Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Breda, Lukas von; Maler, 1676 - 1752 - Stichwort
Treffer:1 bis 2 von 2
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 37, 5 
Aussteller  Baden, Karoline Luise von 
Empfänger  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Ort  Karlsruhe 
Datum  24. Januar 1762 
Inhalt  Erhielt vor 15 Tagen die Gemälde von Furet. Karoline Luise behielt vier und schickte die anderen an Treuer zurück. Die ausgewählten Werke sind: 1. Potter, Nr. 4 (32 Gulden); 2. van Ostade, Nr. 3 (32 Gulden); 3. und 4. die zwei Breda, Nr. 5 (110 Gulden). Karoline Luise beauftragte Brentano in Amsterdam mit der Zahlung, damit Furet das Geld aus Treuers Händen bekommt. Die Gemälde sind in gutem Zustand angekommen. Sorgt dafür, dass sie in gleichem Zustand zurückkehren. Erhofft sich von Furet eine Liste, auf der die Meister sind, die sie wünscht. Furets [van] Mieris war kein Original. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Breda, Lukas von; Maler, 1676 - 1752
Brentano
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Mieris, van; Maler
Ostade; Maler
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Amsterdam [NL] 
Kunstobjekt
Künstler  van Ostade, Adriaen 
Titel  Der Federnschneider 
Technik  Öl auf Eichenholz 
Format  22,5 x 18,5 cm 
Provenienz  Erworben im Januar 1762 aus einer Ansichtssendung des Malers und Kunsthändlers Jan Furet in Den Haag für 32 Gulden. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 153 (»in der Manier des Brauers« / Adriaen Brouwer) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  246 
Quellenzitat  »No: 3: – un tablaux par adriaan van ostade representent un filosophe dans son etude, qui est ocupees a tailler une plume cet un tablaux rar est qui est connu sous le nom de het penne snydertie hautteur 8½ pous largeur 7: pous le prix est de ………. 32 –:–«
Aus einer undatierten Angebotsliste Furets mit 23 Gemälden
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 97, 23
»Je reçus il y a une 15aine de jours les Tabl. du Sr. Furêt […]. Les morceaux choisies sont
1.) le Potter No 4. fl.[orin] 32
2.) le van Ostade No 3. fl.32
3.) 4.) les 2. Breda No 5. 110
_______
fl. 174
Je viens de charger le Sr. Brendano d’Amsterdam a vous en faire le payement Monsieur, pour que le Sr. Furêt reçoive cet argent de vos mains. Les Tabl. sont arrivés en bon Etat […].«
Karoline Luise an Treuer, 24.1.1762
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 37, 5 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 153, Nr. 113, S. 204 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 233 (mit älterer Lit.), Bd. 2, Abb. S. 393 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 316 (Malereikabinett 58)
Weitere Literatur: Ausst. Kat. Brüssel 1986∕87, Nr. 301 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Breda, Lukas von; Maler, 1676 - 1752
Brentano
Brouwer, Adriaen; Maler, 1605/06 - 1638 (GND)
Furet, Jan; Maler, Kunsthändler
Ostade, Adriaen van; Maler, Radierer, Zeichner, 1610 - 1685 (GND)
Potter, Paulus; Maler, 1625 - 1654 (GND)
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780 
Orte  Den Haag [NL] 













Datenschutz   Impressum