems a Hambourg et a Amsterdam ont trop epuisé notre caisse. pour faire des avances.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten (wobei es sich wohl um andere Bilder des Malers handelt). Falls Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da bar gezahlt werden muss. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
»Le sujet de la presente se bornera a prevenir Votre Altesse, que le 12 xbre la vente de Mon[sieu]r. Peilhon, si souvent annoncée et annullée aura enfin lieu. Les Vernets y seront poussé loin, ayant une grande réputation.«
Kündigt die Auktion für den 12.12.1763 an und befürchtet, dass die Bilder von Vernet teuer werden. Eberts an Karoline Luise, 29.11.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 164
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter die Pendants von Vernet. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend, ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (die beiden vorliegenden Bilder), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
»Je serois bien trompé si les deux petits Vernets n’avoient pas le Bonheur de reussir & de se soutenir avec honneur dans la gallerie de Carlsrouhe. Ce maitre a de l’occupation pour cent ans.«
Eberts ist überzeugt, dass die zwei Vernets Karoline Luise gefallen und ihre Sammlung bereichern werden. Eberts an Karoline Luise, 21.1.1764 (Postskriptum)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 167
»Madame, je me trouve honoré des deux gracieuses lettres que Votre Altesse Sérénissime a pris la peine de m’écrire le 13 février et 26 du mois passé. Je suis charmé au-delà de l’expression du contentement que Votre Altesse Sérénissime, me témoigne sur mes emplettes de la vente de M. Peilhon.«
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 66, 67 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 303f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 185 – Lauts 1980, S. 197f., 242 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338f. (Malereikabinett 102 & 103)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1983, Nr. 208 – Roland Michel 2003∕04, S. 109 – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 1136, 1137 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2008, S. 39f. – Beck Saiello 2010, S. 59 f., Abb. 10 (§Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin#) – Ausst. Kat. Paris 2014, S. 156, 205, Nr. 51 (§Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin#) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 260f. 
Personen  Daullé, Jean; Kupferstecher, 1703 - 1763 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Suche nach: Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) - Stichwort
Treffer: 1 bis 18 von 18

Neue Suche














Datenschutz   Impressum