Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Laporte, Joseph de; Schriftsteller, Literaturkritiker, Kunstkritiker, Jesuit, 1713 - 1779 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 4 von 4
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 13 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  20. April 1750 
Inhalt  Beide von Karoline Luise gewünschten Exemplare - "Lettres à la jeune Angloise" und deren Antworten - werden am Samstag [25. April 1750] mit der Kutsche abgehen. Legt der Sendung die neue Tragödie "Oreste" und "Samson" von Voltaire bei, die gestern [19. April 1750] Morgen erschienen. Im Paket befinden sich zwei Briefe des Abbé de la Porte und zwei weitere von Fréron. Beide hatten Voltaire kritisiert, der beim Kanzler die Aussetzung des Verkaufs oder zumindest des Drucks ihrer Werke erreichte. Übersendet die Antwort auf das in Karoline Luises Brief beigelegte Schreiben. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 21,8 cm, Breite 16,5 cm 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Fréron, Elie-Catherine; Schriftsteller, Publizist, 1718 - 1776 (GND)
Laporte, Joseph de; Schriftsteller, Literaturkritiker, Kunstkritiker, Jesuit, 1713 - 1779 (GND)
Voltaire; Schriftsteller, Philosoph, Historiker, 1694 - 1778 (GND) 
Orte  Paris [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 14 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  18. September 1758 
Inhalt  Erkundigte sich nach dem Paket, das er in der Post in Straßburg aufgegeben hatte. Tannevat, erster Schreiber ("Commis") des General-Kontrolleurs, versicherte, das Paket gegengezeichnet und mit dem Siegelstempel seines Herrn versiegelt zu haben. Wi[e]demann, Schaffner im Stadthof des Prinzen, schrieb, dass man ihm für das Paket zahlte. Fleischmann zweifelt weder an Tannevat noch am Schaffner, vielmehr aber an den "Commis" oder dem Gepäckmeister in Straßburg. Fleischmann schickte vergangenen Dienstag [12. September 1758] über Straßburg eine Kiste mit den "Mercures", Blättern von Fréron und dem Abbé de la Porte, "antiquités de Paris" von Sainte-Foy, "la Conquête du Mexique" und den drei Bänden der Italienreise des Marquis de Marigny von Cochin. Ohne Kosten für Karoline Luise wird die Sendung bis in die Stadt gelangen, in der ein Neffe von Fleischmann die Sendung nach Karlsruhe adressieren wird. Die Art, mit der die Preußen kämpfen, ist angsterregend. Herzog von Aiguillon, auf der Seite der Bretagne befehlend, attackierte Engländer in Bucht von Catz [Saint-Cast] am 11. [September 1758] und drängte sie zurück. Englische Verluste lagen bei 4-5000 Mann. Fleischmann fürchtet, von Auflagen erdrückt zu werden, es folgt Erlass auf Erlass. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Aiguillon, Armand Emmanuel de Vignerot-Duplessis-Richelieu d'; Herzog, General, Politiker, 1720 - 1788 (GND)
Arcq, Philippe-Auguste de Sainte-Foy d'; Schriftsteller, Offizier, 1721 - 1795 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Cochin, Charles Nicolas; Zeichner, Kupferstecher, 1715 - 1790 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Fréron, Elie-Catherine; Schriftsteller, Publizist, 1718 - 1776 (GND)
Laporte, Joseph de; Schriftsteller, Literaturkritiker, Kunstkritiker, Jesuit, 1713 - 1779 (GND)
Marigny, Abel François Poisson de; Marquis, Verwaltungsbeamter, 1727 - 1781 (GND)
Tannevat; Schreiber
Wiedemann; Hofschaffner 
Orte  Paris [F]
Saint-Cast-le-Guildo, Département Côtes-d'Armor [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 16 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Straßburg 
Datum  3. März 1752 
Inhalt  Schickt mit der morgen [4. März 1752] abgehenden Kutsche zwei Ausgaben des "Mercure", zwei Blätter von Fréron, zwei vom Abbé de la Porte über Literatur sowie "Vie du Petit Pompée" von Toussaint, der auch "les moeurs" schrieb. Diese Werke werden von weiteren in Paris beliebten gefolgt. Bittet Karoline Luise, Büchermarkt zu beobachten und ihm mitzuteilen, was sie interessiert. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Bemerkungen  Ein Viertel des letzten Blatts fehlt 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Fréron, Elie-Catherine; Schriftsteller, Publizist, 1718 - 1776 (GND)
Laporte, Joseph de; Schriftsteller, Literaturkritiker, Kunstkritiker, Jesuit, 1713 - 1779 (GND) 
Orte  Paris [F]
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 24 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  25. Januar 1755 
Inhalt  Fleischmann schickte die von Karoline Luise gewünschten Bücher ab. Transport übernimmt Fuhrmann aus Straßburg. Es gibt nur 260 schwere Bücher. Neun Bücher pro Zentner sind erlaubt. Fleischmann schickte heute diesbezüglich den Frachtbrief an [Johann Reinhard] Koch. Karoline Luise wird in der Sendung alles finden was sie wünschte, außer: 1. Xenophons Werke, übersetzt von Coste, die man aus Holland beziehen muss. 2. Ein Traktat von le Beau zu Swift existiert nicht, aber ein Traktat von le Bas gegen das Erhabene. Weitere Werke von ihm sind in Lausanne in drei Bänden in Duodez erschienen. Buchhändler ersetzte Traktat von le Beau durch einen von Crouzat [de Crouzas], zwei Bände in Duodez. Es gibt keine anderen Predigten von Massillon als "l'avant [Avent], le petit Carême, le Carême, les Mysteres et les Panegyriques." Der Sendung fügte Fleischmann bei: 1. Fortsetzung der "année Litteraire" von Fréron und de la Porte. Dieses Werk wurde kritisiert, da die Autoren im letzten Heft den Diskurs von d'Alembert druckten, den er am Tag seiner Aufnahme in die Académie française hielt. 2. Fortsetzung des "Mercure". Nicht mehr der Abbé Raynal, sondern Boissy macht ihn nun. König [Ludwig XV.] gab ihm dieses Privileg während Fleischmanns Aufenthalt in Fontainebleau. 3. Memoiren von Bolingbroke. 4. Abbé Terrasson über den Gebrauch der Philosophie. 5. Tragödie des Triumvirats von Crébillon. 6. Komödie "L'Esprit du jour". 7. "Les Tubeurs". Fleischmann wollte die Geschichte der Jungfrau von Orléans beifügen, aber deren Autor Abbé Lenglet starb vor acht Tagen [18.01.1755], ohne sie vollendet zu haben. Fleischmann nahm keine Subskription des Werks für Karoline Luise vor, wegen der Probleme einer Nachlassverwaltung. Lenglet starb arm im Alter von 82 Jahren. Gerade werden die Fabeln von de La Fontaine gedruckt, von denen man sich viel erwartet, in Folio mit Stichen, von den fähigsten Künstlern nach Gemälden von Oudry. Sendung ist Prospekt beigelegt. Kein Herr aus Polen erwarb das Kabinett von Boze, sondern ein Präsident des Parlaments und drei Herren aus einem königlichen Gericht. Sie füllten damit ihre Bibliotheken auf und versteigerten den ansehnlichen Rest. Fleischmann war gestern [24. Januar 1755] Abend Zeuge, wie ein schlechtes Buch über Chirurgie, 1485 auf Deutsch mit Holzschnitten in Straßburg gedruckt, für über 80 Livres, der Traktat von Servet über die Trinität in Duodez für 360 Livres, versteigert wurden. Fleischmann sieht in den Financiers Ursache für solchen Wahnwitz. Chevalier de Vergennes, zuvor [französischer] Minister am kurfürstlichen Hof in Trier, wurde für den kürzlich verstorbenen des Alleurs zum Botschafter in Istanbul berufen. Er wird aber nur bevollmächtigter Minister beim neuen Sultan [Osman III.] sein. Der junge [Johann Friedrich Agatius von] Koch, einer von Fleischmanns Neffen, muss Chevalier de Vergennes nach Istanbul begleiten. Fleischmann übersendet Karoline Luise Liste der in Frage kommenden Bücher mit Preisen. Erinnert Karoline Luise an die ausstehende Summe von 577 Livres. Beiliegend Bücherliste mit 17 Titeln von fremder Hand, ergänzt durch sieben Titel von Fleischmanns Hand. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Alembert, Jean Le Rond d'; Mathematiker, Philosoph, Physiker, 1717 - 1783 (GND)
Alleurs, Roland Puchot des; Diplomat, 1693 - 1754
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Bas, le; Schriftsteller
Boissy, Louis de; Schriftsteller, Redakteur, 1694 - 1758 (GND)
Bolingbroke, Henry St. John; Politiker, Schriftsteller, 1678 - 1751 (GND)
Coste, Pierre; Schriftsteller, Übersetzer, 1668 - 1747 (GND)
Crébillon, Prosper Jolyot de; Dramatiker, 1674 - 1762 (GND)
Crousaz, Jean-Pierre de; Philosoph, Mathematiker, 1663 - 17501663 - 1748 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Frankreich, Ludwig XV.; König; 1710 - 1774 (GND)
Fréron, Elie-Catherine; Schriftsteller, Publizist, 1718 - 1776 (GND)
Gros de Boze, Claude; Numismatiker, 1680 - 1753 (GND)
Koch, Johann Friedrich Agatius von; Diplomat, Gesandter, Geheimrat, Oberamtmann, 1725 - 1788 (GND)
Koch, Johann Reinhard; Kammerrat, 1697 - 1755
La Fontaine, Jean de; Schriftsteller, 1621 - 1695 (GND)
Laporte, Joseph de; Schriftsteller, Literaturkritiker, Kunstkritiker, Jesuit, 1713 - 1779 (GND)
Lenglet du Fresnoy, Nicolas; Gelehrter, Historiker, Geograph, 1674 - 1755 (GND)
Massillon, Jean Baptiste; Bischof, 1663 - 1742 (GND)
Osmanisches Reich, Osman III.; Sultan; 1699 - 1757
Oudry, Jean-Baptiste; Künstler, Maler, Radierer, 1686 - 1755 (GND)
Raynal, Guillaume Thomas François; Historiker, Philosoph, 1713 - 1796 (GND)
Servetus, Michael; Arzt, Philosoph, 1511 - 1553 (GND)
Terrasson, Jean; Philologe, 1670 - 1750 (GND)
Vergennes, Charles Gravier de; Politiker, Diplomat, 1717 - 1787 (GND)
Xenophon; Historiker, Sokratiker, v. 430 - v. 355 (GND) 
Orte  Fontainebleau, Département Seine-et-Marne [F]
Istanbul [TR]
Lausanne, Kanton Waadt [CH]
Paris [F]
Straßburg [F]
Trier TR 













Datenschutz   Impressum