Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 17 von 17
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 34, 11 
Aussteller  Goll von Frankenstein, Johann 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Amsterdam 
Datum  14. Mai 1765 
Inhalt  Wurde vom Residenten Treuer beauftragt, für Karoline Luise bei der Auktion am 22. [Mai 1765] das kleine Gemälde von Willem [van] Mieris zu kaufen. Nach Goll ist das Gemälde nicht die von Karoline Luise festgelegten 250 Gulden wert. Hofft, dass es billiger zu erstehen ist. Treuer bat Goll um seine Einschätzung bezüglich folgender Werke der Versteigerung vom 22. Juni [1765]: Nr. 22, van Dyck, schätzt Goll auf 150 Gulden; die Nummern 33 und 34 von Griffier, nicht von der Qualität jener, die Karoline Luise bei den Brüdern de Neufville sah, auf 600 bis 900 Gulden; Nr. 41 van der Heyden, mit drei Kindern im Vordergrund, auf 800 Gulden oder mehr; Nr. 62, van Mieris, auf 200 Gulden. Die Nummern 111 und 112 sind zwei Porträts von de Vos und nicht von Ary de Vois. Angaben sind ohne Gewähr. Ferner gibt es bei der Auktion einen seltenen Dujardin (Nr. 49). Verweis auf je ein Gemälde von Berchem und van Huysum, Gemälde von Backhuysen, van de Velde, ein Kruzifix von Rubens (Nr. 79) für 2000 Gulden. Wenn Karoline Luise den Markgrafen [Karl Friedrich] dazu bewegen könnte, eine Reise nach Amsterdam zu machen, würde sie Schönes sehen. Übersendet Katalog zur Versteigerung eines Naturkuriositätenkabinetts am 24. Juni [1765]. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 32 cm, Breite 20 cm 
Bemerkungen  Katalog in diesem Band nicht enthalten 
Personen  Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Gebrüder Neufville; Bankiers
Goll von Frankenstein, Johann; Agent, Sammler, Zeichner, Bankier, Kaufmann, 1722 - 1785 (GND)
Griffier, Jan; Maler, 1645 - 1718 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Mieris, van; Maler
Mieris, Willem van; Maler, 1662 - 1747 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Velde, Willem van de; Maler, 1633 - 1707 (GND)
Vois, Ary de; Künstler, Maler, 1631 - 1680 (GND)
Vos, de 
Orte  Amsterdam [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 6 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  13. April 1762 
Inhalt  Treuer konnte nicht alle Bilder kaufen, die Karoline Luise in Auftrag gegeben hatte, so Bild Nr. 4, "Vloot" von de Hont [Hondius] für 386 Gulden, zwei Berchems (150 sowie mehr als 200 Gulden). Die anderen bekam Treuer zu einem durchschnittlichen Preis, wie "La femme en pleurs" von de Moor (30 Gulden), die Franck bei der Auktion Bicker van Zwieten für 130 Gulden erstanden hatte. Mit der nächsten Sendung kommen Preislisten und zwei Landschaften von Jardijn [Dujardin]. Treuer bot man den ersten Berchem, "Verbeeldende een Vrouwtje dat spint met Koetjes" für 150 Gulden an. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bicker van Zwieten, Gerard II.; Kunstsammler, 1687 - 1753
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Hondius, Abraham; Künstler, Maler, Radierer, 1638 - 1691 (GND)
Moor, Carel de; Künstler, Maler, Radierer, Schabkünstler, 1656 - 1738 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 35, 9 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  4. Mai 1762 
Inhalt  Teilt Tod seiner Gattin mit. Erwähnt seine Tochter [Karoline]. Treuer schickt dem Präsidenten [von Üxküll] die fehlenden Teile der Monthly Review. Treuer wird die Gemälde am 15. [Mai 1762] schicken. Bei der Übersendung der Bilder wird auch ein Rembrandt von Furet dabei sein. Die beiden Jardijns [Dujardins] haben sich als Werke Wijnants' herausgestellt. Ein Amateur bot Treuer zwei van der Heydens für 300 holländische Gulden an. Treuer will nach weiteren Berchems suchen, diesbezüglich müsse man sich an einen Araber in Amsterdam namens Ketelaar wenden. Man versprach Treuer den Katalog der Sammlung Franck mit den Preisen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Ketelaar, Huybert; Kunstsammler
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Treuer, Karoline Henriette Marie Luise von; 1754 - 1809
Treuer; - 1762
Üxküll-Gyllenband, Friedrich Johann Emich von; Regierungspräsident, 1685 - 1768 (GND)
Wijnants, Jan; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, 1631/32 - 1684 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Den Haag [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 104 
Aussteller  Dubourg, Louis Fabritius 
Empfänger  Baden, Karl Friedrich von 
Ort  Amsterdam 
Datum  18. Juni 1761 
Inhalt  Entschuldigt sich für Missverständnis wegen der zwei Berchems. Das größere Gemälde mit der Ruine [?] ist das teurere. Dubourg versäumte, das Gemälde von van Mieris (170 Gulden) mitzuschicken. Dubourg war durch eine Reise nach Haarlem verhindert. Die fünf Meister, von denen sich Karl Friedrich Gemälde wünscht, sind schwer zu finden. Es gibt zwei van Huysums, der eine mit Blumen, der andere mit Früchten. Die van der Werffs sind nur durch ein Wunder zu finden. Vor drei oder vier Jahren wurde in Amsterdam einer mit zwei Figuren für um die 3000 Gulden verkauft. Damit vergleichbar sind die Gemälde von Ouart [?] oder Mieris. Die meisten Rembrandts sind Köpfe, die bis zu 200 Gulden kosten. Bei Quinkhard gibt es ein Selbstporträt Rembrandts in der natürlichen Größe bis zu den Knien, mit Lumpen über der Schulter, für 425 Gulden; Rinaldo und Armida von Gerard de Lairesse, mit vier oder fünf Figuren, 19 Zoll hoch und 2 Fuß breit (220 Gulden); eine ganzfigürlich dargestellte Dame in weißem Satin, mit einem Heft in der Hand, und einem Tisch mit rotem Teppich, von Metsu, 2 Fuß hoch und 18 Zoll breit (525 Gulden); eine Herberge mit zwei Pferden und drei oder vier Figuren, von Dujardin, 12 Zoll hoch (375 Gulden); ein Berchem mit mehreren Tieren und Figuren, 12 1∕3 Zoll hoch (200 Gulden); die Segnung des Jakob, lebensgroß, bis zu den Knien, von Flinck, Schüler des Rembrandt, ebenso schön wie von seinem Meister (400 Gulden); ein Weenix mit lebendigem und totem Wild (525 Gulden); ein unruhiges Meer von Backhuysen, 3 Fuß und 2 Zoll hoch, 4 Fuß und 6 Zoll breit (525 Gulden). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Armida; Literarische Gestalt (GND)
Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karl Friedrich; Großherzog; 1728 - 1811 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dubourg, Louis Fabritius; Maler, Zeichner, Radierer, 1693 - 1775 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Flinck, Govaert; Maler, 1615 - 1660 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Jakob; Biblische Gestalt
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Mieris, van; Maler
Ouart
Quinkhard, Jan Maurits; Bildnismaler, 1688 - 1772 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rinaldo; Literarische Gestalt
Weenix; Maler
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Haarlem, Provinz Nordholland [NL] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 8 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  19. April 1762 
Inhalt  Es gab geringen Zweifel an der Echtheit der Figuren des van der Heyden. Karoline Luise bedauert den Zweifel nicht mehr, obgleich van der Heyden ein Maler ist, von dem sie gerne ein Gemälde zu besitzen wünschte, vor allem die Ansicht einer holländischen Stadt. Die beiden Jardins [Dujardins] werden ihr immer Freude bereiten, weil Treuer ihr ankündigte, dass sie "très fini" seien, was sie bei Gemälden sucht. Wenn der Berchem für 150 Gulden schön ist, soll Treuer ihn kaufen. Die Gemälde soll Treuer an Brentano schicken, falls sie über Amsterdam geschickt werden, andernfalls an Stephan Anton Brentano in Köln, damit sie weiter zu Malbrain [Mallebrein] in Karlsruhe geschickt werden können. Karoline Luise wünscht die Liste der Auktion mit den Preisen der Gemälde und den Namen derjenigen, die diese kauften. Karoline Luise lässt sich von anderen Auktionen ebenfalls solche Listen schicken, um schöne Stücke wiederzufinden. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Brentano
Brentano, Stephan Anton; Kaufmann
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Mallebrein, Johann Baptista; Kaufmann
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Amsterdam [NL]
Köln K 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 18 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  8. Oktober 1762 
Inhalt  Erhielt am Montag [4. Oktober 1762] Treuers Brief mit einem neuen Katalog. Gemälde von Franck sind angekommen. Manche gefallen Karoline Luise sehr gut, manche sind für den Preis zu bescheiden. Der große van der Heyden ist schön, die zwei Wijnants' sind bewundernswert, der Berchem ist schön, die Manier des Jardin [Dujardin] ist gut, aber die Komposition steril. Es gibt nur einen Kopf von van Dyck, der nicht original zu sein scheint, dafür kostet er nur sieben Gulden. Bezüglich des de Moor ist Karoline Luise der Meinung Bisschops: Sie mag diesen Maler nicht, er ist kalt und starr. Die Beschreibungen sollen Treuer helfen, Karoline Luises Geschmack kennenzulernen. Karoline Luise wüsste gerne die Preise von: Metsu Nr. 8; Lorrain Nr. 21; Backhuysen Nr. 26; zwei Steen Nr. 27 und 28; drei van Aelst Nr. 42, 43, 44; van Brekelenkam Nr. 55; zwei van Aelst Nr. 65 und 73; Otto Marceus [Marseus van Schrieck] Nr. 88 und 89; van der Werff Nr. 102 und Steen Nr. 122. Karoline Luise wartet auf die Gemälde der letzten Auktion, um mit Treuer über sie zu sprechen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aelst, van; Maler
Backhuysen, Ludolf; Künstler, Maler, Bildnismaler, Stecher, Marinemaler, 1631 - 1708 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Bisschop, Jan; Kunstsammler, 1680 - 1771
Brekelenkam, Quiringh Gerritsz.; Künstler, Maler, 1620 - 1668 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Heyden, Jan van der; Landschaftsmaler, Erfinder, Radierer, 1637 - 1712 (GND)
Lorrain, Claude; Maler, 1600 - 1682 (GND)
Marseus van Schrieck, Otto; Künstler, Maler, ca. 1615 - 1678 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Moor, Carel de; Künstler, Maler, Radierer, Schabkünstler, 1656 - 1738 (GND)
Steen, Jan; Maler, 1626 - 1679 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Wijnants, Jan; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, 1631/32 - 1684 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 141 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  12. August 1762 
Inhalt  Fragte in seinem Brief vom 3. [August 1762] nach Anordnungen der Karoline Luise bezüglich der Auktion vom 18. August [1762]. Erhielt Brief vom 2. [August 1762] von Karoline Luise mit den Anordnungen bezüglich des Gemäldes von Denner, das allerdings wenig Aufmerksamkeit verdient. Anders sieht es mit dem Rubens aus. Ganz Amsterdam garantiert Echtheit des Gemäldes. Eberts ordnete einen sofortigen Ankauf für 2000 Gulden an. Eberts hofft, dass Karoline Luise so in den Besitz einer der mächtigsten Landschaften von Rubens kommt, von denen es auf der Welt nur zwölf gibt. Man zeigte vor kurzem Eberts' Gemälde von Carle [Karel] Dujardin für 2400 Livres. Für 75 Louisdor hätte er es für Karoline Luise gekauft, aber die Rücksendung des Brouwer machte ihn vorsichtig, sodass er nicht ohne ihre Anweisung zustimmen möchte. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Denner, Balthasar; Maler, 1685 - 1749 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND) 
Orte  Amsterdam [NL]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 143 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  30. Oktober 1762 
Inhalt  Erhielt zwei Briefe von Karoline Luise vom September und vom Oktober. Übersendet Rechnung für den Rubens, den er vor zehn Tagen nach Straßburg weiterschickte, und der alle Merkmale der Echtheit trägt. Vor allem die schwungvolle Freiheit, die sich der des Largillière annähert und dem "fini" eines van Huysum diametral gegenübersteht. Karoline Luise ist zunehmend von dem von Eberts zugesendeten van Huysum überzeugt. Der Carle du Jardin [Karel Dujardin] erschien Eberts so vollendet, dass er ihn erwarb. Beschreibung eines "dormant", den Eberts Karoline Luise für 3000 Livres beschaffen könnte. Rechnung bezüglich des Rubens beläuft sich auf 4461, 3, 9 Livres, die Karoline Luise an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] schicken soll. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Largillière, Nicolas de; Maler, 1656 - 1746 (GND)
Rubens, Peter Paul; Maler, Diplomat, 1577 - 1640 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 162 
Aussteller  Papelier & Eberts 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  30. Dezember 1763 
Inhalt  Rechnung über Kauf und Versendung dreier bei der Auktion Peilhon für Karoline Luise erstandene und in einer Kiste verschickte Gemälde über insgesamt 1699 Livres 7 Sols: Nr. 47 Carle du Jardin [Karel Dujardin] (510 Livres 1 Sol); Nr. 43 Eglon van der Neer (240 Livres 1 Sol); Nr. 72 Die Griechin, der Türke von Vernet (800 Livres 10 Sols). 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Papelier & Eberts; Bankiers
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 165 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  7. Januar 1764 
Inhalt  Auktion Peilhon ist beendet. Konnte von den fünf von Karoline Luise gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern, den Dujardin und den Eglon van der Neer. Die drei anderen wurden für das doppelte des angesetzten Preises verkauft. Gemälde von Vernet besaßen extrem hohes Ansehen. Eberts ersteigerte zwei davon. Um Karoline Luise von Vernet zu überzeugen, schickt Eberts die Gemälde mit und setzt sie auf die Rechnung. Wenn sie Karoline Luise nicht gefallen, kann sie diese zurückschicken. Rechnung beläuft sich auf 1695 Livres 7 Sols, die an Eberts' Bruder [Philipp Jakob] in Straßburg zu entrichten sind. Ende des Monats wird die kleine Auktion stattfinden, bei der Eberts nur Perfektes kaufen wird. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 22 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  20. September 1766 
Inhalt  Gemälde von Lairesse ist in Basel in den Händen von von Mechel, der, anstatt es zu stechen, recht ruhig in Italien herumspaziert. Karoline Luise soll der Gattin dieses Künstlers auftragen, das Gemälde nach Karlsruhe zu schicken. Eberts wollte dieses niemals unter 10 000 Livres verkaufen. Wird es Karoline Luise für 6000 Livres abgeben, wenn sie danach zufrieden ist. Verschickte heute Morgen zwei Gemälde von Grimou, das Unwetter von van de Velde und legt noch aus eigenem Antrieb den Orangenbaum von Roland de la Porte bei. Rechnung liegt bei. Karoline Luise fragt Eberts nicht nach den Fregatten, dem Dujardin, dem van Mol und dem Einzug nach Amsterdam - vier der Galerie der Karoline Luise würdige Stücke. Eberts sah gestern das Kabinett des de Jullienne. Es befindet sich darin ein Karel Dujardin, mittelgroß, ungefähr wie jener von Eberts. Während dieser auf 1200 Livres geschätzt wird, ist der von Eberts 3000 Livres wert. Von Willem van de Velde gibt es nur einen schäbigen. Kabinett des de Jullienne wird erst im März [1767] versteigert werden. Katalog wird im Oktober erscheinen. Russicher Gesandter hat Anweisung, sich der reichsten Stücke zu bemächtigen. Es bereitet Eberts Schmerzen zu sehen wie diese Schätze in die Hände der Skythen wandern. In Russland werden vielleicht zehn Leute diese bewundern, während ganz Europa diese in Paris genießen möchte. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Grimou, Alexis; Porträtmaler, 1678 - 1733 (GND)
Jullienne, Jean de; Kunstsammler, 1686 - 1766 (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Mechel, Christian von; Kupferstecher, Verleger, 1737 - 1817 (GND)
Mechel, Elisabeth von; 1740 - 1786
Mol, Pieter van; Maler, 1599 - 1650 (GND)
Roland de la Porte, Henri Horace; Maler, 1724/25 - 1793 (GND)
Velde, Willem van de; Maler, 1633 - 1707 (GND) 
Orte  Basel [CH]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 48 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  20. April 1769 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 14. [April 1769]. Karoline Luise gefällt das Gemälde von Lairesse. Charakterisierung des Gemäldes. Dietrich in Straßburg, dem das Gemälde übertragen wurde, ist mit Arrangement der Zahlung zufrieden. Dieser wird in zwei oder drei Monaten Karoline Luise seine Aufwartung machen. Unter den Gemälden in Straßburg gibt es einige exzellente, wie ein Marinebild von van de Velde und einen Dujardin, die Eberts gerne in Karlsruhe sähe. Dietrich könnte nach dem gleichen Arrangement ausbezahlt werden. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dietrich, Jean de; Stettmeister, 1719 - 1795 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Lairesse, Gérard de; Maler, 1641 - 1711 (GND)
Velde, van de; Maler 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Dujardin, Karel 
Titel  Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft 
Technik  Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen 
Format  50,8 x 46 cm 
Provenienz  Erworben im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts für 510,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon in Paris. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 196 (»Jardin«) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  301 
Quellenzitat  »47 Une Campagne dans laquelle on voit une femme filant, son enfant à côté d’elle: un chien dormant, un mulet, un âne & deux moutons. Ce Tableau, d’un joli fond argentin, est du nombre de ceux qui ont contribué à la réputation de Carle du Jardin. Il est peint sur toile, & porte dix-huit pouces de haut sur seize pouces & demi de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 47
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […] 47. Il est tres bon et approchera 500 [Livres] ou plus.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Nr. 47 ist sehr gut und wird voraussichtlich 500 Livres oder mehr erzielen. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter das Gemälde von Karel Dujardin. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
»Madame, la vente de M. Peilhon est finie, et je n’ai pû avoir des 5 morceaux demandez par Votre Altesse Serenissime, que 2. savoir le Dujardin & l’Eglon Vander Neer, les 3 autres ont eté vendú au double des prix limités. Les Vernets ont eté porté au faite de la plus grande gloire on ait jamais aspiré un Peintre vivant. Je me suis emparé de deux diamans de cet habile homme, & pour convaincre Votre Altesse Sérénissime du merite de cet artiste je les ay joint et dans la caisse & dans le compte cy annexé, sauf a Votre Altesse de les renvoyer si contre mon attente, ils ne dussent pas plaire. La totalité de cet envoy monte a L.[ivres] 1695. 7. s.[ols] que mon frere de Strasbourg recevra dès qu’il plaira a Votre Altesse Serenissime de les lui faire compter.«
Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (das vorliegende Bild) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin und Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend. Ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168
»Du Jardin hat mit einem Thierstück dabey auch eine angenehme Handlung zu verbinden gewußt. […] Es ist ein gutes Stück, aber Du Jardin ist mir gegen Berchem, was Rachel Ruysch gegen Huysum.«
Lang 1791a, S. 100 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 64 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 109 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 342 – Lauts 1980, S. 197 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 337f. (Malereikabinett 100) 
Personen  Berchem, Nicolaes; Maler, Zeichner, Graphiker, 1620 - 1683 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Lang, Karl; Schriftsteller, Kupferstecher, Pädagoge, 1766 - 1822 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Ruysch, Rachel; Malerin, 1664 - 1750 (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  de Heem, Cornelis 
Titel  Blumenstrauß 
Technik  Öl auf Leinwand 
Format  58,8 x 44,8 cm 
Provenienz  Erworben im April 1762 durch Vermittlung von Augustin Terwesten d.J. für 31 Gulden auf der in Den Haag stattfindenden Auktion von Werken aus der Sammlung Johan Willem Franck. Vermutlich »Melling-Inventar« 1784, Nr. 48 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  367 
Quellenzitat  »77 Een Bloemenstuckje, door Cornelis de Heem, hoog 23 duym, breet 17 en een half duym.«
Aukt. Kat.: Johan Willem Franck, Den Haag, 5.4.1762 und folgende Tage (Lugt 1938, Nr. 1212), Nr. 77. Im Exemplar des RKD, Den Haag handschriftlich vermerkt: »Terwesten, 31 [Gulden]«
»Notitie van Schilderyen, gekogt voor Haar Doorl: Hoogh. Mevrouw de Markgravinne van Baden Durlach, op ordre van den Heere Resident Treuer op de vendutie van J. W. Frank door A: Terwesten.
No. 5 [van Dyck] 16,–
14 [Dujardin] 7,–
23 [de Moor] 87,–
25 26 [Wijnants, Wijnants, Jan: Hügellandschaft mit Kühen und Wijnants, Jan: Hügellandschaft mit Bettlerfamilie] 161,–
77 [Cornelis de Heem] 31,–
79 [Huysum-Studien] 14,15
_____
316,15 […]«
Undatierte Rechnung Terwestens über die Erwerbungen bei der Versteigerung J. W. Frank 1762
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 29
Quittung Terwestens über die erhaltene Summe, 9.6.1762
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 96, 31 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 139 (mit älterer Lit., noch nicht als Erwerbung Karoline Luises erkannt), Bd. 2, Abb. S. 280 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 319 (Malereikabinett 64) 
Personen  Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Dyck, Anthonis van; Künstler, Maler, Graphiker, Radierer, 1599 - 1641 (GND)
Franck, Johan Willem; Maler, Kunstsammler, 1720 - 1761
Heem, Cornelis de; Stilllebenmaler, 1631 - 1695 (GND)
Huysum, Jan van; Maler, 1682 - 1749 (GND)
Moor, Carel de; Künstler, Maler, Radierer, Schabkünstler, 1656 - 1738 (GND)
Terwesten der Jüngere, Augustin; Maler, 1711 - 1781
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Wijnants, Jan; Künstler, Maler, Landschaftsmaler, 1631/32 - 1684 (GND) 
Orte  Den Haag [NL] 
Kunstobjekt
Künstler  van der Neer, Eglon Hendrik 
Titel  Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  22 x 28,5 cm 
Provenienz  Erworben im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon in Paris für 240,1 Livres. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 117 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  277 
Quellenzitat  »43 Un Paysage très enrichi d’arbres, Tobie accompagné de l’Ange est le sujet principal: un Berger, une Femme, un Bœuf, une Vache, & des Moutons ornent différens Plans: ce Tableau est des plus beaux de Vander Neer; il est peint sur toile colée sur bois, & porte huit pouces de haut, sur dix pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 43
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […] Le N° 41. 42. 43. Assez bon chacun a 200 a 250 [Livres].«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Nr. 43 ist schön und wird zwischen 200 und 250 Livres kosten. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (das vorliegende Bild). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin und Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend. Ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 65 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 220 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 386 – Lauts 1980, S. 197f. – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338 (Malereikabinett 101)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Amsterdam 1989∕90, Nr. 50 – Ausst. Kat. Köln∕Dordrecht∕Kassel 2006∕07, S. 234 – Schavemaker 2010, Nr. 120 (mit älterer Lit.) 
Personen  Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Rafael; Biblische Gestalt (GND)
Tobias; Biblische Person (GND)
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Vernet, Claude Joseph 
Titel  Die Toilette der Griechin 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  27 x 34 cm 
Provenienz  Erworben als Gegenstücke im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts, der die Pendants unaufgefordert für zusammen 800,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon, Paris, ersteigerte. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 56 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin), Nr. 47 (Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  485 
Quellenzitat  »72 La Grecque sortant du Bain, & le Turc qui regarde pêcher. Ces deux charmants Tableaux dont on trouve les Estampes gravée par J. Daullé, sont peints sur bois. : ils portent chacun neuf pouces & demi de haut, sur douze pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris, 16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 72
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […]. Les Vernet sont tres beaux et se vendront au moins a 1000 lt. Piece. bien plus haut que ceux d’Yver à Amsterdam, exorbitamment chers. Si Votre Altesse Serenissime se decidea faire quelques Emplettes a la vente de M. Peilhon, elle voudra bien m’en faire passer les fonds a l’avance et en même tems que ses ordres attendu qu’on est obligé de payer comptant, et que les malheurs des tems a Hambourg et a Amsterdam ont trop epuisé notre caisse. pour faire des avances.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten (wobei es sich wohl um andere Bilder des Malers handelt). Falls Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da bar gezahlt werden muss. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
»Le sujet de la presente se bornera a prevenir Votre Altesse, que le 12 xbre la vente de Mon[sieu]r. Peilhon, si souvent annoncée et annullée aura enfin lieu. Les Vernets y seront poussé loin, ayant une grande réputation.«
Kündigt die Auktion für den 12.12.1763 an und befürchtet, dass die Bilder von Vernet teuer werden. Eberts an Karoline Luise, 29.11.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 164
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter die Pendants von Vernet. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend, ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (die beiden vorliegenden Bilder), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
»Je serois bien trompé si les deux petits Vernets n’avoient pas le Bonheur de reussir & de se soutenir avec honneur dans la gallerie de Carlsrouhe. Ce maitre a de l’occupation pour cent ans.«
Eberts ist überzeugt, dass die zwei Vernets Karoline Luise gefallen und ihre Sammlung bereichern werden. Eberts an Karoline Luise, 21.1.1764 (Postskriptum)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 167
»Madame, je me trouve honoré des deux gracieuses lettres que Votre Altesse Sérénissime a pris la peine de m’écrire le 13 février et 26 du mois passé. Je suis charmé au-delà de l’expression du contentement que Votre Altesse Sérénissime, me témoigne sur mes emplettes de la vente de M. Peilhon.«
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 66, 67 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 303f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 185 – Lauts 1980, S. 197f., 242 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338f. (Malereikabinett 102 & 103)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1983, Nr. 208 – Roland Michel 2003∕04, S. 109 – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 1136, 1137 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2008, S. 39f. – Beck Saiello 2010, S. 59 f., Abb. 10 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin) – Ausst. Kat. Paris 2014, S. 156, 205, Nr. 51 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 260f. 
Personen  Daullé, Jean; Kupferstecher, 1703 - 1763 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Kunstobjekt
Künstler  Vernet, Claude Joseph 
Titel  Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  27 x 34 cm 
Provenienz  Erworben als Gegenstücke im Dezember 1763 durch Vermittlung von Johann Heinrich Eberts, der die Pendants unaufgefordert für zusammen 800,1 Livres in der Versteigerung der Sammlung von Louis-Gabriel Peilhon, Paris, ersteigerte. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 56 (Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin), Nr. 47 (Vernet, Claude Joseph: Vornehme Türken beim Fischfang zuschauend) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  486 
Quellenzitat  »72 La Grecque sortant du Bain, & le Turc qui regarde pêcher. Ces deux charmants Tableaux dont on trouve les Estampes gravée par J. Daullé, sont peints sur bois. : ils portent chacun neuf pouces & demi de haut, sur douze pouces trois lignes de large.«
Aukt. Kat.: Peilhon, Paris,16.∕17.5.[12.12.]1763 (Lugt 1938, Nr. 1295), Nr. 72
»La vente de M. Peilhon aura lieu dans 15ne. j’attends Madame, vos ordres positifs […]. Les Vernet sont tres beaux et se vendront au moins a 1000 lt. Piece. bien plus haut que ceux d’Yver à Amsterdam, exorbitamment chers. Si Votre Altesse Serenissime se decidea faire quelques Emplettes a la vente de M. Peilhon, elle voudra bien m’en faire passer les fonds a l’avance et en même tems que ses ordres attendu qu’on est obligé de payer comptant, et que les malheurs des tems a Hambourg et a Amsterdam ont trop epuisé notre caisse. pour faire des avances.«
Die Auktion Peilhon wird in zwei Wochen stattfinden. Die Vernets sind sehr schön und werden mindestens 1000 Livres kosten (wobei es sich wohl um andere Bilder des Malers handelt). Falls Karoline Luise bei der Auktion Peilhon etwas ersteigern möchte, soll sie mit ihren Anweisungen das benötigte Geld mitschicken, da bar gezahlt werden muss. Eberts an Karoline Luise, 15.9.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 159
»Le sujet de la presente se bornera a prevenir Votre Altesse, que le 12 xbre la vente de Mon[sieu]r. Peilhon, si souvent annoncée et annullée aura enfin lieu. Les Vernets y seront poussé loin, ayant une grande réputation.«
Kündigt die Auktion für den 12.12.1763 an und befürchtet, dass die Bilder von Vernet teuer werden. Eberts an Karoline Luise, 29.11.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 164
Quittung der auf der Auktion ersteigerten Bilder, darunter die Pendants von Vernet. Papelier & Eberts, 30.12.1763
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 162
Liste der erzielten Preise der Gemälde der Auktion Peilhon, 82 Nummern umfassend, ohne Absender, o.D.
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 113
Quelle im Wortlaut siehe Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft: Eberts konnte von den fünf gewünschten Gemälden nur zwei ersteigern: Karel Dujardin (Dujardin, Karel: Spinnende Bäuerin in italienischer Berglandschaft) und Eglon Hendrik van der Neer (Neer, Eglon Hendrik van der: Tobias mit dem Engel in Waldlandschaft). Die drei anderen wurden für das Doppelte des angesetzten Preises verkauft. Zudem ersteigerte er zwei sehr hochpreisige Gemälde von Vernet (die beiden vorliegenden Bilder), die er Karoline Luise zuschickt, um sie von diesem Maler zu überzeugen. Sollten sie ihr nicht gefallen, könne sie sie zurückschicken. Eberts an Karoline Luise, 7.1.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 165
»Je serois bien trompé si les deux petits Vernets n’avoient pas le Bonheur de reussir & de se soutenir avec honneur dans la gallerie de Carlsrouhe. Ce maitre a de l’occupation pour cent ans.«
Eberts ist überzeugt, dass die zwei Vernets Karoline Luise gefallen und ihre Sammlung bereichern werden. Eberts an Karoline Luise, 21.1.1764 (Postskriptum)
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 167
»Madame, je me trouve honoré des deux gracieuses lettres que Votre Altesse Sérénissime a pris la peine de m’écrire le 13 février et 26 du mois passé. Je suis charmé au-delà de l’expression du contentement que Votre Altesse Sérénissime, me témoigne sur mes emplettes de la vente de M. Peilhon.«
Eberts freut sich, dass Karoline Luise mit seinen Käufen bei der Auktion Peilhon zufrieden ist. Eberts an Karoline Luise, 5.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 168 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 135, Nr. 66, 67 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 303f. (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 185 – Lauts 1980, S. 197f., 242 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 338f. (Malereikabinett 102 & 103)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Karlsruhe 1983, Nr. 208 – Roland Michel 2003∕04, S. 109 – Rosenberg∕Mandrella 2005, Nr. 1136, 1137 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2008, S. 39f. – Beck Saiello 2010, S. 59 f., Abb. 10 (§Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin#) – Ausst. Kat. Paris 2014, S. 156, 205, Nr. 51 (§Vernet, Claude Joseph: Die Toilette der Griechin#) – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 260f. 
Personen  Daullé, Jean; Kupferstecher, 1703 - 1763 (GND)
Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Neer, Eglon Hendrik van der; Künstler, Maler, 1634 - 1703 (GND)
Peilhon, Louis-Gabriel; Kunstsammler, 1700 - 1762
Vernet, Claude Joseph; Maler, 1714 - 1789 (GND)
Yver, Pieter; Kupferstecher, Kunsthändler, 1712 - 1787 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Suche nach: Dujardin, Karel; Maler, 1622 - 1678 (GND) - Stichwort
Treffer: 1 bis 17 von 17

Neue Suche














Datenschutz   Impressum