Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND) - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer:1 bis 20 von 31
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 9 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  24. Februar 1764 
Inhalt  Erhielt den Brief vom 13. [Februar 1764] und ungefähr zur gleichen Zeit die Zeichnung von Karoline Luises Hand. Wird morgen [25. Februar 1764] ein Paket und eine Kiste zu seinem Bruder [Heinrich] nach Frankfurt schicken. Im Paket befinden sich die beiden Zeichnungen von Golls Hand und vier Drucke von Zeichnungen - nach einer neuen Erfindung - von Adriaen van de Velde, Rembrandt und Saftleven. Ploos [van Amstel] ist der Erfinder. Genannte Zeichnungen kosteten diesem 350 Gulden. Die Drucke verkauft er für 16,10 Gulden. Die Kiste enthält drei kleine Kisten mit Erden, aus denen der Borax gewonnen wird, sowie ein "Borax Nativum", erstanden aus dem Kabinett des Barons Imhoff, Gouverneur von Indien. Goll kaufte die ersten drei Bände von Seba (130 Gulden), Rumpf (9 Gulden), Ellis' "Essay on Coralines" (7,10 Gulden) und Donati (4 Gulden). Die Merians waren nicht farbig, weshalb Goll sie nicht erwarb. Goll wird die Waren vom besten Fuhrmann verschicken lassen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Donati, Vitaliano; Naturwissenschaftler, 1713 - 1763 (GND)
Ellis, John; Biologe, Naturwissenschaftler, 1710 - 1776 (GND)
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Goll, Heinrich; Bankier, - 1805
Imhoff, Gustaaf Willem van; Politiker, Generalgouverneur, Soldat, 1705 - 1750 (GND)
Merian, Maria Sibylla; Naturwissenschaftlerin, Malerin, Kupferstecherin, Entomologin, Zoologin, 1647 - 1717 (GND)
Ploos van Amstel, Cornelis; Kupferstecher, Maler, Zeichner, 1726 - 1798 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rumpf, Georg Eberhard; Naturwissenschaftler, Biologe, Forschungsreisender, 1627 - 1702 (GND)
Saftleven; Maler
Seba, Albert; Apotheker, 1665 - 1736 (GND)
Velde, Adriaen van de; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1636 - 1672 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Frankfurt am Main F 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 40 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  25. November 1768 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 11. [November 1768]. Karoline Luise begrüßt die Verbringung der drei Gemälde zu Boileau nach Frankreich. Wegen der übrigen Gemälde gilt es bis zur Auktion im nächsten Frühling zu warten. Vor zwei Jahren sah Goll das Kabinett von de Gaignat. Neben Gemälden und Kuriositäten gab es ein Gemälde von Gabriel Metsu. Karoline Luise hat recht, dass die 'Amateure', wie die Zarin [Katharina II.] von Russland, die Preise der guten Gemälde in die Höhe treiben, während die mittelmäßigen fast nicht zu verkaufen sind. "Natural Hist[ory]" von Edwards in vier Bänden und "Jamaica" von Sloane in zwei Bänden sind in Amsterdam nicht zu finden, weshalb Goll nach England schrieb. "Hist[oire] Naturelle des Oiseaux" von Albin in drei Bänden, gedruckt in Den Haag, kostet 42 Gulden, "Ornitholog[iae]" und "hist[oria] Py[s]cium" von Willughby 28 bzw. 22 Gulden. In einer mit "MBD" markierten Kiste schickte Goll gestern [24. November 1768] an Karoline Luise: Den vierten Band von Seba, den Schmuck des Markgrafen [Karl Friedrich], gemäß der beigefügten Notiz, eine Druckgrafik eines gewissen Pootisyll nach einem Gemälde von Rembrandt. Den Ring Nr. 24 behielt Treuer in Den Haag. Rest der Kiste ist mit Ahornsamen für den Markgrafen gefüllt. Goll wünscht sich eine weitere Zeichnung von Karoline Luise. Die 'Amateure' schätzen Karoline Luises Zeichnungen, vor allem Prinz Heinrich von Preußen war begeistert von Karoline Luises Talent. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Albin, Eleazar; Naturwissenschaftler, Zeichner (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boileau, Nicolas-François-Jacques; Maler, 1720 - 1785 (GND)
Edwards, George; Zoologe, 1694 - 1773 (GND)
Gaignat, Louis Jean; Sammler, 1697 - 1768 (GND)
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Pootisyll
Preußen, Heinrich; Prinz; 1726 - 1802 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Russland, Katharina II.; Zarin; 1729 - 1796 (GND)
Seba, Albert; Apotheker, 1665 - 1736 (GND)
Sloane, Hans; Arzt, Naturwissenschaftler, 1660 - 1753 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Willughby, Francis; Ornithologe, Biologe, 1635 - 1672 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 9 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  4. Mai 1762 
Inhalt  Teilt Tod seiner Gattin mit. Erwähnt seine Tochter [Karoline]. Treuer schickt dem Präsidenten [von Üxküll] die fehlenden Teile der Monthly Review. Treuer wird die Gemälde am 15. [Mai 1762] schicken. Bei der Übersendung der Bilder wird auch ein Rembrandt von Furet dabei sein. Die beiden Jardijns [Dujardins] haben sich als Werke Wijnants' herausgestellt. Ein Amateur bot Treuer zwei van der Heydens für 300 holländische Gulden an. Treuer will nach weiteren Berchems suchen, diesbezüglich müsse man sich an einen Araber in Amsterdam namens Ketelaar wenden. Man versprach Treuer den Katalog der Sammlung Franck mit den Preisen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Ketelaar, Huybert; Kunstsammler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Treuer, Karoline Henriette Marie Luise von; 1754 - 1809
Treuer; - 1762
Üxküll-Gyllenband, Friedrich Johann Emich von; Regierungspräsident, 1685 - 1768 (GND)
Wijnants, Jan; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, 1631/32 - 1684 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 101 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  5. November 1761 
Inhalt  Konnte noch nicht vom Verkauf des Gemäldes von Potter berichten: Braamcamp kaufte es für etwas mehr als 3900 Gulden. Die anderen Gemälde wurden für einen sehr hohen Preis verkauft. Falls es einen Katalog der Sammlung Braamcamp gibt, wird Dubourg diesen Karl Friedrich zukommen lassen. Über die Auktion vom 7. Dezember [1761]: Nr. 7, Spagnoletto, wird mindestens 150 Gulden kosten; Nr. 60 und 61, Rosa, jedes um die 30 Gulden; Nr. 137, Backhuysen, um die 100 Gulden; Nr. 190, Rembrandt, 30 oder 50 Gulden. Dubourg konnte die Gemälde nicht sehen. Die Meister, die Karl Friedrich wünscht, sind selten und teuer. Keine Neuigkeiten aus Berlin. Über Zahlungen, die Herren Britano [Brentano] betreffend, darüber eine Aufstellung auf der Rückseite, in der die Rückgabe eines Gemäldes von [van] Mieris genannt wird, ferner der Karrenschieber von de Byer [de Byers], die Herren Panchaud und Karlsruhe. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Brentano
Byers, de; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Mieris, van; Maler
Panchaud
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ribera, José de; Maler, 1591 - 1652 (GND)
Rosa, Salvatore; Künstler, Maler, Schriftsteller, Graphiker, Schauspieler, Musiker, 1615 - 1673 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Berlin B 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 104 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  18. Juni 1761 
Inhalt  Entschuldigt sich für Missverständnis wegen der zwei Berchems. Das größere Gemälde mit der Ruine [?] ist das teurere. Dubourg versäumte, das Gemälde von van Mieris (170 Gulden) mitzuschicken. Dubourg war durch eine Reise nach Haarlem verhindert. Die fünf Meister, von denen sich Karl Friedrich Gemälde wünscht, sind schwer zu finden. Es gibt zwei van Huysums, der eine mit Blumen, der andere mit Früchten. Die van der Werffs sind nur durch ein Wunder zu finden. Vor drei oder vier Jahren wurde in Amsterdam einer mit zwei Figuren für um die 3000 Gulden verkauft. Damit vergleichbar sind die Gemälde von Ouart [?] oder Mieris. Die meisten Rembrandts sind Köpfe, die bis zu 200 Gulden kosten. Bei Quinkhard gibt es ein Selbstporträt Rembrandts in der natürlichen Größe bis zu den Knien, mit Lumpen über der Schulter, für 425 Gulden; Rinaldo und Armida von Gerard de Lairesse, mit vier oder fünf Figuren, 19 Zoll hoch und 2 Fuß breit (220 Gulden); eine ganzfigürlich dargestellte Dame in weißem Satin, mit einem Heft in der Hand, und einem Tisch mit rotem Teppich, von Metsu, 2 Fuß hoch und 18 Zoll breit (525 Gulden); eine Herberge mit zwei Pferden und drei oder vier Figuren, von Dujardin, 12 Zoll hoch (375 Gulden); ein Berchem mit mehreren Tieren und Figuren, 12 1∕3 Zoll hoch (200 Gulden); die Segnung des Jakob, lebensgroß, bis zu den Knien, von Flinck, Schüler des Rembrandt, ebenso schön wie von seinem Meister (400 Gulden); ein Weenix mit lebendigem und totem Wild (525 Gulden); ein unruhiges Meer von Backhuysen, 3 Fuß und 2 Zoll hoch, 4 Fuß und 6 Zoll breit (525 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Armida; Literarische Gestalt (GND)
Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Flinck, Govaert; Maler, 1615 - 1660 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Jakob; Biblische Gestalt
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ouart
Quinkhard, Jan Maurits; Bildnismaler, 1688 - 1772 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rinaldo; Literarische Gestalt
Weenix; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Haarlem, Provinz Nordholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 106 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  11. September 1761 
Inhalt  Das erwähnte Gemälde von van Huysum wurde nach Deutschland verkauft. Erwähnung von van der Werff, Dou, van Mieris und Rembrandt. Das Fräulein [Wassenbergh] aus Groningen kann sich nicht überwinden, die Gemälde zu schicken. Die Gemälde von de Byers wollte Dubourg nicht alleine schicken. Ketelaar bietet den kleinen van Mieris für 65 Gulden an [?]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Byers, de; Maler
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Ketelaar, Huybert; Kunstsammler
Mieris, van; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Wassenbergh, Elisabeth Geertruida; Künstlerin, Malerin, 1726 - 1782 (GND)
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Groningen [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 109 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  6. August 1761 
Inhalt  Schreibt auf Bitte des Marquis de Bellegarde, der über Tronchin-Boissier aus Genf auf Dubourg aufmerksam gemacht wurde. Tronchin-Boissier schickt Dubourg Gemälde von sich oder anderen. Genaue Beschreibung des Handels und der Konditionen. Dubourg bietet Karl Friedrich an, ihn auf diese Art und Weise zu beliefern. Dubourg hat auch Gemälde, die man über die Tür hängen kann und weiteren Zierrat. Es ist schwierig, in Amsterdam Werke alter niederländischer Meister zu erwerben, eine große Menge wird außer Landes geschickt. Dubourg bietet an: Zwei Berchems (600 und 200 Gulden), ein van Ostade, ein totes Schwein darstellend (120 Gulden), eine Landschaft von Waterloo (21 Gulden), Bauern von Bega (35 Gulden), zwei Swanevelts (80 Gulden), ein Jacques Jordaens (50 Gulden), ein de Gelder, Schüler Rembrandts, ein de Vlieger (50 Gulden), ein de Brakenburg (45 Gulden), eine große Landschaft von van Ruysdael (250 Gulden), ein van der Heyden (200 Gulden), ein kleiner Wouwerman (100 Gulden), Bauern von Brouwer (250 Gulden), Kopf einer Frau aus der Rembrandtschule (150 Gulden), Blumen und Früchte von de Heem (230 Gulden), ein kleiner Kopf von van Mieris (100 Gulden), eine Frauenfigur, ungefähr 8 Zoll, von Metsu (560 Gulden), zwei von Bruegel, ungefähr 3 Fuß breit, mit Figuren von Jordaens, Apollon und Kampaspe darstellend (700 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Von Dubourgs eigener Hand unterhalb der Datierung: L F du Bourg près l'Amstelkerk 
Personen  Apollon; Gott (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Bega, Cornelis Pietersz.; Künstler, Maler, 1631 - 1664 (GND)
Bellegarde, Eugène de; Marquis, Naturaliensammler, 1720 - 1790
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brakenburg, Richard; Maler, Graphiker, Bildnismaler, Zeichner, Schriftsteller, 1650 - 1702 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Bruegel; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Gelder, Aert de; Maler, 1645 - 1727 (GND)
Heem, de; Maler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Jordaens, Jacob; Maler, 1593 - 1678 (GND)
Kampaspe; Hetäre, ca. 4. Jh. v. Chr. (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ruysdael, van; Maler
Swanevelt, Herman van; Künstler, ca. 1600-1655 (GND)
Tronchin Boissier, Jean-Robert; Generalstaatsanwalt, 1710 - 1793
Vlieger, Simon de; Künstler, Maler, Radierer, 1601 - 1653 (GND)
Waterloo, Anthonie; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, Radierer, 1610 - 1690 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Genf [CH] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 113 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  20. Juli 1762 
Inhalt  Nennt Gemälde aus einem Katalog einer Auktion, die am 4. August [1762] in Amsterdam stattfinden wird: Landschaft von Berchem, mit 30 Figuren, 3,5 Fuß hoch, 5 Fuß und 3 Zoll breit; Dame mit ihrer Dienerin, die zum Markt geht, von Rubens, 4,5 Fuß hoch, 3,5 breit; neun Musen von van Thulden, 4 Fuß hoch, 2,5 breit; Dame am Tisch, mit einem Mann, einem Lakaien, einer Dienerin, einem Jungen und einem Hund von Metsu, 24 Zoll hoch, 26 breit; Kerzenlicht von Dou, 8 Zoll hoch, 7,5 breit; Mann, der zur Jagd geht, von van Mieris, 8 Zoll hoch; Passion von Rubens, 18,5 Zoll hoch, 13 breit; Urteil des Paris von Permigianini [Parmigianino], 38 Zoll hoch; Landschaft von van de Velde, 19 Zoll hoch; moderne Figuren von le Ducq, 20 Zoll hoch; Landschaft von Berchem, 18 Zoll hoch; Kopf von Rembrandt, 21 Zoll hoch; ein Ostade, 10,5 Zoll hoch; ein Pendant; ein de Lairesse, 20 Zoll hoch; Frauenportät von Guide [Reni], 29 Zoll hoch; Meer von van de Velde, 19 Zoll hoch; Adam und Eva von van der Werff, 22 Zoll hoch. Über die Probleme Dubourgs die Sammlung in Leiden zu sehen, zumal der Auktionator Yver in Den Haag weilte. Dessen Antwort gibt Dubourg wieder. Darin werden oben nicht genannte Gemälde kurz besprochen, namentlich eines von de Heem, für das Hock le Beurman [?] 900 Gulden bot; ein van Slingelandt; ein Metsu, der bis auf 800 oder 900 Gulden gehen könnte; ein Steen, der bis auf 600 oder 700 Gulden gehen könnte; ein van der Neer, der bis auf 200 Gulden gehen könnte; ein van Mieris, der bis auf 50 oder 60 Gulden gehen könnte. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 20 cm, Breite 15,5 cm 
Personen  Adam; Biblische Person (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Beurman, le; Kunstsammler
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Ducq, Johan le; Radierer, Graphiker, Maler, Zeichner, Soldat, Kunsthändler, 1630 - 1676 (GND)
Eva; Biblische Person (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND)
Hock; Kunstsammler
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Ostade; Maler
Paris; Sagengestalt (GND)
Parmigianino; Maler, Radierer, 1504 - 1540 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Reni, Guido; Künstler, Maler, Radierer, 1575 - 1642 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Slingeland, Pieter Cornelisz. van; Künstler, Maler, Zeichner, Porträtminiaturmaler, Miniaturmaler, Mezzotintostecher, Graphiker, 1640 - 1691 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Thulden, Theodoor van; Maler, Zeichner, Kupferstecher, 1606 - 1669 (GND)
Velde, van de; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Leiden, Provinz Südholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 2 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  16. Oktober 1761 
Inhalt  Bedankt sich für den Katalog der Sammlung da Costa. Fand darin Stücke nach ihrem Geschmack. Karoline Luise sucht nach: Frans van Mieris, Dou, Netscher, van der Werff, van Huysum, Potter, van der Heyden, Hondecoeter, Rubens, van Dyck und Rembrandt. Postskriptum: In Frage kommende Gemälde möge Treuer mit Größe, Künstlernamen, Thema und Preis auflisten. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Costa, Benjamin da; Kunstsammler, 1704 - 1764
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Hondecoeter, Melchior de; Künstler, Maler, 1636 - 1695 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 9 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  12. Mai 1762 
Inhalt  Kondoliert zum Tod von Treuers Gattin. Bietet insbesondere Treuers Tochter [Karoline], ihrem Patenkind, ihre Unterstützung an. Erhielt am Montag [10. Mai 1762] Treuers Brief, in dem er von den zwei Gemälden von van der Heyden berichtete. Heute berichtete man Karoline Luise, dass einer der Berchems zurückkommt. Karoline Luise akzeptiert die beiden van der Heyden für 300 holländische Gulden. Sie glaubt nicht, dass man das vertraglich abschließen muss, damit sie die Gemälde zurückschicken kann, wenn sie ihr nicht gefallen, was in diesem Fall nicht zu erwarten ist. Erwähnt den Katalog der Sammlung Hoet. Treuer soll sich um die Auktionen in Den Haag kümmern, abgewickelt werden sollen die Geschäfte über den Hofbankier Goll sowie Brentano in Amsterdam oder Köln. Karoline Luise hofft, dass Furet noch Werke von van Mieris, Dou, van der Werff oder Früchtedarstellungen von van Huysum besitzt, und dass das Gemälde von Rembrandt, auf das sie wartet, ein kleines Historiengemälde ist, denn eines aus diesem Genre besitzt sie noch nicht. Fragt, was Mme Lormier mit ihrer Sammlung machen wird. Postskriptum: Der Markgraf [Karl Friedrich] bat Karoline Luise, sich um seine Rechnungen bezüglich Treuer zu kümmern und Treuer zu bitten, ihm Kataloge über Muscheln und Naturgeschichtliches aus Holland zu schicken. Karoline Luise bittet Treuer noch einmal, die Gemälde gut zu verpacken. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brentano
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Hoet, Gerard; Kunsthändler, Maler, 1698 - 1760 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Lormier, Willem; Kunstsammler, Kunsthändler, 1682 - 1758 (GND)
Mieris, van; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Treuer, Karoline Henriette Marie Luise von; 1754 - 1809
Treuer; - 1762
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL]
Köln K 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 5 
Kurzbezeichnung  Bilderliste 
Inhalt  Auszug aus einem Katalog mit gestochenen Porträts: Nr. 61-68: Louis [I.], Herzog von Orléans, Louis le Gendre, Louis Phélypeaux Marquis de Vrillière, Robert de Cotte, Hyacinthe Rigaud von Drevet (3 Reichstaler und 23 Gute Groschen); Nr. 70-74: Louis[-Alexandre] Graf von Bourbon und Toulouse, Friedrich August König von Polen, Jean-Paul Bignon Abbé de St Quentin, François Girardon, Balthasar-Henri de Fourcy von Drevet (3 Reichstaler und 2 Gute Groschen); Nr. 76: Hl. Bernhard von Drevet (1 Guter Groschen); Nr. 80 Benedict XII. von Drevet (17 Gute Groschen); Nr. 88-92: Hugo Grotius und seine Frau [Maria van Reigersberg], Sig. [Siegbert] Haverkamp, Alexander Pope, Pieter Burman von Houbraken (3 Reichstaler, 7 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 93-105: Blaise Pascal, Charles Perrault, Antoine Furetière, Israël Silvestre, Dominik Andreas von Kaunitz, Nicolas Parfait Abbé de Bouzonville, Louis Herzog von Burgund, René de Cartes [Descartes], Jules Hardouin-Mansart, Mouton, Philippe de Champaigne, Louis Moréri von Edelinck (7 Reichstaler, 20 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 254: Duchess [Diana Beauclerk] of [St] Albans von Schmith [Smith] in London (12 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 256: Herzog [John] von Marlborough von Schmith [Smith] in London (9 Gute Groschen); Nr. 257: Countess [Mary Capel] of Essex von Schmith [Smith] in London (17 Gute Groschen); Nr. 259: Mrs Sarah Chicheley [verheiratete Plowden] von Schmith [Smith] in London (9 Gute Groschen); Nr. 260-268: Mrs Scherard, [Isabella?] Carter, [Arabella] Hunt, Lady [Annabella] Howard, Sophia Dorothea Prinzessin von Preußen, Countess [Margaret] of Ranelagh, Duchess [Isabella] of Grafton, eine Unbekannte von Schmith [Smith] (3 Reichstaler, 13 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 270-280: Cornarus, Thomas Smith, Henry Sacheverell, [Isaac] Newton, [Devereux] Knightley of Fawsley, [John] Somers, Robert [Harley] Earl of Oxford, John [Cecil] Earl of Exeter, [John] Egerton Earl of Bridgewater von Schmith [Smith] (5 Reichstaler, 6 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 282-283: Jacob Ormondia, Herzog Eugen von Savoyen von Schmith [Smith] (1 Reichstaler und 9 Gute Groschen); Nr. 284-285: [Maria Beatrice d’Este] Duchess of York, Catharine Queen of England von Her Hind Quiter (5 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 287: Jane Long von Her Hind Quiter (1 Guter Groschen); Nr. 319: Frau mit Lampe von Pickaerdt (9 Gute Groschen); Nr. 1663: Johanna von Österreich von Edelinck (20 Gute Groschen); Nr. 1664 Franz von Medici von Edelinck (14 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 1903: Swalmius nach Rembrandt [Harmenszoon van Rijn] von Suyderhoff (5 Gute Groschen und 6 Pfennige); Nr. 1904: Philon der Jude nach Rembrandt [Harmenszoon van Rijn] von Ciartres. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Benedikt XII.; Papst; 1285 - 1342 (GND)
Bernhard von Clairvaux; Abt, Prediger, 1090 - 1153 (GND)
Bignon, Jean Paul; Bibliothekar, Priester, 1662 - 1743 (GND)
Bridgewater, John Egerton of; Politiker, Beamter, 1646 - 1701 (GND)
Burgund, Ludwig von; Herzog, 1682 - 1712 (GND)
Burman, Pieter; Philologe, Bibliothekar, Historiker, 1668 - 1741 (GND)
Carter, Isabella; 1654 - 1721 (GND)
Champaigne, Philippe de; Künstler, Maler, 1602 - 1674 (GND)
Cotte, Robert de; Architekt, 1656 - 1735 (GND)
Descartes, René; Philosoph, Mathematiker, Naturwissenschaftler, Physiker, 1596 - 1650 (GND)
Drevet, Pierre; Kupferstecher, 1663 - 1738 (GND)
Edelinck, Gerard; Kupferstecher, 1640 - 1707 (GND)
England, Maria Beatrix; Königin; 1658 - 1718 (GND)
Essex, Mary Capel; Gräfin, 1679 - 1726 (GND)
Exeter, John Cecil of; Abgeordneter, 1674 - 1721 (GND)
Fourcy, Balthazar-Henry de; Geistlicher, 1669 - 1754
Furetière, Antoine; Schriftsteller, 1619 - 1688 (GND)
Girardon, François; Bildhauer, 1628 - 1715 (GND)
Grafton, Isabella Bennet Fitzroy; Herzogin, 1668 - 1723 (GND)
Grotius, Hugo; Jurist, Historiker, Politiker, Theologe, 1583 - 1645 (GND)
Haverkamp, Siwart; Philologe, Numismatiker, 1684 - 1742 (GND)
Houbraken, Jacobus; Kupferstecher, Bildnisstecher, Radierer, 1698 - 1780 (GND)
Hunt, Arabella; Sängerin, Lautenistin, 1662 - 1705 (GND)
Kaunitz, Dominik Andreas von; Politiker, 1655 - 1705 (GND)
Knightley, Devereux; Adeliger, 1676 - 1696 (GND)
Langlois, François; Kupferstecher, Verleger, 1589 - 1647 (GND)
Le Gendre, Louis; Abt, Historiker, 1655 - 1733 (GND)
Mansart, Jules Hardouin; Architekt, 1646 - 1708 (GND)
Marlborough, John Churchill of; Militär, 1650 - 1722 (GND)
Martin, Annabella; 1674 - 1728 (GND)
Moréri, Louis; Theologe, Lexikograph, 1643 - 1680 (GND)
Mouton, Charles; Komponist, Musiker, Lautenist, 1626 - 1710 (GND)
Newton, Isaac; Physiker, Astronom, Mathematiker, 1643 - 1727 (GND)
Orléans, Louis d'; Herzog, 1703 - 1752 (GND)
Oxford, Robert Harley of; Politiker, 1661 - 1724 (GND)
Parfait, Nicolas; Kanoniker, - 1690
Pascal, Blaise; Theologe, Philosoph, Mathematiker, Physiker, Schriftsteller, 1623 - 1662 (GND)
Perrault, Charles; Schriftsteller, Märchensammler, 1628 - 1703 (GND)
Philon von Alexandria; Philosoph, Theologe, 25/10 v. Chr. - 40/50 n. Chr. (GND)
Pickaerdt, Pieter; Kupferstecher, 1668 - 1732 (GND)
Plowden, Sarah; Adelige, - 1725
Polen, August II.; König; 1670 - 1733 (GND)
Pope, Alexander; Schriftsteller, 1688 - 1744 (GND)
Preußen, Sophie Dorothea; Königin; 1687 - 1757 (GND)
Ranelagh, Margaret Jones of; Gräfin, 1672 - 1728 (GND)
Reigersberg, Maria van; 1589 - 1653 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Sacheverell, Henry; Prediger, 1674 - 1724 (GND)
Savoyen-Carignan, Eugen von; Feldherr, Politiker, 1663 - 1736 (GND)
Scherard
Silvestre, Israël; Graphiker, Maler, Kupferstecher, 1621 - 1691 (GND)
Smith, John; Künstler, 1652 - 1742 (GND)
Somers, John Somers; Jurist, Politiker, 1651 - 1716 (GND)
St. Albans, Diana Beauclerk; Hofdame, 1679 - 1742 (GND)
Suyderhoff, Jonas; Zeichner, Kupferstecher, Radierer, 1613 - 1686 (GND)
Swalmius, Eliazar; Theologe, Prediger, 1582 - 1652 (GND)
Toskana, Franz I.; Großherzog; 1541 - 1587 (GND)
Toskana, Johanna; Großherzogin; 1547 - 1578 (GND)
Toulouse, Louis Alexandre de Bourbon de; Admiral, 1678 - 1737 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 28 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  17. September 1759 
Inhalt  Erhielt gestern [16. September 1759] die Gemälde. Karoline Luise ist sehr zufrieden mit der Lieferung und mit der Möglichkeit, nicht zusagende Gemälde zurückschicken zu können, was sie von drei Stücken befreit, die sie ungern in ihr Kabinett aufgenommen hätte. Dankt Eberts für die zwei Gemälde, Blumen und eine Landschaft, von Berghem [Berchem]. Durchgestrichen die Erwähnung von zwei Gemälden von Brawer [Brouwer]. Bei dem Gemälde von Netscher handelt es sich um eine schlechte Kopie. Einer der Köpfe von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn] hat Fehler und ist schlecht konserviert, weshalb sie diese Gemälde ungern anschaffen würde. Karoline Luise interessiert sich für das Gemälde von Wouwerman, Nr. 169, "pot au lait" für 300 Ecus. Möchte es unter der Bedingung erhalten, es wieder zurückschicken zu können. Falls Eberts sich daran erinnert und es für gut befand, würde das Karoline Luise reichen. Die genannten 300 Ecus entsprechen ungefähr der Summe der drei Gemälde, die Karoline Luise zurückschicken möchte. Karoline Luise behält: 1. Campo vivo [Weyerman]. 2. Rachel Ruish [Ruysch]. 3. Berghem [Berchem]. 4. die zwei Brawer [Brouwer]. Karoline Luise möchte wissen, wo sie den Netscher und die beiden Rembrandts hinschicken soll. Erbittet von Eberts Rechnung für Gemälde inklusive seinen Ausgaben und fragt, wohin sie das Geld schicken soll. Möchte folgende Gemälde lediglich zur Ansicht haben: 1. Nr. 133 von Willem Mieris, von dem sie noch nichts hat. 2. Nr. 147 von Bassano. 3. Nr. 129 von Metzu [Metsu]. Erwartet die beiden Köpfe von Boucher. Markgraf [Karl Friedrich] bedankt sich für die Zeichnungen der Rahmen und Leuchter, die schön aber unglaublich teuer sind. Eberts möge auf Karoline Luises Rechnung Ausgaben für die Zeichnungen vermerken. Karoline Luise schickt Eberts den Katalog der Gemälde, den sie kopiert haben möchte. Postskriptum: Falls man Karoline Luise die drei Gemälde schickt, sollen sie einzeln befestigt werden, wie es Eberts' Bruder [Philipp Jakob] in Straßburg machte, da jenes von Campovivo [Weyerman] an einer Ecke, wenn auch unwesentlich, beschädigt war. 
Überlieferungsart  Entwurf 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bassano
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND)
Weyerman, Jacob Campo; Schriftsteller, Maler, 1677 - 1747 (GND) 
Orte  Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 33 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Ort  ohne Ort 
Inhalt  Bedankt sich für die Kataloge, die auf dem Weg zu Karoline Luise sind. Zahlung wird an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] gehen, sobald sie auch die Rechung für die Gemälde von Wouwerman und van de Bol [van der Poel] über 500 Ecus [Reichstaler] erhalten haben wird. Möchte gerne die Gemälde in Frankfurt sehen. Täglich wird die Strecke Karlsruhe-Frankfurt von Fuhrleuten befahren, sodass Transport einfach wäre. Karoline Luise bedauert Tod des Comte de Vence. Für den Fall, dass sein Kabinett verkauft werden würde, interessiert sie sich für folgende Gemälde, zu denen sie die Meinung Eberts erbittet: 1. Zwei Gemälde von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn]: meditierender Philosoph und Philosoph in Kontemplation.
2. Jungfrau mit Jesuskind von Vandick [van Dyck], Seite 12 im Katalog. 3. Porträt von Mme Simiane von Largillière, Seite 4. 4. Kleopatra von Netscher, ausgezeichnet gestochen von Will[e]. 5. Ziegelofen von Berghem [Berchem], Seite 6. 6. Mondschein von Aert van der Neer, Seite 29. 7. Landschaft von Bartholomée Brehemberg [Bartholomeus Breenbergh], gestochen von Chedel, Seite 11. 8. Ente von Breughel de Velours [Bruegel], Seite 34. Postskriptum: Zahlte 2175 Livres 10 Sols zugunsten Eberts an dessen Bruder [Philipp Jakob]. Fragt, wie hoch Eberts die Preise von Eglon van der Neer und der Alten von Gérard Dow [Gerard Dou] einschätzt. Eberts soll die Preise nicht so angeben, wie jene in Leipzig dies taten. 
Überlieferungsart  Entwurf 
Sprache  Französisch 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Bruegel, Jan; Künstler, Maler, 1568 - 1625 (GND)
Chedel, Pierre Quentin; Kupferstecher, Zeichner, 1705 - 1763 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Simiane
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Frankfurt am Main F
Leipzig L 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 45 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  11. Oktober 1759 
Inhalt  Karoline Luise war mit den meisten Gemälden aus Leipzig zufrieden. Eberts hatte Vorahnung, dass die drei anderen, allen voran die Rembrandts, Karoline Luise nicht gefallen würden. Soll jene an seinen Bruder [Philipp Jakob] schicken. Vor 15 Tagen beauftragte Eberts seinen Korrespondenten mit den vier Gemälden Nr. 169, 133, 147 und 120. Hofft, dass sie zu den gleichen Konditionen wie die acht vorherigen transportiert werden. Die beiden Köpfe von der Hand Bouchers wurden gerade verschickt und werden ungefähr mit dem Brief oder etwas später in Karlsruhe eintreffen. Preis der Kristallleuchter und -blumen aus Vincennes scheint sehr teuer zu sein. Dafür ist der Effekt des Lüsters enorm und besonders geeignet für den schönen Audienzsalon in Karlsruhe. Vielleicht könnte man den Preis noch um 100 Livres senken. Zeichnungen der Bilderrahmen und Kopie des Katalogs sind gratis. Erhielt noch nicht das Geld für die fünf Gemälde. Rechnung für Eberts' Ausgaben hinsichtlich der Gemälde von Boucher belaufen sich auf 420 Livres, was Karoline Luise an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] in Straßburg schicken soll. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND) 
Orte  Leipzig L
Paris [F]
Straßburg [F]
Vincennes, Département Val-de-Marne [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 61 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  ohne Ort 
Inhalt  Rechnung über drei Kisten mit Bronzen und Gemälden für Karoline Luise in Karlsruhe, zugestellt über Eberts und Söhne in Straßburg. Kiste Nr. 2 enthält zwei Bronzen: Renommee sowie Merkur auf dem Pferd Pegasus (1196 Livres). Kiste Nr. 3 enthält zwei Gruppen von Kindern: Amor und Bacchus (412 Livres). Kiste Nr. 4 enthält ein Gemälde, Selbstporträt von Rembrand[t Harmenszoon van Rijn]; zwei Gemälde, Aufbruch zum Sabbat und Ankunft beim Sabbat von David Teniers; zwei Töpfe Bärenpomade mit Nussbaum; Gesundheitslexikon, erschienen bei Vincent. Angaben von Ausgaben. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Amor; Gott (GND)
Bacchus; Gott (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Eberts & Söhne; Kaufleute
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Merkur; Gott (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Vincent; Verleger 
Orte  Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 63 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  31. Januar 1760 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Briefe vom 14. und 22. [Januar 1760]. Eberts' Bruder [Philipp Jakob] erhielt die 2497 Livres für die fünf Gemälde. Es fehlen noch einige Kataloge, die Eberts der nächsten Sendung beilegen wird. Übersendet Notiz für Gemälde von van de Bol [van der Poel] und Vouvremans [Wouwerman] für 2152,10 Livres. Gab Anordnung nach Frankfurt, Gemälde aus Leipzig nach Karlsruhe zu transportieren. Was Karoline Luise davon nicht gefällt geht nach Frankfurt zurück. Kabinett des Comte de Vence wird in zwei bis drei Monaten versteigert werden. Bis dahin wird man an einem neuen Katalog arbeiten, den Eberts Karoline Luise zuschicken wird. Nahm die zehn von Karoline Luise genannten Gemälde zur Kenntnis. Eberts wäre erfreut, die Kleopatra von Netscher, das schönste Stück des Kabinetts, ersteigern zu können. Jungfrau von Rembrandt, vielmehr von van Dyk, ist ebenfalls gut erhalten und wird teuer werden. Die beiden Akademien von Pierre sind nicht sehr gefragt. Würde Eberts wundern, wenn sie über sechs Louisdor gingen. Boucher, der gerade für Karoline Luise arbeitet, wird Eberts bei der Auktion begleiten und beraten. Unabhängig von den Gemälden aus Frankfurt befinden sich aus dieser Sammlung noch zwei Kisten in Straßburg. Eberts' Bruder [Philipp Jakob] wird sie sogleich Karoline Luise zuschicken. Es handelt sich um 16, in übersendeter Notiz aufgeführte Gemälde. Besondere Beachtung verdient der Lairesse. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Notiz in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Pierre, Jean-Baptiste Marie; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Frankfurt am Main F
Leipzig L
Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 79 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  9. August 1760 
Inhalt  Schob eine Antwort auf Karoline Luises Brief vom 20. Juni [1760] auf, da er hoffte, das Kabinett des Comte de Vence sehen zu können, was er nun verwirklichen konnte. Seine Bemerkungen zu den Gemälden schreibt er an den Rand des Katalogs, den sein Bruder [Philipp Jakob] heute nach Karlsruhe schicken wird. Mit Schmerzen wird Karoline Luise bemerken, dass der Vandick [van Dyck] nicht mehr zu kaufen ist und dass einer der Philosophen von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn] an Denoyer vererbt wurde. Mutmaßung, ob der Vandick [van Dyck] eine Replik oder gar Kopie des Gemäldes von de Jullienne ist. Aber es gibt dort noch genug gute Stücke, um dieses mittelmäßige zu ersetzen. Auktion wird erst am 24. November [1760] beginnen. Seinen Beobachtungen lässt er die mutmaßlichen Preise folgen. Wartet auf Anweisungen von Karoline Luise, die er assistiert von Boucher, erfüllen möchte. Eberts' Freunde antworteten noch nicht wegen des Gemäldes von Sandrart. Eberts' Bruder [Philipp Jakob] schrieb ihm die 1008 Livres 13 Sol gut, die er von Karoline Luise erhalten hatte. Eberts' Bruder [Philipp Jakob] wird die Gemälde von Schmidel erhalten, wenn Karoline Luise diese nicht zu genanntem Herrn nach Frankfurt zurückschicken lassen möchte. Gemälde von Lairesse ist noch nicht verkauft und 1200 Livres wert. Zu diesem Preis wird es Eberts kaufen, denn für einen englischen 'Amateur' müsste es 100 Guineen wert sein. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Denoyer
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Jullienne, Jean de; Kunstsammler, 1686 - 1766 (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Sandrart, Joachim von; Künstler, Maler, Radierer, Kupferstecher, 1606 - 1688 (GND)
Schmidel, Johann Heinrich
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Frankfurt am Main F
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 101 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  16. Februar 1761 
Inhalt  Für Karoline Luise wurden folgende Gemälde ersteigert: Nr. 96 Berchem (390 Livres); Nr. 97 Berchem (940 Livres); Nr. 119 zwei Pendants von Aert van der Neer (460 Livres 10 Sols). Die Nummern 26, 38 und 192 werden erst diesen Abend oder morgen versteigert werden. Für das letzte Gemälde, den Netscher, gibt es viele Interessenten. Dennoch glaubt man nicht, dass er 2400 Livres übersteigen wird, weshalb Eberts entschied, den Berchem (Nr. 97) zu kaufen. Eberts war kurz davor, ihn für 730 Livres zu bekommen, als doch noch ein Interessent einstieg, was das Gemälde um 200 Livres verteuerte. Auktion wird am Mittwoch [18. Februar 1761] beendet sein, am Donnerstag und Freitagabend wird er beliefert und wird bezahlen. Eberts wird die Gemälde mit der Kutsche zu seinem Bruder [Philipp Jakob] nach Straßburg schicken. Eberts ersteigerte für sich: Nr. 44 Porträt von Rembrandt [Harmenszoon van Rijn] (400 Livres); Nr. 60 Aufbruch zum und Ankunft beim Sabbat von Teniers (500 Livres). Würde sie bei Interesse Karoline Luise zur Ansicht zukommen lassen. Nahm zur Kenntnis, dass er die fünf Bronzen für Karoline Luise aus dem Kabinett des verstorbenen de Selle ersteigern soll. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Neer, Aert van der; Maler, 1603/04 - 1677 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 103 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  25. Februar 1761 
Inhalt  Teilte im letzten Brief Karoline Luise mit, was er bisher bei der Auktion Comte de Vence erworben hatte und was er noch zu erwerben gedachte. Konnte alle Wünsche von Karoline Luise erfüllen, bis auf den Philosophen von Rembrandt, dessen Preis auf 2999 Livres stieg und damit 1999 Livres über dem von Karoline Luise gesetzten Limit lag. Eberts beschreibt, wie er das Gemälde der Kleopatra ersteigerte. Dieses Gemälde war das einzige, dessen erstes Gebot in Louisdor ausgerufen wurde. Mutter von Gerard Dou, verkauft für 2560 Livres, begann bei 600 Livres, der Rembrandt bei 1000. Alle 'Amateure' beglückwünschten Eberts zu seinem Kauf. Sie meinten, was auch seine Meinung ist, dass es sich bei dem Gemälde um den Diamanten des Kabinetts handelt. Andere Gemälde sind gut weggekommen. Nr. 97 Berchem alleine verlor etwas an Anerkennung. Bremberg [Breenbergh] hätte in Friedenszeiten 2000 Livres eingebracht. Überhaupt waren die Preise bei dieser Auktion nicht hoch, besonders im Vergleich zu den extravaganten Preisen des Herrn [Bötticher] aus Leipzig. Eberts ist nun mit ungefähr 30 Gemälden belastet. Fügt Rechnung über die Gemälde des Comte de Vence über 5035 Livres bei. Eberts nahm bereits bei einigen Sitzungen der Versteigerung des Kabinetts des de Selle teil. Die Stücke, für die sich Karoline Luise interessiert, stehen heute Abend und in der nächsten Woche an. Besonders beliebt ist Nr. 63. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Bei genannter Rechnung handelt es sich wahrscheinlich um FA 5 A Corr 41, 102 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Leipzig L
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 104 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  5. März 1761 
Inhalt  Seit seinem letzten Brief vom 21. [Februar 1761] wurde Versteigerung des Kabinetts de Selle beendet. Eberts kaufte Nr. 68, die Kinder, und verzichtete auf die Nr. 57, da das Limit überschritten wurde, ebenso auf den Gladiator, da er in schlechtem Zustand war. Ist nicht mehr im Besitz der Aeneasgruppe, Nr. 63. Besonders Ascanius und Aeneas wiesen Fehler auf. Kunstwerk wurde für 890 Livres verkauft. Ersteigerte für Karoline Luise zwei Pegasosdarstellungen von Coysevox. Verschickte alles gestern [4. März 1761] Morgen. Schickte die beiden Teniers und den Rembrandt mit, die sich Karoline Luise ansehen wollte, und die in der Rechnung über 2745 Livres enthalten sind. Wenn sie ihr nicht gefallen, wird man deren Wert und deren Anteile an den Unkosten abziehen. Für die Gemälde von Teniers zahlte Eberts 500, der Rembrandt ist unter Brüdern 1000 Livres wert. Für alle drei Gemälde zusammen verlangt Eberts 900 Livres. Wartet auf Anweisungen, auch hinsichtlich seiner Reise nach Holland, die er Anfang April antreten möchte. Möchte dort zwei Monate bleiben und, wenn es die Umstände zulassen, über Köln und Frankfurt nach Straßburg zurückkehren, wobei er unterwegs Karoline Luise seine Aufwartung machen möchte. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Äneas; Sagengestalt (GND)
Ascanius; Sagengestalt
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Coysevox, Antoine; Plastiker, 1640 - 1720 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND) 
Orte  Frankfurt am Main F
Köln K
Paris [F]
Straßburg [F] 
Suche nach: Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND) - Stichwort
Seite: 1 2 >    
Treffer: 1 bis 20 von 31

Neue Suche














Datenschutz   Impressum