Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Franco Dávila, Pedro; Zoologe, 1713 - 1785 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 5 von 5
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 11, 3 
Aussteller  Franco Dávila, Pedro 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  21. Juli 1767 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Franco Dávila, Pedro; Zoologe, 1713 - 1785 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 30, 68 
Inhalt  Auszüge aus dem dritten Band des Katalogs von Franco Dávila von Schmidt von Rossans Hand. 
Überlieferungsart  Abschrift 
Sprache  Französisch 
Personen  Franco Dávila, Pedro; Zoologe, 1713 - 1785 (GND)
Schmidt von Rossan, Friedrich Samuel; Altertumsforscher, Diplomat, 1737 - 1796 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 35 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  3. Dezember 1767 
Inhalt  Versteigerung des Kabinetts von [Franco] Dávila hätte am 12. [November 1767] stattfinden sollen. Unklar ist heute, ob sie diesen Monat stattfinden wird. Eberts notierte sich die Artikel, die sich Karoline Luise aus der Sammlung wünscht. Bücher waren von sehr guter Beschaffenheit. Es ist nicht davon auszugehen, dass man sie zur Hälfte ihres ursprünglichen Preises weggehen lässt. Buchhändler würden sich als erste ihrer bemächtigen. Eberts gibt für die Artikel 41 bis 399 detaillierte Angaben auf einer Notiz. Paket, das Eberts Ende August von de Lalande erhielt, schickte er wenige Tage später über Straßburg an Karoline Luise. Er wähnte es bereits in Karlsruhe. De Lalande erfreut sich guter Gesundheit, ist nach wie vor Professor am Collège Royal und wohnt immer noch bei seinem Freund le Paute, einem vorzüglichen Uhrmacher, auf den Lalande positiven Einfluss hatte. Drei Gemälde von Boucher stehen zum Verkauf, die vor 25 Jahren angefertigt wurden. Das größte, acht Fuß auf acht Fuß, zeigt die Entführung Europas, die beiden anderen haben Herkules und Omphale sowie Jupiter und Kallisto zum Thema und sind vier Fuß breit und achteinhalb Fuß hoch. Man verlangt dafür 3000 Livres. Antwort ist in 15 Tagen fällig. Heute würden drei vergleichbare Werke von Boucher mindestens 10 000 Livres kosten. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Franco Dávila, Pedro; Zoologe, 1713 - 1785 (GND)
Herakles; Sagengestalt (GND)
Jupiter; Gott (GND)
Kallisto; Nymphe (GND)
Lalande, Joseph Jérôme Le Français de; Astronom, 1732 - 1807 (GND)
Lepaute, Jean-André; Uhrmacher, 1709 - 1789 (GND)
Omphale; Sagengestalt (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 38 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  13. Oktober 1768 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief vom 30. Mai [1768]. Grund für die lange Dauer bis zu seiner Antwort war, dass die Person, die Eberts den Katalog von [Franco] Dávila versprach, diesen jetzt erst lieferte. Erwartet jeden Moment den Katalog zur Sammlung von de Gaignat, der bereits erschien. Wird sie beide am Montag [17. Oktober 1768] Karoline Luise über seinen Bruder [Philipp Jakob] in Straßburg schicken. Katalog zur Sammlung de Gaignat kostet nichts. Eberts weiß nicht mehr, was er für jenen von [Franco] Dávila zahlte. Man sagte, die drei Bände würden 30 Livres kosten. Eberts sah das Kabinett von Gaignat und notierte sich Bemerkungen zu den Gemälden. Machte keine Preisangaben. Wegen des hohen Ansehens des Kabinetts werden die Preise hoch sein. Wouwerman, Nr. 35, ist nach Eberts' Auffassung das erhabenste Gemälde des Kabinetts, gefolgt von der heiligen Familie von Morillos [Morillon], der Kirchweihmesse von Teniers, dem van der Werff, dem Philosophen von Rembrandt und den zwei Gemälden von Gerard Dou. Blondel de Gagny ist Eigentümer des bekannten Gemäldes, Gewürzmarkt von Metsu. Duc de Choiseul erklärte sich zum 'Amateur' der Malerei. Ließ sich eine Galerie bauen, die er jetzt schmücken möchte. De Laborde legte sich ebenfalls eine Gemäldesammlung an. Sie werden die Auktion de Gaignat wahrnehmen und was ihre Aufmerksamkeit erregt wird nicht zu erlangen sein. Eberts wurde von Rolland aus Nîmes beauftragt, ihn wieder ins Gedächtnis der Karoline Luise zurückzurufen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Blondel de Gagny, Augustin; Kunstsammler, 1695 - 1776
Choiseul, Étienne-François de; Politiker, 1719 - 1785 (GND)
Dou, Gerard; Künstler, Maler, 1613 - 1675 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Franco Dávila, Pedro; Zoologe, 1713 - 1785 (GND)
Gaignat, Louis Jean; Sammler, 1697 - 1768 (GND)
Laborde, Jean-Joseph de; Bankier, 1724 - 1794 (GND)
Metsu, Gabriel; Künstler, Maler, 1629 - 1667 (GND)
Morillon, Antoine; Medailleur, Bildhauer, Maler, Schriftsteller, ca. 1522 - 1556 (GND)
Rembrandt Harmensz. van Rijn; Künstler, Maler, Kunsthändler, 1606 - 1669 (GND)
Rolland; Kaufmann
Teniers, David; Künstler, Maler, Kupferstecher, 1610 - 1690 (GND)
Werff, Adriaen van der; Künstler, Maler, 1659 - 1722 (GND)
Wouwerman; Maler 
Orte  Nîmes, Département Gard [F]
Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 39 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  12. September 1768 
Inhalt  Nennt die Schätzpreise für die neun von Karoline Luise markierten Gemälde: Nr. 28, 6-8000 Livres; Nr. 29, 4-5000 Livres; Nr. 30, 31, 32, werden zusammen verkauft, 15-20 000 Livres; Nr. 45, 3-4000 Livres; Nr. 46, 2-2500 Livres; Nr. 47, 2-3000 Livres; Nr. 51, 5-6000 Livres. Preise werden auch von der Konkurrenz abhängen, die sich noch vergrößern wird. Auktion wurde in die kommende Fastenzeit verschoben. Bei allen Gemälden dürfte es sich um Originale handeln. Was den Katalog von [Franco] Dávila betrifft, wurden die ersten zehn Nummern zusammen verkauft. Momentan arbeitet man an den Katalogen, die Karoline Luise begehrt; der Kabinette Jullienne, d'Argenville, Pompadour, Boisjourdain [Dubois-Jourdain] und Aved. Eberts hofft, diese in 12 bis 15 Tagen abschicken zu können. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aved, Jacques-André-Joseph-Camelot; Künstler, Maler, 1702 - 1766 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dézallier d'Argenville, Antoine Joseph; Naturwissenschaftler, 1680 - 1765 (GND)
Dubois-Jourdain; Naturaliensammlerin
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Franco Dávila, Pedro; Zoologe, 1713 - 1785 (GND)
Jullienne, Jean de; Kunstsammler, 1686 - 1766 (GND)
Pompadour, Jeanne Antoinette Poisson de; Marquise, Mätresse, 1721 - 1764 (GND) 
Orte  Paris [F] 













Datenschutz   Impressum