Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 8 von 8
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 95 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  27. November 1760 
Inhalt  Dankt Karoline Luise für Zahlung der letzten Gemäldesendung an seinen Bruder [Philipp Jakob]. Bezüglich der Gemälde nimmt Eberts es den Künstlern in Karlsruhe übel, dass sie Karoline Luise beunruhigten. Karoline Luise möge dem genannten Heilmittel vertrauen. Als Eberts zur Versteigerung des Kabinetts des Comte de Vence aufbrechen wollte, erfuhr er, dass sie auf die erste Fastenwoche verschoben wurde. Verschiebung wird die Preise erhöhen. Von Karoline Luise favorisierte Gemälde besitzen trotz ihrer Qualität keine allgemeine Berühmtheit. Ausländische Familie bat Eberts, Drucke aus dem Kabinett des Königs, 23 Bände in Folio, zu verkaufen. Ludwig XIV. schenkte sie 1702 der Person, deren Erben die aktuellen Verkäufer sind. Eberts soll sie für 2400 Livres veräußern. Bei Barzahlung würde sich die Summe verringern, obgleich das Werk mehr als 3000 Livres wert ist. Drei Bände umfassen das Gesamtwerk von van der Meulen, ein Band die großen Schlachten Alexanders von Audran, mehrere Bände die Gemälde von Raffael, Correggio, Dominiquain [Domenichino], Fetti, Poussin und anderen, einige Bände Feiern in Versailles, Schlachten, königliche Häuser und weiteres. Eberts bietet dieses Werk Karoline Luise an. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Audran, Gérard; Kupferstecher, 1640 - 1703 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Domenichino; Maler, 1581 - 1641 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Eberts, Philipp Jakob; Kaufmann, Spediteur, 1724 - 1798
Fetti, Domenico; Maler, 1589 - 1623 (GND)
Frankreich, Ludwig XIV.; König; 1638 - 1715 (GND)
Makedonien, Alexander III.; König; v356 - v323 (GND)
Meulen, Adam Frans van der; Maler, 1632 - 1690 (GND)
Poussin, Nicolas; Künstler, Maler, 1594 - 1665 (GND)
Raffaello Sanzio; Maler, Baumeister, 1483 - 1520 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760 
Orte  Paris [F]
Versailles [F]; Schloss 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 41, 171 
Aussteller  Eberts, Johann Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  30. April 1764 
Inhalt  Der kleine Netscher wurde von einem russischen Grafen auf über 650 Livres getrieben. Eberts war bis auf 649 Livres 19 Sols gefolgt. Man sah allerdings in seinen Anweisungen, dass er bis zu 1000 Rubeln bieten sollte. Also verzichtete Eberts. Gemälde von Rosalba [Carriera] wurde kurz vor Eberts' Ankunft für unter 600 Livres verkauft. Erhielt Karoline Luises diesbezüglichen Brief, als man es einpackte, um es nach Berlin zu schicken. Eberts konnte es für 720 Livres erstehen. Verschickte es am 20. [April 1764] an Karoline Luise. Das Pastell ist vielmehr ein Guide [Guido Reni] oder Correggio. Eberts hätte dafür bis zu 50 Louisdor geboten, was man auch Carriera zahlte, bei Versteigerungen sogar 100 Louisdor. Karoline Luise war mit Gemälde von Schalcken zufrieden. Bücher über Altertümer und die Trajanssäule waren schlechte Proben. Greuze wurde exzessiv hoch gehandelt. Übersendet Rechnung für Gemälde von Schalcken und Rosalba über 1421 Livres 14 Sols. Postskriptum: Man versprach Eberts den Katalog mit den Preisen. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Carriera, Rosalba; Künstlerin, Malerin, 1675 - 1757 (GND)
Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Greuze, Jean-Baptiste; Maler, 1725 - 1805 (GND)
Netscher, Caspar; Künstler, Maler, 1639 - 1684 (GND)
Reni, Guido; Künstler, Maler, Radierer, 1575 - 1642 (GND)
Schalcken, Godfried; Künstler, Maler, 1643 - 1706 (GND) 
Orte  Berlin B
Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 100, 2 
Inhalt  Französische Übersetzung des ersten Kapitels 'Regole generali per giudicare del merito de' Pittori' aus Anton Raphael Mengs' 'Riflessioni [...] sopra i tre gran Pittori Raffaello, Correggio, e Tiziano, e sopra gli Antichi'. 
Sprache  Französisch 
Personen  Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Mengs, Anton Raphael; Künstler, Maler, 1728 - 1779 (GND)
Raffaello Sanzio; Maler, Baumeister, 1483 - 1520 (GND)
Vecellio, Tiziano; Künstler, Maler, 1477 - 1576 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 100, 4 
Inhalt  Französische Übersetzung des dritten Kapitels 'Del Gusto di Correggio' aus Anton Raphael Mengs' 'Riflessioni [...] sopra i tre gran Pittori Raffaello, Correggio, e Tiziano, e sopra gli Antichi'. 
Sprache  Französisch 
Personen  Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Mengs, Anton Raphael; Künstler, Maler, 1728 - 1779 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 100, 9 
Inhalt  Einleitung zu den "Note Sopra la Vita del Correggio" von Anton Raphael Mengs. 
Sprache  Italienisch 
Bemerkungen  Wahrscheinlich handelt es sich um Mengs' Autograph. 
Personen  Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Mengs, Anton Raphael; Künstler, Maler, 1728 - 1779 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 100, 10 
Inhalt  "Note Sopra la Vita del Correggio" von Anton Raphael Mengs. 
Sprache  Italienisch 
Bemerkungen  Wahrscheinlich handelt es sich um Mengs' Autograph. 
Personen  Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Mengs, Anton Raphael; Künstler, Maler, 1728 - 1779 (GND) 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 100, 11 
Inhalt  'Reflessioni Sopra l'eccelenza del Correggio' von Anton Raphael Mengs. 
Sprache  Italienisch 
Bemerkungen  Wahrscheinlich handelt es sich um Mengs' Autograph. 
Personen  Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Mengs, Anton Raphael; Künstler, Maler, 1728 - 1779 (GND) 
Kunstobjekt
Künstler  Carriera, Rosalba 
Titel  Die Poesie 
Technik  Pastell auf Papier, auf Leinwand aufgezogen 
Format  63 x 50 cm 
Provenienz  Erworben im April 1764 über Vermittlung von Johann Heinrich Eberts zum Preis von 720 Livres (zzgl. Versand 782,5 Livres) bei der Auktion »J. B. de Troy et autres« in Paris zusammen mit Schalcken, Godfried: Der Rommelpotspieler. »Melling-Inventar« 1784, Nr. 6 (bezeichnet als »Historie«) 
Lagerort  Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 
Inventarnummer  674 
Quellenzitat  Aukt. Kat.: J. B. (sic) de Troy et autres (Jean-François de Troy, 1669–1752, Direktor der Französischen Akademie in Rom), Paris, 9.4.–5.5.1764 (Lugt 1938, Nr. 1372), Nr. 26
»1 Tableau au pastel de La Rosalba representant une femme à micorps. coiffée en cheveux et couronnée de Laurier …. N°. 26 …. pr …. L. 720.«
Rechnung von Eberts an Karoline Luise, 20.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 170
»La Rosalba fut vendue 5 minutes avant mon arrivée a la vente, et au dessous de 600lt. La lettre de Votre Altesse Serenissime, me parvint au moment qu’il fut question de l’encaisser pour Berlin, j’ai tant marchandé, prié & promis qu’on me la cédé pour 720lt. et profitant de la meme caisse & de la diligence qui partait le 20 de ce mois je l’ai dirigé avec un plaisir inexprimable, a Votre Altesse Serenissime. Elle le trouvera d’abord froid, mais a l’examen ce n’est plus un Pastel, c’est un guide, un Corrège, et j’ensuis si content que si a la vente je l’eusse vu de si près je l’aurai infailliblement pousse a 50 Louis de pareille s’étant payé a Melle Carriera, et a des ventes plus de 100 Louis d’or. Votre Altesse Serenissime mieux que personne au monde, saura a apprecier ce beau morceau.«
Eberts konnte das Gemälde von Rosalba Carriera durch einen Preisaufschlag noch nach der Auktion für Karoline Luise erwerben und kündigt seinen Versand nach Karlsruhe an. Eberts an Karoline Luise, 30.4.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 171
»[…] flatte de la justice qu’Elle rend au mérite de La Rosalba, il y a tant de belles choses dans ce morceau qui corrigent le froid apparant au premier coup d’œil, que c’est pour un connaisseur toujours un admirable tableau […].«
Eberts freut sich, dass Karoline Luise das Bild gefällt. Eberts an Karoline Luise, 24.5.1764
GLA Karlsruhe, FA 5 A Corr 41, 175
»Im Vorzimmer gefiel mir eine Pastellmalerey von der Rosalba Carriera außerordentlich; es ist ein schönes idealisches Mädchen, in Lebensgröße mit entblößtem Arm und Busen; ihr heiteres Auge blickt frey umher, von der schönen Seele gemildert; ihre Miene ist so sanft, das Fleischigte so wahr, und die Ausführung bey vielem Fleis so leicht, daß ich mich laut als eifrigen Verehrer der reizenden Arbeiten dieser grossen Künstlerin nenne.«
Lang 1791, S. 77 
Literatur  Literatur zur Provenienz: Kircher 1933, S. 136, 197 – Slg. Kat. Karlsruhe 1966, Bd. 1, S. 75, Bd. 2, Abb. S. 200 – Börsch-Supan 1967, S. 95–97 – Lauts 1980, S. 202f. – Ausst. Kat. Karlsruhe 1983, Nr. 198 – Jeffares 2006 (5.2.2015) – Sani 2007, Nr. 374 – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 340 (Malereikabinett 105)
Weitere Literatur: Todorov 2014, S. 143f. – Ausst. Kat. Karlsruhe 2015, S. 262f. 
Personen  Carriera, Rosalba; Künstlerin, Malerin, 1675 - 1757 (GND)
Correggio, Antonio Allegri da; Maler, ca. 1489/94 - 1534 (GND)
Eberts, Johann Heinrich; Bankier, Kunstagent, Kunstsammler; 1726 - 1803 (GND)
Schalcken, Godfried; Künstler, Maler, 1643 - 1706 (GND)
Troy, Jean-François de; Künstler, Maler, 1679 - 1752 (GND) 
Orte  Paris [F] 













Datenschutz   Impressum