Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Bötticher; Kunstsammler - Stichwort
Treffer:1 bis 15 von 15
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 22 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Eberts, Philipp Jakob 
Ort  Karlsruhe 
Datum  19. November 1759 
Inhalt  Erhielt die beiden Kisten mit Gemälden. Die ersten fünf von Karoline Luise ausgewählten Gemälde aus der Leipziger Sammlung [Bötticher] möchte sie bezahlen, wie von Eberts' Bruder [Johann Heinrich] gewünscht. Sie belaufen sich auf 580 "Ecus argent d'Empire"[Reichstaler]. Wahrscheinlich möchte Eberts in Straßburg es nicht in Leipziger Währung ausbezahlt haben. 580 Ecus [Reichstaler] liegen für Eberts' Bruder [Johann Heinrich] in Dukaten und alten Louisdor bereit, wie die 119 Livres in neuen Louisdor. Wartet auf Antwort zum Verschicken des Geldes, könnte es aber auch mit den Gemälde aus der letzten Sendung schicken, die nach Leipzig zurückgehen. Wird das Geld für Portokosten mitschicken. 
Überlieferungsart  Entwurf 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798 
Orte  Leipzig L
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 23 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Eberts, Johann Heinrich 
Ort  ohne Ort 
Inhalt  Erhielt am 18. des Monats [November 1759] die zehn Gemälde aus Leipzig. Karoline Luise wählte den Wouw[erman] und den Brand von van der Boel [van der Poel], Nr. 181, aus. Der Rest war nichts Besonderes. Karoline Luise besitzt zwar schon seit 15 Tagen einen Wouw[erman], der sie nur 230 Ecus [Reichstaler] kostete und von dem sie bereits die Zeichnung besitzt, entschloss sich allerdings, weitere Gemälde aus der Sammlung zu nehmen. Karoline Luise befindet die beiden Gemälde für zu teuer. Eberts soll 400 Ecus [Reichstaler] für beide anbieten, womit sie bezahlt sind. Wenn die Herren [in Leipzig] mit dem Preis runtergehen, wird sie vielleicht weitere Gemälde der Leipziger Sammlung [Bötticher] erwerben. Besitzer würden den Fehler machen, sie abzuschrecken, da Karoline Luise in diesen Kriegszeiten nicht viele Kaufinteressenten sieht. Karoline Luise wird Gemälde behalten, bis sie von Eberts Antwort enthält, um sie dann zu seinem Bruder [Philipp Jakob] zu schicken. Höchstens 200 Gulden möchte sie mehr zahlen, 600 Ecu [Reichstaler] sind die Gemälde nicht wert. 
Überlieferungsart  Entwurf 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Leipzig L 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 56 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  3. Januar 1760 
Inhalt  Boucher arbeitet gerade an einem der Gemälde, die Eberts in Auftrag gab. Boucher versprach Eberts zwei Meisterwerke mit Figuren, Tieren, Blumen und Bächen. Kataloge von Gersaint, der Sammlung Crozat, Fonspertuis und anderer sind selten und teuer. Wird versuchen, welche zu finden, um sie sofort Karoline Luise zu schicken. Differenz aus der Umrechnung der 580 Reichstaler ergibt sich daraus, dass der Markt Umrechnung Louisdor-Reichstaler 1 zu 5 ansetzte und es keinen geregelten Kurs zwischen Leipzig und Paris gibt. Eberts' Korrespondenten, Brüder Kreuchauf, erstatteten das Geld über Eberts' Bankier in Hamburg zurück, diesem wurde das Geld von Eberts am 30. November [1759] zurückerstattet. Weiteres über die Verhandlung über die Berechnung der Wechselkurse und des Preises mit Bötticher, dem Eigentümer des Kabinetts. Beiliegend Rechnung von Papelier & Eberts, gleichen Datums, für fünf Gemälde aus der Sammlung Bötticher. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Angran de Fonspertuis, Louis Auguste; Kunstsammler (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Crozat de Thiers, Louis-Antoine; General, Kunstsammler, 1699 - 1770 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Gersaint, Edme François; Antiquar, 1694 - 1750 (GND)
Kreuchauf
Kreuchauf, Franz Wilhelm; Kaufmann, Kunsthistoriker, 1727 - 1803 (GND)
Papelier; Bankier 
Orte  Hamburg HH
Leipzig L
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 64 
Aussteller  Papelier & Eberts 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  29. Januar 1760 
Inhalt  Rechnung für zwei Gemälde aus der Sammlung Bötticher in Leipzig: Ph. Wowremans [Wouwerman] (300 Reichstaler) und van der Bol [van der Poel] (300 Reichstaler), wobei die 600 Reichstaler auf 500 reduziert werden. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Papelier; Bankier
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Leipzig L
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 68 
Inhalt  Abschrift eines Katalogs, wohl der Sammlung Bötticher, 212 Gemälde umfassend. 
Überlieferungsart  Abschrift 
Sprache  Deutsch 
Personen  Bötticher; Kunstsammler 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 80 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  11. September 1760 
Inhalt  In den ersten Tagen des vergangenen Monats schickte Eberts seinem Bruder [Philipp Jakob] einen Katalog des Kabinetts des Comte de Vence mit Anmerkungen am Rand. Am 9. [September 1760] informierte Eberts Karoline Luise davon. Karoline Luise erwähnt davon nichts in ihrem Brief vom 5. [September 1760]. Wird nachforschen, ob diese Schreiben fehlgeleitet wurden. Eigentümer des Kabinetts [Jacques-André-Joseph-Camelot Aved] ist nicht so entgegenkommend wie jener [Bötticher] in Leipzig. Verschickt die Gemälde nur unter der Bedingung, wie er sie mit dem verstorbenen Landgrafen [Wilhelm VIII.] von Hessen-Kassel vereinbart hatte, nach der 5% des Schätzpreises im Fall der Rückgabe gezahlt werden muss, was Eberts ungeheuerlich findet. Die beiden Gemälde, an denen Karoline Luise interessiert ist, sind sehr schön. Vielleicht könnte man den Preis reduzieren, auch wenn man Eberts das Gegenteil versicherte. Postskriptum: Broschüren wurden aus Straßburg weggeschickt. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Hessen-Kassel, Wilhelm VIII.; Landgraf; 1682 - 1760 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Leipzig L
Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 103 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  25. Februar 1761 
Inhalt  Teilte im letzten Brief Karoline Luise mit, was er bisher bei der Auktion Comte de Vence erworben hatte und was er noch zu erwerben gedachte. Konnte alle Wünsche von Karoline Luise erfüllen, bis auf den Philosophen von Rembrandt, dessen Preis auf 2999 Livres stieg und damit 1999 Livres über dem von Karoline Luise gesetzten Limit lag. Eberts beschreibt, wie er das Gemälde der Kleopatra ersteigerte. Dieses Gemälde war das einzige, dessen erstes Gebot in Louisdor ausgerufen wurde. Mutter von Gerard Dou, verkauft für 2560 Livres, begann bei 600 Livres, der Rembrandt bei 1000. Alle 'Amateure' beglückwünschten Eberts zu seinem Kauf. Sie meinten, was auch seine Meinung ist, dass es sich bei dem Gemälde um den Diamanten des Kabinetts handelt. Andere Gemälde sind gut weggekommen. Nr. 97 Berchem alleine verlor etwas an Anerkennung. Bremberg [Breenbergh] hätte in Friedenszeiten 2000 Livres eingebracht. Überhaupt waren die Preise bei dieser Auktion nicht hoch, besonders im Vergleich zu den extravaganten Preisen des Herrn [Bötticher] aus Leipzig. Eberts ist nun mit ungefähr 30 Gemälden belastet. Fügt Rechnung über die Gemälde des Comte de Vence über 5035 Livres bei. Eberts nahm bereits bei einigen Sitzungen der Versteigerung des Kabinetts des de Selle teil. Die Stücke, für die sich Karoline Luise interessiert, stehen heute Abend und in der nächsten Woche an. Besonders beliebt ist Nr. 63. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Bei genannter Rechnung handelt es sich wahrscheinlich um FA 5 A Corr 41, 102 
Personen  Ägypten, Kleopatra VII.; Königin; v69 - v30 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Selle, de; Kunstsammler
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Leipzig L
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 96, 55 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  ohne Ort 
Inhalt  Liste über den Inhalt von zwei Kisten mit Gemälden einer Leipziger Sammlung, wahrscheinlich derjenigen von Bötticher. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Deutsch 
Format  Höhe 18,7 cm, Breite 22,3 cm 
Bemerkungen  Eberts als Aussteller nicht genannt, aber aufgrund Schriftbilds angenommen 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND) 
Orte  Leipzig L 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 148, 26 
Inhalt  Beschreibung der Gemälde aus der Sammlung Bötticher, wie sie bei Schmidel in Frankfurt liegen. 
Sprache  Deutsch 
Format  Höhe ca. 23 cm, Breite ca. 18,5 cm 
Personen  Bötticher; Kunstsammler
Schmidel, Johann Heinrich 
Orte  Frankfurt am Main F 
Kunstobjekt
Künstler  de Heem, Jan Davidsz. 
Titel  Frühstücksstillleben 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  37 x 47,3 cm 
Provenienz  Erworben vermutlich im Februar 1760 für 70 Reichstaler durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts aus der dritten Ansichtssendung der Sammlung Bötticher in Leipzig, die 16 Bilder umfasste. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 199 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  363 
Quellenzitat  »Ein Stück mit Austern und mehr Beywerk auf Holtz De Heem „ 1 [Fuß] „ 8 [Zoll Breite mal] „ 1 [Fuß Höhe]«
Undatierte Abschrift des Sammlungskatalogs Bötticher, 212 Gemälde umfassend, Nr. 124 (mit Preisvermerk: 100 Reichstaler)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 68
Eine Ansichtssendung von 16 Bildern ist in Straßburg eingetroffen, darunter das vorliegende Bild. Eberts an Karoline Luise, 31.1.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 63 (Liste der Bilder: GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 55)
»[…] j’en ai choisie le No. 124. piece de Heem notés a 100 Ecus. mais vous voudrés bien Monsieur, en proposer 70. Ecus a son Proprietaire. il aurait mauvaise grace de ne les point accépter puisqu’il voit bien que je n’en resterai pas là pour peu qu’ils se trouvent encore parmi sa collection des pieces qui me conviennent.«
Karoline Luise bittet um Reduktion des verlangten Preises. Karoline Luise an Eberts, 27.2.1760 (Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 31
»Je ne sçais si l’on aura accepté dernieremênt notre marché ou non pour la piece de van Heem, je m’en flate cependant, car ce tabl[eau] est tout aussi payés pour 70. Ecus que le seront ceux-ci de van Gelder pour le même prix. Je vous prie, Monsieur, de le lui proposer. Vû la situation presênte du têms et le peu de chalans je pênse qu’il sera moins difficile.«
Karoline Luise beharrt mit Verweis auf die aktuelle Situation des Kunstmarkts auf dem reduzierten Preis. Karoline Luise an Eberts, 2.5.1760 (Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 34
»N° 124. un Tableau de Dehem represent.[an]t des fruits et des fleurs …. Rth. 70«
Undatierte Rechnung von Eberts’ Bruder Philipp Jakob in Straßburg
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 88 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 115, 200 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 139f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 282 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 289 (Malereikabinett 11)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1999, Nr. 137 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 232f. 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Heem, Jan Davidsz. de; Künstler, Maler, 1606 - 1683/84 (GND) 
Orte  Leipzig L
Straßburg [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van der Poel, Egbert Lievensz. 
Titel  Nächtliche Feuersbrunst in einer holländischen Stadt 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  59,5 x 84,5 cm 
Provenienz  Erworben im November 1759 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts mit der zweiten Ansichtssendung der Leipziger Sammlung Bötticher, die zehn Gemälde umfasste. Aus dieser Sendung mit Wouwerman, Pieter: Der Zusammenstoß für zusammen 500 Reichstaler erworben. »Malereikabinett-Inventar« 1784, Nr. 102 (als »Coepe« / wohl ein Lesefehler) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  258 
Quellenzitat  »Ein Nacht- und Brand=Stück auf Holtz .... van der Boel „ 3 [Fuß Breite mal] „ – „ 2 [Fuß Höhe] –«
Undatierte Abschrift des Sammlungskatalogs Bötticher, 212 Gemälde umfassend, Nr. 181 (mit Preisvermerk: 300 Reichstaler)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 68
»Je viens de recevoir bien conditionnés le 18ième de ce mois les 10 Tabl[eaux] de Leipsic, j’en ai choisie Wouw[erman] [Wouwerman, Pieter: Der Zusammenstoß] et l’incendie de van der Boel N° 181. Le reste n’étant pas grande chose […].«
Karoline Luise an Eberts, o.D. (Ende November 1759; Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 23
»Conformément aux ordres de Votre Altesse Sérénissime, je viens de proposer au Propriétaire des Tableaux de Leipsic Rth. 450 pour le Wowremanns et Vande Boel, je serai promt a communiquer sa reponse à Votre Altesse, s’il m’en croit il se rendra, Madame, à vos Désirs. Je dois juger de son empressement a se rembourser sur moi de la disette d’argent qui regne chez luy, motif de plus pour s’humaniser.«
Eberts berichtet über den Stand der Preisverhandlungen. Eberts an Karoline Luise, 4.12.1759
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 54
Undatierte, an Johann Heinrich Eberts ausgestellte Rechnung über 2497 Livres für Gemälde aus der Sammlung Bötticher; darunter Poel, Egbert Lievensz. van der: Nächtliche Feuersbrunst in einer holländischen Stadt
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 85
»Note, de deux Tableaux du Cabinet de Botticher de Leipzig, conservé par Son Altesse Sérénissime Madame la Margrave de Bade Dourlac.
N° 169. 1 paysage de Ph. Wowremans Rth.[aler] 300
N° 181. 1 Incendie Vander Bol Rth. 300
Rth. 600 réduit à Rth. 500«
Rechnung. Eberts & Papelier, 29.1.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 64
Bestätigung des Zahlungseingangs von 2497 Livres für fünf Gemälde aus der Sammlung Bötticher. Eberts an Karoline Luise, 31.1.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 63 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 114f. – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 240 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 398 – Lauts 1980, S. 164, 205, 214 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 286f. (Malereikabinett 7) 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Kunstobjekt
Künstler  van Ruisdael, Jakob 
Titel  Waldwasser mit Enten 
Technik  Öl auf Leinwand 
Format  57,5 x 71 cm 
Provenienz  Vielleicht das Bild von Ruisdael, das sie aus der Sammlung Bötticher erwerben wollte. Von Karl Lang 1790 in Karoline Luises Sammlung gesehen und ausführlich beschrieben (als Waterloo). »Melling-Inventar« 1784, Nr. 96 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  335 
Quellenzitat  »Il y a audela d'un an Mr. que vous m'envoyates une couple de Tabl. apartenantes au Cabinêt de Mr. Böttger de Lipsie et dont je gardais une Paysage de Ruysdahl marqués pour le prix de 50. Ecus en vous priant den offrir au Proprietaire 60. florins. Ce qui est tout ce que l'on en peut donner.«
Karoline Luise an Schmidel, 25.6.1762 (Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 14, 62
»Wer die kleine Landschaft von Watterlo mit Freude betrachten will […], muß ein Freund der Natur seyn, und schon oft die geheimsten Einöden derselben ausgespürt haben. […] Das Stück zeigt eine liebliche Quelle, von dichtem Gesträuch umgeben. Ehrwürdiges Dunkel herrscht auf dieser Stelle; kein Wind bewegt weder Laub noch Wasser, und sparsam streift ein breiter Lichtstrahl am Gebüsch hin. Nur wenige wilde Enten schwimmen Paarweise umher, ohne den Begriff der Ruhe zu stören, der hier den genauen Beobachter fesselt.«
Lang 1791, S. 80f. 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 16 (als Waterloo) – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 263 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 406 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 359f. (Malereikabinett 150) 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Lang, Karl; Schriftsteller, Kupferstecher, Pädagoge, 1766 - 1822 (GND)
Ruisdael, Jacob van; Künstler, Radierer, Zeichner, 1628 - 1682 (GND)
Waterloo, Anthonie; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, Radierer, 1610 - 1690 (GND) 
Orte  Leipzig L 
Kunstobjekt
Künstler  Weyerman, Jacob Campo 
Titel  Blumenstrauß in Vase 
Technik  Öl auf Leinwand 
Format  69 x 50 cm 
Provenienz  Erworben im September 1759 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts aus der Sammlung Bötticher in Leipzig für 300 Reichstaler, zusammen mit sechs weiteren Gemälden aus der ersten von insgesamt vier Ansichtssendungen aus dieser Sammlung. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 42 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  382 
Quellenzitat  »Ein Blumenstück auf Leinwand ..... Campovivo „ 1 [Fuß] „ 9 [Zoll Breite mal] 2 [Fuß] „ 21 [Zoll Höhe]«
Undatierte Abschrift des Sammlungskatalogs Bötticher, 212 Gemälde umfassend, Nr. 208 (mit Preisvermerk: 300 Reichstaler)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 68
»En cas que l’on voulusse m’envoyer les 3 tableaux à voir je vous prierai de recommander, Monsieur, que l’on arrête chaque tableau séparément, comme Monsieur, votre frère, a été obligé de faire mettre les miens à Strasbourg, puisque l’un s’était détaché à un peu frotté le tableau de Campovivo, mais heureusement cela n’a enlevé qu’un petit coin du fond qui ne signifie rien.«
Karoline Luise erhielt die Bildersendung am Vortag (16.9.). Leichter Transportschaden am Gemälde von »Campovivo«. Karoline Luise an Eberts, 17.9.1759 (Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 28
Undatierte, an Eberts ausgestellte Rechnung über 2497 Livres für Gemälde aus der Sammlung Bötticher, darunter das vorliegende Bild und Poel, Egbert Lievensz. van der: Nächtliche Feuersbrunst in einer holländischen Stadt
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 85
Bestätigung des Zahlungseingangs von 2497 Livres für fünf Gemälde aus der Sammlung Bötticher. Eberts an Karoline Luise, 31.1.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 63 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 113, 209 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 313 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 433 – Lauts 1980, S. 163 – Gemar-Koeltzsch 1995, Bd. 3, Nr. 435∕1 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 285f. (Malereikabinett 4) 
Personen  Bötticher; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Weyerman, Jacob Campo; Schriftsteller, Maler, 1677 - 1747 (GND) 
Orte  Leipzig L 
Kunstobjekt
Künstler  Wouwerman, Pieter 
Titel  Der Zusammenstoß (Kopie nach Philips Wouwerman) 
Technik  Öl auf Leinwand 
Format  70 x 85 cm 
Provenienz  Erworben im November 1759 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts mit der zweiten Ansichtssendung der Leipziger Sammlung Bötticher, die zehn Gemälde umfasste. Aus dieser Sendung mit Poel, Egbert Lievensz. van der: Nächtliche Feuersbrunst in einer holländischen Stadt zusammen für 500 Reichstaler als Werk von Philips Wouwerman erworben (der die Originalfassung, heute Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister, schuf). Beide Versionen waren nach dem Stich von Jacques-Philippe Le Bas unter dem Namen »Le pot au lait« bekannt. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 111 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  323 
Quellenzitat  »Eine Landschaft welche unter dem Titel Le Pot au lait in Kupfer bekannt ist auf Leinwand … Phil: Wouverman „ 3 [Fuß] „ 1 [Zoll Breite mal] „ 2 [Fuß] 7 [Zoll Höhe]«
Undatierte Abschrift des Sammlungskatalogs Bötticher, 212 Gemälde umfassend, Nr. 169 (mit Preisvermerk: 300 Reichstaler)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 68
»[…] je desire beaucoup que le Wouvermann soye pur et beau.«
Karoline Luise an Eberts, o.D. (November 1759; Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 26
»Je viens de recevoir bien conditionnés le 18ième de ce mois les 10 Tabl[eaux] de Leipsic, j’en ai choisie Wouw[erman] et l’incendie de van der Boel N° 181 [Poel, Egbert Lievensz. van der: Nächtliche Feuersbrunst in einer holländischen Stadt]. Le reste n’étant pas grande chose […].«
Karoline Luise an Eberts, o.D. (Ende November 1759; Briefkonzept)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 23
»Conformément aux ordres de Votre Altesse Sérénissime, je viens de proposer au Propriétaire des Tableaux de Leipsic Rth. 450 pour le Wowremanns et Vande Boel […]. Je dois juger de son empressement a se rembourser sur moi de la disette d’argent qui regne chez luy, motif de plus pour s’humaniser.«
Eberts berichtet vom Stand der Preisverhandlungen. Eberts an Karoline Luise, 4.12.1759
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 54
Rechnung für Poel, Egbert Lievensz. van der: Nächtliche Feuersbrunst in einer holländischen Stadt und Wouwerman, Pieter: Der Zusammenstoß (jeweils 300 Reichstaler, reduziert zusammen für 500). Eberts & Papelier, 29.1.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 64
»Je me remêts donc encore pour l’avenir absloumênt êntre vos mains Monsieur, tant pour un bien Wouwermans que pour un beau Van Dyck dont je n’ai aucun. Si mon Pôt au lait n’avoit pas ce chiffre peut être seroit il un Wouwerman mais je m’en tiens à votre premier coup d’œil Monsieur que j’ai trouvée en tout gênre si juste et si Excellent. Il est vray que n’ayant encore vue de Wouwerman que d’une couleur d’oré, j’avois aussi toujours doutés du mien qui est argêntés, mais nôtre Peintre [wohl Hofmaler Joseph Melling] qui a plus vû que moi, m’assuroit toujours d’en avoir vû a Paris de ce tôn de Couleur, et qui etoient reconnus Wouwerm: Enfin vous m’en procurerés un bon sur lequêl il n’y a point de dispute.«
Karoline Luise zur Echtheitsfrage ihres Bildes an Woldemar Hermann von Schmettau, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 20, 245 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 114, 210 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 314 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 434 – Lauts 1980, S. 164, 214 – Schumacher 2006, Bd. 1, Nr. C 75, S. 275 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 287f. (Malereikabinett 8) 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bötticher; Kunstsammler
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Le Bas, Jacques-Philippe; Kupferstecher, 1707 - 1783 (GND)
Poel, Egbert Lievensz. van der; Künstler, Maler, 1621 - 1664 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Wouwerman, Philips; Künstler, Maler, Zeichner, 1619 - 1668 (GND)
Wouwerman, Pieter; Maler, 1623 - 1682 (GND) 
Orte  Dresden DD 
Sammlung Bötticher
Versteigerungsort: Leipzig
Personen  Bötticher; Kunstsammler 
Orte  Leipzig L 
Suche nach: Bötticher; Kunstsammler - Stichwort
Treffer: 1 bis 15 von 15

Neue Suche














Datenschutz   Impressum