Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Meulen, Adam Frans van der; Maler, 1632 - 1690 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 4 von 4
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 95 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  27. November 1760 
Inhalt  Dankt Karoline Luise für Zahlung der letzten Gemäldesendung an seinen Bruder [Philipp Jakob]. Bezüglich der Gemälde nimmt Eberts es den Künstlern in Karlsruhe übel, dass sie Karoline Luise beunruhigten. Karoline Luise möge dem genannten Heilmittel vertrauen. Als Eberts zur Versteigerung des Kabinetts des Comte de Vence aufbrechen wollte, erfuhr er, dass sie auf die erste Fastenwoche verschoben wurde. Verschiebung wird die Preise erhöhen. Von Karoline Luise favorisierte Gemälde besitzen trotz ihrer Qualität keine allgemeine Berühmtheit. Ausländische Familie bat Eberts, Drucke aus dem Kabinett des Königs, 23 Bände in Folio, zu verkaufen. Ludwig XIV. schenkte sie 1702 der Person, deren Erben die aktuellen Verkäufer sind. Eberts soll sie für 2400 Livres veräußern. Bei Barzahlung würde sich die Summe verringern, obgleich das Werk mehr als 3000 Livres wert ist. Drei Bände umfassen das Gesamtwerk von van der Meulen, ein Band die großen Schlachten Alexanders von Audran, mehrere Bände die Gemälde von Raffael, Correggio, Dominiquain [Domenichino], Fetti, Poussin und anderen, einige Bände Feiern in Versailles, Schlachten, königliche Häuser und weiteres. Eberts bietet dieses Werk Karoline Luise an. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Audran, Gérard; Kupferstecher, 1640 - 1703 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Domenichino; Maler, 1581 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Fetti, Domenico; Maler, 1589 - 1623 (GND)
Frankreich, Ludwig XIV.; König; 1638 - 1715 (GND)
Makedonien, Alexander III.; König; v356 - v323 (GND)
Meulen, Adam Frans van der; Maler, 1632 - 1690 (GND)
Poussin, Nicolas; Künstler, Maler, 1594 - 1665 (GND)
Raffaello Sanzio; Maler, Baumeister, 1483 - 1520 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Paris [F]
Versailles [F]; Schloss 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 176 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  31. Mai 1764 
Inhalt  Erhielt vom Ehepaar [Blondel] d'Azincourt Kiste mit Muscheln für das Kabinett der Karoline Luise. Schickte diese letzten Samstag nach Straßburg, wo sie sein Bruder [Philipp Jakob] nach Karlsruhe weiterleiten wird. Heute abgehender Bote wurde Katalog mit dem Nachlass des Savalette de Buchelay anvertraut. Diesbezügliche Auktion wird am 25. Juni [1764] stattfinden. Eberts sah hervorragendes Schlachtengemälde von van der Meulen, drei Fuß hoch und fast fünf Fuß breit. Man verlangt dafür 3000 Livres, aber Eberts glaubt, dass man es für 100 Louisdor bekommen könnte. Ansonsten ist keine Auktion in Aussicht - alle Krösusse der Malerei erfreuen sich solider Gesundheit. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Blondel d'Azincourt, Barthélemy-Augustin; Kunstsammler
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Meulen, Adam Frans van der; Maler, 1632 - 1690 (GND)
Savalette de Buchelay, Marie-Joseph; Sammler 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 42, 5 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  20. August 1765 
Inhalt  Fragt Karoline Luise nach dem Erhalt der kleinen Kiste mit Düften, die er in Montpellier kaufte. Das Sortiment kostet 280 Livres. Eberts gab vor drei Monaten Ebenholzmöbel in Auftrag. Kommenden Samstag [24. August 1765] wird der Salon der königlichen Akademie öffnen. Landsmann Loutherbourg wird den Sieg mit 14 bewundernswerten Gemälden davontragen. Eines davon, in der Art eines van der Meulen, kaufte der Prinz [Louis V. Joseph] von Condé für 7200 Livres. Boucher wurde vom König [Ludwig XV.] zum ersten Hofmaler an Stelle des Carle van Loo ernannt, was Boucher, Eberts und ganz Paris sehr gefällt. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Boucher, François; Maler, 1703 - 1770 (GND)
Condé, Louis Joseph de; Generalleutnant, Gouverneur, 1736 - 1818 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Frankreich, Ludwig XV.; König; 1710 - 1774 (GND)
Loo, Carle van; Maler, 1705 - 1765 (GND)
Loutherbourg, Philippe-Jacques de; Maler, Illustrator, Erfinder, 1740 - 1812 (GND)
Meulen, Adam Frans van der; Maler, 1632 - 1690 (GND) 
Orte  Montpellier, Département Hérault [F]
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 96, 62 
Inhalt  Notiz bezüglich eines Gemäldes von van der Meulen. 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 23,3 cm, Breite 16,2 cm 
Personen  Meulen, Adam Frans van der; Maler, 1632 - 1690 (GND) 













Datenschutz   Impressum