Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Meskerck; Künstler - Stichwort
Treffer:1 bis 2 von 2
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 38 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  29. Februar 1760 
Inhalt  Karoline Luise fragte Fleischmann bezüglich der Vergrößerung ihres Gemäldekabinetts. Katalog der Sammlung Thiers, den Fleischmann vor zwei oder drei Jahren erhielt und Karoline Luise anbietet, verkauft sich nicht. Aufzählung der Gemälde, die König [Ludwig XV.] im Luxembourg ausstellen ließ, findet sich in "Voyage Pittoresque". De Vence starb Anfang des Jahres im Amt, nach Genuss eines Frikassees. Wille schätzt dessen Gemälde, die verkauft werden. Fleischmann möchte eine Liste [der Gemälde] in Karoline Luises Händen wissen. In Karoline Luises Liste von Büchern über Malerei vermisst Fleischmann das Werk von Richardson und die Leben der Maler von Darginville [d'Argenville], beides nützliche Werke. Wird Karoline Luise das allseits erwartete Gedicht über die Malerei von Watel [Watelet] mit schönen Figuren schicken, herausragender Druck in Quart. Fand das Gedicht von [Du]fresnoy, dem beigefügt eine Zeichnung von Le Clerc. Dieses wird Fleischmann mit den beiden Gemälden von Mesker[ck], einigen "Fréronades", Ausgaben des Mercure [françois], der Fortsetzung des Sammelbandes "E et F" und einem amüsanten Pariser Gerichtsurteil mit der Kutsche nach Straßburg schicken. Das von Karoline Luise bestellte Gedicht des Philosophen von Sanssouci [Friedrich II. von Preußen] wird Fleischmann am Sonntag [2. März 1760] vom Buchbinder erhalten und am Montag [3. März 1760] mit der großen Post verschicken. Fleischmann wünscht sich ein gemaltes Werk von der Hand der Karoline Luise, das nach seinem Tod in das Familienfideikommiss übergehen soll. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Crozat de Thiers, Louis-Antoine; General, Kunstsammler, 1699 - 1770 (GND)
Dézallier d'Argenville, Antoine-Nicolas; Kunsthistoriker, Naturwissenschaftler, 1723 - 1796 (GND)
Dufresnoy, Charles-Alphonse; Maler, Architekt, Kunstschriftsteller, 1611 - 1668 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Frankreich, Ludwig XV.; König; 1710 - 1774 (GND)
Le Clerc; Künstler
Meskerck; Künstler
Preußen, Friedrich II.; König; Komponist, 1712 - 1786 (GND)
Richardson, Jonathan; Künstler, Maler, Kunsthistoriker, 1694 - 1771 (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Watelet, Claude-Henri; Enzyklopädist, Künstler, 1718 - 1786 (GND)
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F]
Paris [F]; Palais du Luxembourg
Straßburg [F] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 40, 41 
Aussteller  Fleischmann, Georg Wilhelm 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Paris 
Datum  19. Juni 1760 
Inhalt  Erhielt Karoline Luises Brief. Kiste mit Gemälden ist bei Karoline Luise eingetroffen. Vor einem Monat schickte Fleischmann eine Kiste mit Büchern und Broschüren an Kommissionär. Offizier des Erzbischofs von Reims [Armand Jules de Rohan-Guémené] kümmert sich um ein kleines Paket für Karoline Luise, das Fortsetzung des Streits anlässlich der Rede von le Franc [de Pompignan] und der Komödie "les Philosophes" von Palissot enthält. Ferner darin enthalten: 1. Aufsatz für den König [Ludwig XV.] von le Franc [de Pompignan]. 2. Einleitung zu "les Philosophes". 3. "le songe de Palissot" von Abbé Morel[l]et, der vergangenen Samstag [14. Juni 1760] in die Bastille geführt wurde. 4. Schriften [?] adressiert an denselben [Morellet]. 5. Medaille, geprägt auf desselben [Morellets] Veranlassung. 6. Gedicht über die Rache der Thalia. 7. Geschichte der modernen Philosophen mit gestochenen Porträts. 8. Blätter von Fréron. Die "academie" von Le Clerc findet sich angebunden an das Gedicht von [Du]fre[s]noy. Fleischmann versuchte mit Wille die Stücke zu bekommen, die sich Karoline Luise aus dem Kabinett des Comte de Vence wünscht. Raten Karoline Luise, Auftrag an Bankier zu widerrufen. Karoline Luise soll ihnen eine Liste der gewünschten Gemälde mit den Preisen, die sie zahlen möchte, und den bevorzugten Meistern zukommen lassen. Differenzen zwischen Universalerben und Erben werden den Termin der Auktion um Monate verzögern. Diese wird nicht beginnen, solange Will[e] dort beschäftigt ist. Gemälde werden teurer werden. Fleischmann rät Karoline Luise, die beiden Gemälde von Meskerck, das Portefeuille und die beiden Kartons mit Zeichnungen zu behalten; erstgenannte wegen des Preises, da sie kaum die Frachtkosten von Paris nach Karlsruhe und von Karlsruhe nach Straßburg wert sind; zweitgenannte als Inspirationsquelle. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Dufresnoy, Charles-Alphonse; Maler, Architekt, Kunstschriftsteller, 1611 - 1668 (GND)
Fleischmann, Georg Wilhelm; Geheimrat, Kunstagent, 1693 - 1776 (GND)
Frankreich, Ludwig XV.; König; 1710 - 1774 (GND)
Fréron, Elie-Catherine; Schriftsteller, Publizist, 1718 - 1776 (GND)
Le Clerc; Künstler
Lefranc de Pompignan, Jean-Jacques; Schriftsteller, 1709 - 1784 (GND)
Meskerck; Künstler
Morellet, André; Historiker, Schriftsteller, Philosoph, 1727 - 1819 (GND)
Palissot de Montenoy, Charles; Gelehrter, 1730 - 1814 (GND)
Rohan, Armand Jules de; Erzbischof, 1695 - 1762 (GND)
Thalia; Göttin (GND)
Villeneuve-Vence, Claude-Alexandre de; Kunstsammler, 1702 - 1760
Wille, Johann Georg; Kupferstecher, Kunstagent, 1715 - 1808 (GND) 
Orte  Paris [F]
Paris [F]; Bastille
Straßburg [F] 













Datenschutz   Impressum