Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Heem, de; Maler - Stichwort
Treffer:1 bis 9 von 9
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 42 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  10. Juni 1763 
Inhalt  Beiliegend Rechnung über die Gemälde, abgeschickt am 16. April: Ein van Mieris (1000 Gulden), ein Wouwerman (1100 Gulden) und ein de Heem (450 Gulden). Treuer kaufte in Amsterdam zwei Gemälde von Xavery. Graf von Schmettaus Meinung dazu. Braamcamp zahlt für die gleichen Gemälde 1500 Gulden. Über die beiden Gemälde von Ruysch. Das Eine wurde Treuer für 150 Gulden angeboten. Treuer fügt noch zwei Stillleben mit totem Wild bei, die an Weenix erinnern. Treuer wird Karoline Luise noch den Katalog für die Auktion Lormier zukommen lassen. Beiliegend eine Rechnung vom 10. Juni über fünf Gemälde: Eines, van Huysum imitierend (525 Gulden), zwei Ruyschs (460 und 350 Gulden) und zwei Lelienberghs für zusammen 300 Gulden. Beiliegend eine Quittung, ausgestellt in Den Haag am 11. Juli 1763. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Deutsch 
Bemerkungen  Die erste Rechnung und die Quittung sind auf Niederländisch verfasst 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Heem, de; Maler
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Lelienbergh, Cornelis; Maler, 1626 - 1676 (GND)
Lormier, Willem; Kunstsammler, Kunsthändler, 1682 - 1758 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Weenix, Jan; Künstler, Maler, 1640 - 1719 (GND)
Wouwerman; Maler
Xavery, Jacob; Maler, 1736 - 1771 
Orte  Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 102 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  19. Mai 1761 
Inhalt  Schickte letzten Samstag [16. Mai 1761] zwei Berchems (600 und 200 Gulden) zu Franck & Co nach Frankfurt. Fügte einen kleinen van Mieris bei, den Tronchin für 60 Gulden verkaufte und für den Ketelaar 80 Gulden verlangt. Der van der Heyden und die Früchte von de Heem wurden verkauft. Die van der Heydens sind sehr selten und teuer. Über den Maler de Byers, der Ansichten von Amsterdam malt. Bilder, die sich bei Ketelaar befinden: ein [van] Mieris in ovaler Form (170 Gulden), acht Zoll hoch, 6,5 Zoll breit, eine Gitarre spielende Frau mit einem Mann "à demi corps"; ein Gemälde wie von Weenix, 4,5 Fuß hoch und 3,5 breit (250 Gulden), mit toten Vögeln und einer Flinte; eine Landschaft von Wouwerman 9 Zoll breit und 8 Zoll hoch (100 Gulden); zwei Ansichten des Rheins, schön wie von Saftleven[?] (90 Gulden), beide um die 8 Zoll; eine Wasserfontäne von van Ruysdael (125 Gulden), 3 Fuß hoch und 2,5 breit; Porträt der Königin Anne Boulan [Boleyn] von Holbein, aus dem Kabinett des Bürgermeisters Six aus Amsterdam, 19 Zoll hoch, 15 breit (200 Gulden); Maria Magdalena in einer Landschaft von Carrache [Carracci], 19 Zoll hoch, 15 breit (100 Gulden); ein Gardekorps von le Ducq, mit 13 Figuren, eine Frau bittet einen Offizier um Gnade (300 Gulden), mehr als 2 Fuß hoch und einen halben breit. Dubourg schickte die Gemälde wie gewöhnlich ohne Rahmen, um Transportkosten zu sparen. Erwähnung Panchauds. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Carracci; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Ducq, Johan le; Radierer, Graphiker, Maler, Zeichner, Soldat, Kunsthändler, 1630 - 1676 (GND)
England, Anna; Königin; 1507 - 1536 (GND)
Franck & Co
Heem, de; Maler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Holbein, Hans; Künstler, Maler, Zeichner, 1497 - 1543 (GND)
Ketelaar, Huybert; Kunstsammler
Maria Magdalena; Biblische Gestalt, ca. 1. Jh. (GND)
Mieris, van; Maler
Panchaud
Ruysdael, van; Maler
Saftleven; Maler
Six; Bürgermeister
Tronchin, François; Dramatiker, Kunstsammler, Bankier, 1704 - 1798 (GND)
Weenix; Maler
Wouwerman; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Frankfurt am Main F 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 109 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  6. August 1761 
Inhalt  Schreibt auf Bitte des Marquis de Bellegarde, der über Tronchin-Boissier aus Genf auf Dubourg aufmerksam gemacht wurde. Tronchin-Boissier schickt Dubourg Gemälde von sich oder anderen. Genaue Beschreibung des Handels und der Konditionen. Dubourg bietet Karl Friedrich an, ihn auf diese Art und Weise zu beliefern. Dubourg hat auch Gemälde, die man über die Tür hängen kann und weiteren Zierrat. Es ist schwierig, in Amsterdam Werke alter niederländischer Meister zu erwerben, eine große Menge wird außer Landes geschickt. Dubourg bietet an: Zwei Berchems (600 und 200 Gulden), ein van Ostade, ein totes Schwein darstellend (120 Gulden), eine Landschaft von Waterloo (21 Gulden), Bauern von Bega (35 Gulden), zwei Swanevelts (80 Gulden), ein Jacques Jordaens (50 Gulden), ein de Gelder, Schüler Rembrandts, ein de Vlieger (50 Gulden), ein de Brakenburg (45 Gulden), eine große Landschaft von van Ruysdael (250 Gulden), ein van der Heyden (200 Gulden), ein kleiner Wouwerman (100 Gulden), Bauern von Brouwer (250 Gulden), Kopf einer Frau aus der Rembrandtschule (150 Gulden), Blumen und Früchte von de Heem (230 Gulden), ein kleiner Kopf von van Mieris (100 Gulden), eine Frauenfigur, ungefähr 8 Zoll, von Metsu (560 Gulden), zwei von Bruegel, ungefähr 3 Fuß breit, mit Figuren von Jordaens, Apollon und Kampaspe darstellend (700 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Von Dubourgs eigener Hand unterhalb der Datierung: L F du Bourg près l'Amstelkerk 
Personen  Apollon; Gott (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Bega, Cornelis Pietersz.; Künstler, Maler, 1631 - 1664 (GND)
Bellegarde, Eugène de; Marquis, Naturaliensammler, 1720 - 1790
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brakenburg, Richard; Maler, Graphiker, Bildnismaler, Zeichner, Schriftsteller, 1650 - 1702 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Bruegel; Maler
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Gelder, Aert de; Maler, 1645 - 1727 (GND)
Heem, de; Maler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Jordaens, Jacob; Maler, 1593 - 1678 (GND)
Kampaspe; Hetäre, ca. 4. Jh. v. Chr. (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Ruysdael, van; Maler
Swanevelt, Herman van; Künstler, ca. 1600-1655 (GND)
Tronchin Boissier, Jean-Robert; Generalstaatsanwalt, 1710 - 1793
Vlieger, Simon de; Künstler, Maler, Radierer, 1601 - 1653 (GND)
Waterloo, Anthonie; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, Radierer, 1610 - 1690 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Amsterdam [NL]
Genf [CH] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 10 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  28. Mai 1762 
Inhalt  Erhielt nacheinander drei Briefe mit der Notiz General von Schmettaus. Fragt nach der Adresse Schmettaus. Wartet auf die Gemälde von Rubens und Giliy [Gillig], die auf dem Weg sind. Karoline Luise kennt Letzteren nicht, der dem Peter Giesel [Peeter Gysels] ähnlich sein müsse, von dem der General spricht. Das Gemälde ist in Antwerpen. Wenn der Besitzer es nicht unter den gleichen Bedingungen verschickt, wie es für den Rubens ausgemacht ist, wird sie ihn nicht fragen. Der General wollte sich darum kümmern, Karoline Luise einen van Huysum mit Früchtedarstellung zukommen zu lassen. Die van Mieris' seien noch schwieriger zu finden als die van Huysums. Karoline Luise beschreibt ihre Begeisterung für die Gemälde, u.a. am Beispiel des Grafen von Schmettau, wie er bei Braamcamp einen Potter betrachtet. Über die Gemälde von [la] Fargue hat Karoline Luise noch nicht genug Informationen. Der General schmeichelte Karoline Luise mit seiner Meinung über ihren van Huysum und de Heem. Erwähnung der Kabinette von Bisschop und Braamcamp. Karoline Luise fragt nach dem Preis des naturgeschichtlichen Kabinetts von Grovestein [Sirtema van Grovestins]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Bei dem Maler Giliy handelt es sich wahrscheinlich um einen Lesefehler der Karoline Luise bei der Entzifferung der Treuerschen Schrift, da dieser bei Doppel-"l" den Schaft des zweiten "l" sehr klein ausführt und das "s", gerade am Ende des Wortes, dem "j" sehr ähneln kann 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Braamcamp, Gerret; Sammler, 1699 - 1771 (GND)
Fargue, Jacob Elias la; Maler, 1735 - 1776
Gillig, Jacob; Maler, Kaufmann, Vollzugsbediensteter, 1636 - 1701 (GND)
Gysels, Peeter; Künstler, Maler, 1621 - 1691 (GND)
Heem, de; Maler
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, van; Maler
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Sirtema van Grovestins, Douwe; Generalleutnant, Naturaliensammler, 1710 - 1778
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Antwerpen [B] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 123 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  11. Februar 1762 
Inhalt  Erhielt lange keinen Brief der Karoline Luise. Fand ein schönes Gemälde von Largillière in mittlerer Preislage, ein kleines, sehr feines Werk von Rigaud, zwei Frühlingsfrüchtestillleben, zwar nicht von Chardin, aber ebenso gut beleumundet. Boucher überließ Eberts das Porträt der Pompadour. Eberts schickte vergangenen Samstag [6. Februar 1762] eine Kiste für Karoline Luise nach Straßburg. Folgende, noch bei Aved vorhandene Gemälde, hat Eberts im Blick: Alte Dame mit einer Lampe von Gerard Dou (4000 Livres); Flötenspieler von Ostade (800 Livres); Bartholomeus Breenbergh (5000 Livres); Lairesse (4000 Livres). Seit zwei Monaten versuchte Eberts erfolglos einen Nachlass des Preises auszuhandeln. Woanders wird zum Kauf angeboten: Landschaft von Ruisdael (800 Livres); de Heem (240 Livres); Staffelei von Jouvenet (1200 Livres); Wouwerman (1600 Livres); Peter Neef[fs] (600 Livres). Karoline Luise muss sich entscheiden, da man die Gemälde sonst nach Zweibrücken oder Brüssel verkaufen wird. Eberts hofft, dass der Markgraf [Karl Friedrich] mit den Zeichnungen der Möbel zufrieden war, um die sich sein Bruder [Philipp Jakob] bei seiner Abreise gekümmert hatte. Übersendet Rechnung oben genannter Sendung über 2059 Livres 12 Sols, die Karoline Luise an das Haus in Straßburg schicken möge. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Breenbergh, Bartholomeus; Maler, 1598 - 1657 (GND)
Chardin, Jean Baptiste Siméon; Maler, 1699 - 1779 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Heem, de; Maler
Jouvenet, Jean; Maler, 1644 - 1717 (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Neeffs, Peter; Maler
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Pompadour, Jeanne Antoinette Poisson de; Marquise, Mätresse, 1721 - 1764 (GND)
Rigaud, Hyacinthe; Maler, 1659 - 1743 (GND)
Ruisdael, Jacob van; Künstler, Radierer, Zeichner, 1628 - 1682 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Brüssel [B]
Paris [F]
Straßburg [F]
Zweibrücken ZW 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 124 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  25. Februar 1762 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 19. [Februar 1762]. Versuchte zu ergründen, ob [Marc-René] de Voyer einige seiner Gemälde verkaufen möchte. Wird Näheres nach der Rückkehr des Kavaliers am 10. März aus Les Ormes erfahren, wo dieser seit einigen Wochen bei seinem Vater [Marc-Pierre de Voyer de Paulmy d'Argenson] weilt. Wenn dieser verkaufen will, erhält Eberts den Vorzug. In diesem Fall würde Eberts Karoline Luise Liste mit Namen der Meister und den Preisen zukommen lassen. Vicomte d'Amiens möchte seinen Terbourg [ter Borch] nicht verkaufen. Eberts wird sich nach einem anderen umsehen. Eberts wird den de Heem von seiner letzten Liste wieder sehen. Wenn das Gemälde perfekt ist, wird er es erwerben. Anweisungen des Markgrafen [Karl Friedrich] bezüglich der Möbel werden ausgeführt. Eberts möchte ihn von der Anschaffung eines bestimmten Kanapees überzeugen. Erläuterung der Transportkosten von Paris nach Straßburg. Erwähnung von Eberts' Möbellieferungen nach Hamburg. In Eberts' Diensten stehen der beste Bildhauer von Paris sowie der geschickteste Vergolder und sein Polsterer steht diesen in nichts nach. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Argenson, Marc René de Voyer de Paulmy d'; Generalleutnant, Kunstsammler, 1722 - 1782 (GND)
Argenson, Marc-Pierre de Voyer d'; Politiker, Schriftsteller, 1696 - 1764 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Borch, Gerard ter; Künstler, Maler, Zeichner, 1617 - 1681 (GND)
Chaulnes, Michel-Ferdinand d'Albert d'Ailly de, Vidame d'Amiens; Astronom, Kunstsammler, 1714 - 1769 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Heem, de; Maler 
Orte  Hamburg HH
Les Ormes, Département Vienne [F]; Schloss
Paris [F]
Straßburg [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van Mieris d. Ä., Frans oder Jan oder Willem 
Titel  Thisbe gibt sich an der Leiche des Pyramus den Tod 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  18,3 x 23 cm 
Provenienz  Erwerbung nicht belegt. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 125 (als »Dehem« / de Heem) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  274 
Quellenzitat  „Un sujet de l’histoire“ 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 129f., 202 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 207 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 377 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 357f. (Malereikabinett 142) 
Personen  Heem, de; Maler
Melling, Josef; Maler, 1724 - 1796 (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Mieris, Jan van; Künstler, Maler, Zeichner, Lyriker, 1660 - 1690 (GND)
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Pyramus; Sagengestalt (GND)
Thisbe; Sagengestalt (GND) 
Kunstobjekt
Künstler  van Mieris, Willem 
Titel  Joseph und das Weib des Potiphar 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  46,2 x 37,5 cm 
Provenienz  Erworben vermutlich im Oktober 1760 für 2000 Livres durch Johann Heinrich Eberts als »un sujet de l’histoire par François Mieris« aus der Sammlung des Malers Jacques-André-Joseph Aved in Paris, zusammen mit zwei Blumenstillleben von Jan van Huysum und Maria van Oosterwijk (Huysum, Jan van: Blumenstrauß und Oosterwijk, Maria van: Blumenstrauß in einer Vase). »Melling-Inventar« 1784, Nr. 194 (als »Dehem« / de Heem) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  276 
Quellenzitat  Quelle im Wortlaut siehe Huysum, Jan van: Blumenstrauß: Eberts besucht den Maler Aved außerhalb von Paris zur Begutachtung der angebotenen Bilder von van Huysum und Mieris. Eberts an Karoline Luise, 23.9.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 81
Quelle im Wortlaut siehe Huysum, Jan van: Blumenstrauß: Verhandlungen zwischen Eberts und Aved über die Erwerbung der Bilder von van Huysum, van Oosterwijk und Mieris. Eberts an Karoline Luise, 27.9.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 82
Quelle im Wortlaut siehe Huysum, Jan van: Blumenstrauß: Rechnung von Eberts an Karoline Luise über die Gemälde von van Huysum, van Oosterwijk und van Mieris für zusammen 7600 Livres, 18.10.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 84
Von Aved am 18.10.1760 ausgestellte Quittung über die drei an Eberts verkauften Gemälde für zusammen 7600 Livres
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 86
Quelle im Wortlaut siehe Huysum, Jan van: Blumenstrauß: Über die schwierigen Verkaufsverhandlungen mit Aved. Eberts an Karoline Luise, 18.10.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 87
Quelle im Wortlaut siehe Huysum, Jan van: Blumenstrauß: In Karlsruhe werden die Gemälde von van Huysum und van Mieris nach der Ankunft beanstandet, denn diese seien vom Holzwurm befallen. Daher erwägt Karoline Luise die Möglichkeit, die Bilder nachträglich herabzusetzen. Eberts an Karoline Luise, 15.11.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 94
Van Huysum 5000 Livres, van Oosterwijk 600 Livres, van Mieris 2000 Livres; Gesamtpreis: 7600 Livres. Ausgabenbuch Karoline Luises, 1.12.1760
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 144, 23 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 152, 156, 171 (nicht belegbarer Vorschlag zur Provenienz), 202 (nicht belegbare Vorschläge zur Provenienz) – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 207 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 376 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 297f. (Malereikabinett 21)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Wuppertal 2009, Nr. 153 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Heem, de; Maler
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Joseph; Biblische Person (GND)
Mieris, Frans van; Künstler, Maler, 1635 - 1681 (GND)
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Oosterwijk, Maria van; Malerin, 1630 - 1693
Potiphar; Biblische Person (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  van der Neer, Eglon Hendrik 
Titel  Junge Dame mit einem Hündchen 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  26,5 x 22 cm 
Provenienz  Erworben im Januar 1763 durch Vermittlung Gottlieb Heinrich Treuers aus der Sammlung Drognat, Den Haag, für 400 Gulden. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 123 (als »Dehem« / de Heem) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  278 
Quellenzitat  »N. 12. Een Stukje door Eglon van de Neer synde een capitaal Schilderytje verbeeldende een schoon Dametje in’t wit Satyn gekleet die met een hondje speelt sittende op een rood fluweele stoel in een Kamer en verder bywerk hoog 11 duym breed 9 duym gesteld op … f.[lorin] 400.«
Undatierte Angebotsliste aus der Sammlung Drognat
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 27
Die Markgräfin bemüht sich wiederholt, jedoch vergeblich, um eine Ansichtssendung der Werke, für die sie sich interessiert: Van der Werff, »Potter« (Velde (Nachfolger), Adriaen van de: Rinder und Schafe auf der Weide), E. H. van der Neer (das vorliegende Bild), Pynacker (Pynacker, Adam: Waldlandschaft mit Hirten). Karoline Luise an Treuer, 12.11.1762, 26.11.1762, 9.12.1762 und 20.12.1762
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 37, 21–24
Rechnung für die vier aus der Sammlung Drognat erworbenen Werke: Adam Pynacker, »Paulus Potter«, Adriaen van de Velde (Velde, Adriaen van de: Weidende Rinder und Schafe) und – für 400 Gulden – das vorliegende Gemälde. Treuer an Karoline Luise, 28.1.1763 (Anlage)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 35, 30 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 148, Nr. 95, S. 203 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 219f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 386 – Jacob-Friesen 2015 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 329 (Malereikabinett 82)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1999, Nr. 90 – Schavemaker 2010, Nr. 30, S. 45 (mit älterer Lit.) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 246, 249 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Drognat; Kunstsammler
Heem, de; Maler
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Pynacker, Adam; Künstler, Maler, 1620 - 1673 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Velde, Adriaen van de; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1636 - 1672 (GND)
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Den Haag [NL] 













Datenschutz   Impressum