Karoline Luise von Baden. Kunst und Korrespondenz

Suchergebnis

Neue Suche

Suche nach: Asseburg, Achatz Ferdinand von der; Diplomat, 1721 - 1797 (GND) - Stichwort
Treffer:1 bis 3 von 3
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 6, 3 
Aussteller  Asseburg, Achatz Ferdinand von der 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Meisdorf 
Datum  16. Dezember 1773 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Asseburg, Achatz Ferdinand von der; Diplomat, 1721 - 1797 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND) 
Orte  Meisdorf : Falkenstein HZ 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 35 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  16. Oktober 1773 
Inhalt  Bedankt sich für die Marmorsteine. Treuer mutmaßt, dass die eine Kiste für London bestimmt ist und dass Karoline Luise den Katalog der Auktion [van Zuijlen] van Nijevelt erhielt, die am 9. November [1773] stattfinden wird. Treuer ließ durch Meuschen weitere Ausgaben der Monthly Review mitbringen. Graf von Schmettau bedankt sich für einen Brief der Karoline Luise, ausgestellt in [Schloss] Favorite. Die Allianz Russlands mit dem Haus Hessen eröffnet Treuer neue Perspektiven: Der Hof von Sankt Petersburg unterhielt, neben dem Botschafter und dem Minister, einen Residenten in Den Haag. Zu Zeiten des Grafen von Golowkin war das von Brant. Seitdem gab es keinen Residenten mehr. Jetzt möchte Treuer diesen Posten besetzen. Die Umstände sind gerade günstig, da die Regierung de Swart, Resident in Sankt Petersburg, ernannte. In Sankt Petersburg ist man mit diesem nicht zufrieden, da er nicht von hoher Geburt ist und es ist nicht klar, ob der Fürst Gallizin [Galitzin], der die Botschaft in Berlin wollte, in Den Haag bleibt. Deshalb möchte Treuer den Fürsten Orlow kennenlernen. Von der Asseburg könnte die Verbindung herstellen. Da Treuer von der Asseburg im Gegensatz zu Karoline Luise nicht kennt, bittet Treuer Karoline Luise, ein Wort für ihn einzulegen. Das Gleiche bat Treuer die Landgräfin [Karoline von Hessen-Darmstadt] zu tun. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Format  Höhe 19 cm, Breite 11 cm 
Personen  Asseburg, Achatz Ferdinand von der; Diplomat, 1721 - 1797 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Brant, Christoph von; Diplomat
Galitzin, Dmitri Alexejewitsch; Diplomat, Politiker, Mineraloge, 1738 - 1803 (GND)
Golowkin, Alexej Gawrilowitsch; Diplomat, - 1766
Hessen-Darmstadt, Karoline Henriette Christiane; Landgräfin; 1721 - 1774 (GND)
Meuschen, Friedrich Christian; Naturwissenschaftler, 1719 - (GND)
Orlow, Grigori Grigorjewitsch; Politiker, 1734 - 1783 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Swart, Johan Isaac de; Diplomat
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Zuijlen van Nijevelt, van; Sammler 
Orte  Berlin B
Den Haag [NL]
London [GB]
Sankt Petersburg [RUS] 
Dokument
Signatur  FA 5 A Corr 36, 43 
Aussteller  Treuer, Gottlieb Heinrich 
Empfänger  Baden, Karoline Luise von 
Ort  Den Haag 
Datum  26. Oktober 1773 
Inhalt  Bedankt sich für die Marmorsteine. Fragt, ob die eine Kiste an Marmorsteinen für London bestimmmt ist. Karoline Luise wird den Katalog zur Auktion [van Zuijlen] van Nijevelt erhalten haben, die am 9. [November 1773] stattfinden wird. Treuer hatte dem Katalog die Monthly Reviews von Meuschen beigefügt. Graf von Schmettau bedankt sich für einen Brief der Karoline Luise, ausgestellt in [Schloss] Favorite. Die Allianz Russlands mit dem Haus Hessen eröffnet Treuer neue Perspektiven: Der Hof von Sankt Petersburg unterhielt, neben dem Botschafter und dem Minister, einen Residenten in Den Haag. Zu Zeiten des Grafen von Golowkin war das von Brant. Seitdem gab es keinen Residenten mehr. Jetzt möchte Treuer diesen Posten besetzen. Die Umstände sind gerade günstig, da die Regierung de Swart, Resident in Sankt Petersburg, ernannte. In Sankt Petersburg ist man mit diesem nicht zufrieden, da er nicht von hoher Geburt ist und es ist nicht klar, ob der Fürst Gallizin [Galitzin], der die Botschaft in Berlin wollte, in Den Haag bleibt. Deshalb möchte Treuer den Fürsten Orlow kennenlernen. D'Assebourg [von der Asseburg] könnte die Verbindung herstellen. Da Treuer von der Asseburg im Gegensatz zu Karoline Luise nicht kennt, bittet Treuer Karoline Luise, ein Wort für ihn einzulegen. Das Gleiche bat Treuer die Landgräfin [Karoline von Hessen-Darmstadt] zu tun. 
Überlieferungsart  Ausfertigung 
Sprache  Französisch 
Personen  Asseburg, Achatz Ferdinand von der; Diplomat, 1721 - 1797 (GND)
Baden, Karoline Luise; Markgräfin; Kunstsammlerin, Naturaliensammlerin, 1723 - 1783 (GND)
Brant, Christoph von; Diplomat
Galitzin, Dmitri Alexejewitsch; Diplomat, Politiker, Mineraloge, 1738 - 1803 (GND)
Golowkin, Iwan Gawrilowitsch; Diplomat
Hessen-Darmstadt, Karoline Henriette Christiane; Landgräfin; 1721 - 1774 (GND)
Meuschen, Friedrich Christian; Naturwissenschaftler, 1719 - (GND)
Orlow, Grigori Grigorjewitsch; Politiker, 1734 - 1783 (GND)
Schmettau, Woldemar Hermann von; Jurist, Offizier, 1719 - 1785 (GND)
Swart, Johan Isaac de; Diplomat
Treuer, Gottlieb Heinrich; Agent, Diplomat, - 1780
Zuijlen van Nijevelt, van; Sammler 
Orte  Berlin B
Den Haag [NL]
London [GB]
Sankt Petersburg [RUS] 













Datenschutz   Impressum